1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro: Apple untersagt…

Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: peh.guevara 31.10.16 - 09:13

    Warum verpflichtet man Entwickler nicht einfach dazu, dass die Funktionen (ggf. einzeln) abschaltbar sein müssen. Dann hat jeder Entwickler die Freiheit das zu basteln was er Möchte und jeder Nutzer die Freiheit zu entscheiden ob er das Feature haben will oder eben nicht.

    Vielleicht gibt es ja Nutzer die eine Laufschrift mega geil finden. Oder einen Fall für den Copy-Paste auf der Bar mega praktisch wäre.

    Ggf. könnte man auch im Betriebsystem ein entsprechende Verwaltung einbauen in der man ggf. nervende Programme auf der TouchBar die Berechtigung entziehen kann.

  2. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: Fotobar 31.10.16 - 11:30

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum verpflichtet man Entwickler nicht einfach dazu, dass die Funktionen
    > (ggf. einzeln) abschaltbar sein müssen. Dann hat jeder Entwickler die
    > Freiheit das zu basteln was er Möchte und jeder Nutzer die Freiheit zu
    > entscheiden ob er das Feature haben will oder eben nicht.
    >
    > Vielleicht gibt es ja Nutzer die eine Laufschrift mega geil finden. Oder
    > einen Fall für den Copy-Paste auf der Bar mega praktisch wäre.
    >
    > Ggf. könnte man auch im Betriebsystem ein entsprechende Verwaltung einbauen
    > in der man ggf. nervende Programme auf der TouchBar die Berechtigung
    > entziehen kann.

    Du hast Recht, aber das ist nicht Apples Philosophie. Die war schon immer ein Gerät zu entwickeln welches von Beginn an einfach läuft, ohne viel Einstellungen treffen zu müssen und ohne viel basteln zu müssen. Es läuft einfach und unkmpliziert, und das ist das USP. gegenüber Windows. Die Leute die Apple kaufen wollen sich darauf verlassen, dass es im Sinne des Kunden einfach funktioniert. Dann habe ich keine Lust erst nervige Funktionen abschalten zu müssen wenn man sie von vorne rein untersagen kann.
    Ich selbst sitze gerade an einem Win10 PC, und dort gehen mir so einige Software-Rechte so ziemlich auf den Keks.

  3. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: tomate.salat.inc 31.10.16 - 11:38

    Noch viel einfacher: Anwendungen sollten doch auch auf älterer Hardware laufen, die diese Touch Bar gar nicht besitzen. Anstelle das also auf die Entwickler zu legen sollte Apple eine Funktion einbauen, dass man dort wieder die altmodische Leiste einblenden (ESC, F1, F2, ....). Nervt eine App also mit Werbung oder sonst was - einfach für diese abschalten.

  4. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: My1 31.10.16 - 15:07

    mag sein aber das konzept von optionalen berechtigungen gibts bspw in ios auch schon ewig.

  5. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: germanTHXX 31.10.16 - 16:04

    Viel einfacher:
    Die Entwickler verpflichten das die Funktion standardmäßig deaktiviert ist. So KANN sie jeder der sie haben will für sich selber aktivieren. Und wer sich nicht mit Einstellungen rumschlagen will, der braucht sich auch um nichts zu kümmern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Curalie GmbH, Berlin
  3. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München
  4. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  2. 15,99€
  3. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing