Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro 13 mit Touch Bar…

fest verlötete SSD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fest verlötete SSD

    Autor: velo 16.12.16 - 14:08

    Ich weiß nicht, ob ich trauern soll, oder nur sauer sein.

    Ich will wieder ein MacBook Pro - aber nicht so!
    Das wäre nur eine HassLiebe. Hätte schon Lust auf eine lautstarke Protestaktion in einem Applestore. (Aber da ist niemand da, der was dafür kann.)

    Apple, ihr nervt und vergrault euch eure Fans!

  2. Re: fest verlötete SSD

    Autor: Kondratieff 16.12.16 - 14:37

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple, ihr nervt und vergrault euch eure Fans!

    Und vielleicht noch schlimmer: Sie vergraulen auch alle, die nicht Fans, aber dennoch Apple-Kunden sind, weil es früher mal - subjektiv-relational gesehen - sehr gute Geräte gab.

  3. Re: fest verlötete SSD

    Autor: unbuntu 16.12.16 - 20:08

    velo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple, ihr nervt und vergrault euch eure Fans!

    Nö, die bleiben ja eben bei Apple, weil sie nicht den Aufwand eines kompletten Systemwechsels wollen und sonst auch lauter Software neu kaufen müssten.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: fest verlötete SSD

    Autor: dschu 16.12.16 - 20:09

    Hackintosh?

  5. Re: fest verlötete SSD

    Autor: velo 16.12.16 - 20:34

    Hatte ich auch schon überlegt, aber keine Erfahrung damit. Ob das genauso gut läuft? Ein gutes Notebook, das voll unterstützt wird? Auch mit Grafik und Ruhezustand?

  6. Re: fest verlötete SSD

    Autor: MarioWario 16.12.16 - 21:21

    Nee, leider nicht - offenbar schert sich die Community von BSD auch nur um Server (alle nutzen Apple-Notebooks oder alte Thinkpads) und Linux als Unix-Derivat liefert oft nur Lösungen die selten gleichrangig sind zu Apple's OS oder Windows-Notebooks.

    Wahrscheinlich kommt irgenwann über Android ein neues Linux-OS auf ARM-Basis und alle kaufen wieder halbgaren Dreck - ohne ECC-RAM, mit 20 MB/s Speicheranbindung, etc.

    Offenbar lohnt sich nur second hand IT oder anachronistische Desktop-Technik mit Hackintosh (am besten mit Snow Leopard). Eigentlich ist es noch schlimmer mit Telefonen - der Trend geht zum Feature-Phone/Burner (weniger Tracking und Hacking).

    Was wirklich noch funktioniert ist der TV-Geräte-Markt - abgesehen von der Senderinfrastruktur (siehe Satelliten-Pay-TV, Kabel und dvb-T2 - they are doomed).

  7. Re: fest verlötete SSD

    Autor: LordGurke 16.12.16 - 22:25

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > velo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple, ihr nervt und vergrault euch eure Fans!
    >
    > Nö, die bleiben ja eben bei Apple, weil sie nicht den Aufwand eines
    > kompletten Systemwechsels wollen und sonst auch lauter Software neu kaufen
    > müssten.

    Ich weiß nicht, ob das heutzutage noch ein echtes Argument ist. Adobe ist es beispielsweise zumindest bei Photoshop oder Lightroom egal unter welchem Betriebssystem das läuft. Du kannst die Lizenz unter MacOS deaktivieren und unter Windows wieder aktivieren.
    Selbiges dürfte auch für viele andere Hersteller gelten, der Software-Neukauf wäre also eher eine geringe Hürde. Der Systemwechsel und die Umschulung von Mitarbeitern (und bei manchen auch vielleicht eine Umerziehung ;-) ) ist da wohl eher der Grund.

    Aber was anderes: Wie sieht das eigentlich so mit diversen ISO-Datenschutzzertifizierungen aus wenn man das Gerät einschicken muss und die SSD nicht vorher rausholen kann? Bietet Apple da in den Stores eine Möglichkeit, dass die vor Ort ausgebaut wird oder muss man dann mit einem kaputten Gerät leben was nicht repariert werden darf?

  8. Re: fest verlötete SSD

    Autor: ffx2010 17.12.16 - 01:51

    Schau doch einmal im insanelymac- oder tonymac-Forum nach. Dort gibt es zahlreiche Guides and Hardware-Vorschläge. Prinzipiell läuft heute alles nahezu 100%, was Intel-Hardware benutzt. Habe mein Vaio F11 gerade auf 10.12.1 aktualisiert. Alles dank clover, wahnsinnig guter Bootloader, der quasi fast alles automatisch patcht per temporärer Injection. Ist aber vergleichbar schwer wie Linux zu installieren. Am besten, man hat schon ein OSX parat, von dort aus kann man Clover per Installer auf die externe Festplatte installieren. Außerdem sollte an etwas Ahnung haben, z.B. wissen was EFI, HFS und ein verbose-Mode sind.

