Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro 13 Retina im…

Anfällige Mechanik

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anfällige Mechanik

    Autor: JOKe1980 27.03.15 - 13:09

    "Apple spart sich damit Mechanik, die potenziell anfällig zum Beispiel auf eindringenden Schmutz reagiert."

    Ich kann technisch verstehen, dass ein mechanischer Schalter anfällig ist, jedoch steckt hier auch Technik drunter und die soll weniger anfällig sein? Ich würde eher behaupten, dass eine Reparatur teurer wird, oder wie seht Ihr das?

    http://techcrunch.com/2015/03/12/look-inside-the-new-retina-macbook-pros-force-touch-trackpad-and-taptic-engine/

    http://www.jenskahl.net/

  2. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Huetti 27.03.15 - 14:33

    Die Aussage im Test hat mich auch ein wenig gewundert.
    Klar, ein mechanischer Schalter kann kaputt gehen, aber aufgrund der ausgereiften, seit vielen Jahren erprobten Technik in diesen Microschaltern glaube ich einfach mal pauschal, das ein Mini-Motor unter nem Touchpad da doch ein wenig anfälliger ist.
    Kann ich mir jedenfalls vorstellen...

  3. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: TheUnichi 27.03.15 - 14:36

    JOKe1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Apple spart sich damit Mechanik, die potenziell anfällig zum Beispiel auf
    > eindringenden Schmutz reagiert."
    >
    > Ich kann technisch verstehen, dass ein mechanischer Schalter anfällig ist,
    > jedoch steckt hier auch Technik drunter und die soll weniger anfällig sein?
    > Ich würde eher behaupten, dass eine Reparatur teurer wird, oder wie seht
    > Ihr das?
    >
    > techcrunch.com

    Die Realität ist, dass die Klickmechanik bei den meisten MacBooks nach 1-2 Jahren erste Probleme aufweist. Sie verdreckt drunter, es sammelt sich und irgendwann kann man nicht mehr richtig klicken.
    Hier kann man die Mechanik richtig "dicht" machen, weil das Trackpad eben nicht mehr wirklich mechanisch runter gehen muss.

    Quelle: MacBook Pro Late 2012

  4. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: violator 27.03.15 - 15:03

    Reparatur? Bei Apple? :D

  5. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Applelobbyist 27.03.15 - 15:07

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reparatur? Bei Apple? :D


    Selbstverständlich repariert Apple vom Konsumenten beschädigte oder sonst wie defekte Geräte.
    Ob diese Dienstleistung nun jeder zottelhaarige Langzeitstudent in seinem Keller für kleines Geld auch anbieten kann ist eine andere Frage.

  6. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: andi_lala 27.03.15 - 15:10

    jop, Apple gehört zu den best-bewertesten Hersteller bezüglich Notebook-Service.
    So steht es jedenfalls seit Jahren in der c't.

  7. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: MarioWario 27.03.15 - 15:18

    Was machst Du denn mit dem Teil ? In Sand baden ? Ich kenne keinen der solche Probleme hat - eher das die Lüfter verstopfen …

  8. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: MarioWario 27.03.15 - 15:22

    Ja, Apple hat noch zertifizierte Werkstätten - selbst in Berlin gibt es davon mehr als für Lenovo (abgesehen von den wirklich guten Fachhändlern wie Julien Kwan - der schraubt auch selbst an den aufwendigeren Sachen).

  9. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Avalanche 27.03.15 - 17:24

    Dort sammeln sich leider in der Tat recht gerne Dreck und Krümel. Das gibt dann z.B. störende Knack-Geräusche beim Klicken oder führt dazu, dass Klicks überhaupt nicht mehr richtig erkannt werden.

  10. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: nelret 27.03.15 - 17:36

    Das Trackpad ist unter den geklebten Akkus. Da ist sowieso nichts mehr zu reparieren.

