Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro 13 mit Touch Bar…

Zufriedenstellende Beobachtung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zufriedenstellende Beobachtung

    Autor: zZz 17.12.16 - 17:21

    Für mich als nicht uneingeschränkt glücklicher Apple-Nutzer ist es schön zu beobachten, wie durchwachsen die Bewertungen der aktuellen Apple-Produkte ist. Damit meine ich nicht nur Golem, sogar John Gruber hadert in letzter zeit vergleichsweise viel. Bleibt zu hoffen, dass das einen Einfluss auf Apples zukünftige Produkte hat, denn ich würde nur äusserst ungern das Betriebssystem wechseln.

  2. Re: Zufriedenstellende Beobachtung

    Autor: Overlord 17.12.16 - 18:56

    Hoffe ich auch, aber Apple war ja immer ziemlich intolerant, wann externen Äußerungen anging. Ich hab noch nie ein Unternehmen erlebt, was so schlecht mit seinen Kunden umgeht.

    Ich bin mittlerweile selbst am überlegen, was ich mache. Bin seit Jahren treuer Apple Benutzer, aber weder das iPhone noch das MacBookPro reissen mich vom Hocker. Eher im Gegenteil - ich sehe mit dem Umstieg auf die neuen Geräte einiges an Problemen und keinen großen Mehrwert. Allerdings wird Apple halt irgendwann auch die alten Produkte aus dem Sortiment nehmen und dann bleibt einem ja leider nicht mehr viel übrig - außer halt zur Konkurrenz zu gehen. Allerdings ist man von Apple so einigen Luxus gewöhnt. Wenn die aber so weiter machen (und davon gehe ich stark aus), dann wird das in der Zukunft aber auch keine Rolle mehr spielen.

  3. Re: Zufriedenstellende Beobachtung

    Autor: flow77 17.12.16 - 19:36

    Overlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffe ich auch, aber Apple war ja immer ziemlich intolerant, wann externen
    > Äußerungen anging. Ich hab noch nie ein Unternehmen erlebt, was so schlecht
    > mit seinen Kunden umgeht.
    >
    > Ich bin mittlerweile selbst am überlegen, was ich mache. Bin seit Jahren
    > treuer Apple Benutzer, aber weder das iPhone noch das MacBookPro reissen
    > mich vom Hocker. Eher im Gegenteil - ich sehe mit dem Umstieg auf die neuen
    > Geräte einiges an Problemen und keinen großen Mehrwert. Allerdings wird
    > Apple halt irgendwann auch die alten Produkte aus dem Sortiment nehmen und
    > dann bleibt einem ja leider nicht mehr viel übrig - außer halt zur
    > Konkurrenz zu gehen. Allerdings ist man von Apple so einigen Luxus gewöhnt.
    > Wenn die aber so weiter machen (und davon gehe ich stark aus), dann wird
    > das in der Zukunft aber auch keine Rolle mehr spielen.

    Ich sehe das auch so. Die letzten Jahre bin ich sehr vorsichtig bzgl. Apple Produkten geworden und bin vor allem bei den major releases serh vorsichtig geworden. Nutze aktuell ein iPhone SE (sehr zufrieden damit) und ein MBP Retina Mid 12.
    Gerade die MBPs der letzten 4 Jahre sind für mich durchweg eine Enttäuschung und ziehen komplett an meinen Anforderungen bzgl. Weiterentwicklung vorbei. (ich spare mir genauere Erläuterungen bzgl. der Spiegel-Displays und dem Wegfall von Erweiterungen).

    Der einzige Grund warum ich aktuell noch bei Apple bin ist die Software. Auch wenn iOS/macOS immer mehr Dinge implementiert bekommt die ich eher als störend oder unnötig empfinde (emojis und der ganze schmarrn) ist für mich Windows keine wirkliche Alternative. Ich habe hier selbst noch einen (top) Desktop Rechner mit Windows 10 laufen, aber abgesehen vom Zocken und für VMs frustriert mich das ganze system bereits beim Starten. Linux auf dem Desktop ist für mich definitiv keine Alternative - was bleibt also? Einzig ein Hackintosh; wohl auch keine ultimative Lösung.

    Und du hast recht, Apple hat einen neuen Weg eingeschlagen der kontinuerlich richtung Öberflächlichkeit abdriftet. Immer schöner, immer leichter, immer dünner und immer mehr austauschbar - die Model-Branche hat es ja perfekt vorgelebt wie es läuft.

    Wenn ich da an die unibody MBPs mit mattem Display und einfachem HDD/RAM/etc. Tausch/Erweiterung denke...tja die Zeiten sind vorbei.

  4. Re: Zufriedenstellende Beobachtung

    Autor: Kondratieff 18.12.16 - 01:17

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 0,49€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24