  9. Re: fest verlötete SSD

    Autor: hyperlord 17.12.16 - 08:29

    Da dir SSD verlötet ist, kann die auch Apple nicht einfach ausbauen. Also mit Lötkolben ja, aber sonst halt nicht.

  10. Re: fest verlötete SSD

    Autor: Timsel 17.12.16 - 10:13

    LordGurke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > velo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Apple, ihr nervt und vergrault euch eure Fans!
    > >
    > > Nö, die bleiben ja eben bei Apple, weil sie nicht den Aufwand eines
    > > kompletten Systemwechsels wollen und sonst auch lauter Software neu
    > kaufen
    > > müssten.
    >
    > Ich weiß nicht, ob das heutzutage noch ein echtes Argument ist. Adobe ist
    > es beispielsweise zumindest bei Photoshop oder Lightroom egal unter welchem
    > Betriebssystem das läuft. Du kannst die Lizenz unter MacOS deaktivieren und
    > unter Windows wieder aktivieren.
    Und das war lange für der Creative Cloud so, eine Adobe-Lizenz für den Mac ließ sich problemlos in eine Win-Lizenz umwandeln - und umgekehrt.

    > Selbiges dürfte auch für viele andere Hersteller gelten, der
    > Software-Neukauf wäre also eher eine geringe Hürde.
    Ist überhaupt keine, sogar bei Microsoft mit Office & Co. klappt das - außer bei Mac-Only-Software.

    > Aber was anderes: Wie sieht das eigentlich so mit diversen
    > ISO-Datenschutzzertifizierungen aus wenn man das Gerät einschicken muss und
    > die SSD nicht vorher rausholen kann? Bietet Apple da in den Stores eine
    > Möglichkeit, dass die vor Ort ausgebaut wird oder muss man dann mit einem
    > kaputten Gerät leben was nicht repariert werden darf?
    Kommt auf das Problem an, vor Ort ist oft möglich und, falls es ggfs. kein eigenverschuldeter Schaden war, bekommst du ein Neugerät gleich mit samt der gespiegelten Platte.

  11. Re: fest verlötete SSD

    Autor: ve2000 17.12.16 - 11:04

    Timsel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Kommt auf das Problem an, vor Ort ist oft möglich und, falls es ggfs. kein
    > eigenverschuldeter Schaden war, bekommst du ein Neugerät gleich mit samt
    > der gespiegelten Platte.

    Was aber, wenn das Gerät wegen, sagen wir eines defekten Mainboards, nicht mehr startet?
    Da ist nix mehr mit spiegeln der Platte.
    Normalerweise hat man dann die Platte ausgebaut um seine Daten...aber ok, vielleicht verstehe ich da, im Gegensatz zu Apple, auch nur irgendwas nicht.

  12. Re: fest verlötete SSD

    Autor: JackyChun 17.12.16 - 20:05

    Eigentlich ganz einfach Apple möchte weg vom PRO Markt und auf den Consumer Markt und bietet dafür eine Konsole im Design eines Notebooks an.

    Kann man schon so machen, ist dann halt Kacke.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

  13. Re: fest verlötete SSD

    Autor: Moe479 18.12.16 - 14:46

    und wenn mehr das auch so machen zeigt das der industrie dass der scheiß den sie gerade macht nicht so geil ist ... solange ihr das zug aber abkauft wird sich nichts zum besseren wenden weil euer murren interessiert keinen, sondern nur euer geld!

  14. Re: fest verlötete SSD

    Autor: stoneburner 18.12.16 - 15:57

    LordGurke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was anderes: Wie sieht das eigentlich so mit diversen
    > ISO-Datenschutzzertifizierungen aus wenn man das Gerät einschicken muss und
    > die SSD nicht vorher rausholen kann? Bietet Apple da in den Stores eine
    > Möglichkeit, dass die vor Ort ausgebaut wird oder muss man dann mit einem
    > kaputten Gerät leben was nicht repariert werden darf?

    mit enterprise servicevertrag bekommst du ein neues macbook per botendienst geliefert und darfst das alte ohne logic board zurückschicken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. etkon GmbH, Gräfelfing
  2. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  3. Staffery GmbH, Berlin
  4. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35