  11. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: TheUnichi 27.03.15 - 18:38

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was machst Du denn mit dem Teil ? In Sand baden ? Ich kenne keinen der
    > solche Probleme hat - eher das die Lüfter verstopfen …

    Auf jeden Fall nicht, wie die meisten Mac User, das Flies zwischen Bildschirm und Tasten immer mit drin rumschleppen, den Bildschirm und das Aluminium alle 6 Minuten mit Glasreiniger putzen und Handtücher drumwickeln, bevor man es in eine Tasche packt.

    Auch ein MacBook ist nur ein Arbeitsgerät und wenn man 2300¤ für etwas ausgibt, erwarte ich zumindest, dass es alltagstauglich ist und nicht mit Samthandschuhen angefasst werden muss.

  12. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Peter Brülls 27.03.15 - 19:01

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Auch ein MacBook ist nur ein Arbeitsgerät und wenn man 2300¤ für etwas
    > ausgibt, erwarte ich zumindest, dass es alltagstauglich ist und nicht mit
    > Samthandschuhen angefasst werden muss.

    Seltsame Logik.

  13. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: andi_lala 27.03.15 - 19:03

    nelret schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Trackpad ist unter den geklebten Akkus. Da ist sowieso nichts mehr zu
    > reparieren.

    Natürlich wird das von Apple repariert.

  14. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: MasterPopaster 27.03.15 - 21:20

    nelret schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Trackpad ist unter den geklebten Akkus. Da ist sowieso nichts mehr zu
    > reparieren.

    Keine Ahnung wie das bei einem Air ist, aber bei nem MBP kann man das Teil auch wunderbar selber tauschen. Das komplette Ersatzteil gibt es aber wohl auch nicht geschenkt. Siehe iFixit.

    Mit dem Support und der Reparaturbereitschaft seitens Apple habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Das es überhaupt dazu kommen musste ist andererseits natürlich nicht so positiv.

  15. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Stormking 28.03.15 - 00:06

    Wieso?

  16. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: RoXX0r 28.03.15 - 00:11

    Richtig, bei defektem Trackpad wird das komplette Topcase ausgetauscht. Man bekommt also auch einen neuen Akku und eine neue Tastatur wenn das Trackpad kaputt geht. Das habe ich selbst schon erlebt.

    Genau aus diesem Grund ist es für Apple auch besser die Mechanik zu entfernen. Das spart massig Reparaturkosten, weil ein kaputtes Trackpad äquivalent ~300¤ Kosten verursacht.

  17. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Atzeonacid 28.03.15 - 00:50

    Stormking schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso?

    Weil ein MacBook ein Sonn-und-Feiertagsgerät ist...?

  18. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Pete Sabacker 28.03.15 - 01:34

    Atzeonacid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stormking schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso?
    >
    > Weil ein MacBook ein Sonn-und-Feiertagsgerät ist...?

    Schwachsinn.

  19. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: TheUnichi 30.03.15 - 12:22

    Atzeonacid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stormking schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso?
    >
    > Weil ein MacBook ein Sonn-und-Feiertagsgerät ist...?

    Man kann wunderbar damit arbeiten, die hiesigen, vorhandenen Tools sind meist sogar hochwertiger als die Windows-Äquivalente

    Gerade Design, Web-Entwicklung, Programmierung außerhalb des Windows-Bereichs, 1A.

  20. Re: Anfällige Mechanik

    Autor: Anonymer Nutzer 30.03.15 - 13:47

    Weil ein Macbook nunmal ein EDV-Gerät ist und kein Schraubenschlüssel. Werkzeug bzw. Arbeitsgerät in dem Zusammenhang ist schlichtweg ein sprachlicher Fehlgriff, weil hier suggeriert werden soll, dass man alles, mit dem man arbeitet, gleichsam sorglos behandeln könnte. Das Gerät ist für eine saubere Arbeitsumgebung ausgelegt und nicht für eine verdreckte Werkstatt oder für irgendwelche "hippen" Outdooreinsätze am Strand oder in den Alpen bei Schnee & Regen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.15 13:49 durch fluppsi.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Stadt Heidelberg, Heidelberg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 74,99€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 4,31€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34