Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro 13 Retina im…

So jetzt noch 2-3 mal so dick...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: Casandro 29.11.12 - 12:24

    ...und den Platz mit Akkus (auswechselbar) und Kunststoff für die Stabilität des Gehäuses ausfüllen, und das wird schon fast was. Noch Linux drauf, und man kann mit der Auflösung sogar was anfangen.

  2. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: kabuu 29.11.12 - 12:38

    Na hoffentlich verstehen die anderen deinen Beitrag :)

  3. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: DF 29.11.12 - 12:44

    Lieber etwas dicker und dafür Quad-Core. Ich weiß ja nicht, ob das "Pro" für "Professionell" steht, aber wenn mein Handy ein Quad-Core hat, das Notebook aber mit 2 Kernen auskommen muss, ist irgendwas falsch.

  4. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: illuminant777 29.11.12 - 13:17

    der Quadcore deines Handys ist damit kaum vergleichbar.. Aber ich finde es mal wieder faszinierend was das Gerät alles nicht hat für den ziemlich heftigen Preis von 1750 euro.

  5. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: Unwichtig 29.11.12 - 16:49

    Oder zum gleichen Preis ein stabiles und funktionierendes Lenovo nehmen.
    Ich hatte viele Apple Hardware. Aber seit ca 5-6 Jahre enttaeuschen sie nur noch...

  6. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: violator 29.11.12 - 21:21

    DF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wenn mein Handy ein Quad-Core hat, das
    > Notebook aber mit 2 Kernen auskommen muss, ist irgendwas falsch.


    Mein Fahrrad hat 21 Gänge, mein Auto nur 6. Irgendwas läuft da falsch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 21:21 durch violator.

  7. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: DF 29.11.12 - 21:35

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber wenn mein Handy ein Quad-Core hat, das
    > > Notebook aber mit 2 Kernen auskommen muss, ist irgendwas falsch.
    >
    > Mein Fahrrad hat 21 Gänge, mein Auto nur 6. Irgendwas läuft da falsch.

    Hehe, guter Vergleich :-)
    Nur mit dem Unterschied, dass es kein PKW mit 21 Gängen gibt. Notebooks mit Intel Quad-Core ist eigentlich nichts besonderes ab 600 ¤.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 21:36 durch DF.

  8. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: McCoother 29.11.12 - 22:05

    DF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber etwas dicker und dafür Quad-Core. Ich weiß ja nicht, ob das "Pro"
    > für "Professionell" steht, aber wenn mein Handy ein Quad-Core hat, das
    > Notebook aber mit 2 Kernen auskommen muss, ist irgendwas falsch.


    IPhones haben auch nur 2 Kerne..

  9. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: flow77 29.11.12 - 22:30

    Dann kauf dir doch so ein Gerät. Quadcore gibt es bei Apple eben nur bei den 15" Modellen.


    DF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DF schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > aber wenn mein Handy ein Quad-Core hat, das
    > > > Notebook aber mit 2 Kernen auskommen muss, ist irgendwas falsch.
    > >
    > >
    > > Mein Fahrrad hat 21 Gänge, mein Auto nur 6. Irgendwas läuft da falsch.
    >
    > Hehe, guter Vergleich :-)
    > Nur mit dem Unterschied, dass es kein PKW mit 21 Gängen gibt. Notebooks mit
    > Intel Quad-Core ist eigentlich nichts besonderes ab 600 ¤.

  10. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: wasabi 29.11.12 - 22:43

    > Notebooks mit
    > Intel Quad-Core ist eigentlich nichts besonderes ab 600 ¤.

    Aber eben nicht in einem dünnen 13-Zöller. Falls der heise-Preisvergleich den kompletten Markt anzeigt, dann gibt es übrhaupt nur drei 13"-Notebooks mit Intel Quadcore.

    Ansonsten kann man auch mit einem 2,5GHz DualCore Ivy Bridge durchaus "professionell" arbeiten. Ich bin mir sehr sicher, dass das ganz viele tun.

  11. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: Bufanda 29.11.12 - 22:56

    Die Frage ist doch was ist mit "Professionell" gemeint?
    Will ich professionelle Videobearbeitung?
    Will ich professionelle CAD?
    Will ich professionelle PowerPoint Präsentationen?
    Will ich professionelle Softwareentwicklung?
    WIll ich professionelles Musikmixing?
    WIll ich .........

    Man will auch nicht alles mit einem Notebook machen, manchmal ist für das "professionelle" Arbeiten eine Workstation mit 12 oder 16 Kernen doch besser. Oder halt mit ner "dicken" Grafikkarte, da die dann beim Videorendering oder CAD dann doch schneller arbeitet, als die CPUs.

  12. Re: So jetzt noch 2-3 mal so dick...

    Autor: Bufanda 29.11.12 - 23:00

    DF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber etwas dicker und dafür Quad-Core. Ich weiß ja nicht, ob das "Pro"
    > für "Professionell" steht, aber wenn mein Handy ein Quad-Core hat, das
    > Notebook aber mit 2 Kernen auskommen muss, ist irgendwas falsch.


    Na dann lass mal Cinebench auf deinem Handy gegen die zwei Kerne des Mac antreten, mal sehen wer gewinnt. Vier Kerne heist nicht gleich gut! Ich kann dir auch eine Software schreiben, die dein vier Kern-Handy dermassen ausbremst, das jedes fünf Jahre alte win Kern-Handy dagegen "rennt". Und sag mir mal wann dein Handy wirklich alle vier Kerne ausreizt? Oder sprichts du am Telefon so schnell, dass des Handy die Sprachrate herunterrechnen muß, so dass dein Gegenüber dich versteht ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. fluid Operations AG, Walldorf (Baden)
  2. LAWO Informationssysteme GmbH, Rastatt
  3. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 5,99€
  3. 19,99€ - Release 19.10.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

    Apple hat nur kurz nach der Vorstellung von iOS 11 ein Update hinterhergeschoben. Was iOS 11.0.1 macht, verriet Apple bisher nicht. Es handle sich um ein Wartungsupdate, heißt es beim Hersteller. Einige Nutzer berichten seit iOS 11 von kurzen Akkulaufzeiten und Tonproblemen beim Telefonieren.

  2. Banking-App: Outbank im Insolvenzverfahren
    Banking-App
    Outbank im Insolvenzverfahren

    Der Betreiber der großen Banking-App kann seine Rechnungen nicht mehr bezahlen. Wird kein Käufer gefunden, muss Outbank eingestellt werden.

  3. Glasfaser: Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck
    Glasfaser
    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

    Durch ihren radikalen Vectoring-Kurs verliert die Telekom in München, Hamburg und Köln immer mehr Kunden an die Glasfaserbetreiber der Stadtwerke. Daher musste auch Deutschlandchef van Damme gehen.


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02