1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro: Core i9 immer…

Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: dogpatch06 22.01.19 - 18:26

    Bin gerade auf der Suche nach nem neuen Business Laptop. Bisher habe ich mit dell latitudes stets gute Erfahrungen gemacht. Die aktuellen Modelle scheinen aber auch massive Probleme damit zu haben die Abwärme wegzutranspotieren. Komischerweise sogar der neue 7490, obwohl der eine 25W CPU hat.

  2. Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: elgooG 22.01.19 - 19:02

    Da hast du recht, selbst 3000 ¤ Business-Maschinen trosseln sich damit auf i3-Niveau. Bitte tu dir einen Gefallen und lass die Finger davon!

    Apple hat eben das bekannteste Beispiel für das i9-Desaster und ist perfekt für Clickbait-Artikel geeignet um Werbung zu verkaufen. Eine Meldung über Intels Anti-AMD-Gurke in den weniger bekannten teuren Arbeitsmaschinen interessiert niemanden.

    Natürlich will ich da Apple nicht in Schutz nehmen. Alle betroffenen Hersteller hätten das bei den Tests merken müssen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.19 19:04 durch elgooG.

  3. Re: Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: honna1612 22.01.19 - 19:57

    > Apple hat eben das bekannteste Beispiel für das i9-Desaster und ist perfekt
    > für Clickbait-Artikel geeignet um Werbung zu verkaufen.

    Naja Apple verkauft auch den anspruch die beste qualität zu liefern. Aber nach stephe jobs wurde ja auch aus "it just works" -> "you are holding it wrong"

  4. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: miauwww 22.01.19 - 20:12

    dogpatch06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin gerade auf der Suche nach nem neuen Business Laptop. Bisher habe ich
    > mit dell latitudes stets gute Erfahrungen gemacht...

    Lenovo P-Serie würde ich empfehlen.

  5. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: PerilOS 22.01.19 - 21:38

    Ich schwöre auf die Lenovo T Serie. Vorallem weil die mit MB Extra-Akku kommen und ziemlich bombensicher sind.

  6. Re: Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: elgooG 23.01.19 - 07:58

    Und Hersteller von Business-Notebooks etwa nicht? Die verlangen einen deutlich höheren Preis für die selbe Hardware. Auch nicht besonders erstaunlich wie wenig sich Apple-Hater, welche solche Geräte erst überhaupt nicht kaufen würden, für das eigentliche Problem interessieren.

    Der i9 ist durch und durch eine absolute Katastrophe in allen Geräten.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.19 08:01 durch elgooG.

  7. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.19 - 08:15

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schwöre auf die Lenovo T Serie. Vorallem weil die mit MB Extra-Akku
    > kommen und ziemlich bombensicher sind.

    Keine Schönheiten aber halten wirklich ewig. Hatte gerade mal ein paar T410 in der Hand.

  8. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: brainslayer 23.01.19 - 08:49

    dogpatch06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin gerade auf der Suche nach nem neuen Business Laptop. Bisher habe ich
    > mit dell latitudes stets gute Erfahrungen gemacht. Die aktuellen Modelle
    > scheinen aber auch massive Probleme damit zu haben die Abwärme
    > wegzutranspotieren. Komischerweise sogar der neue 7490, obwohl der eine 25W
    > CPU hat.
    hab nen thinkpad p52 mit 6 kern i7 cpu. (gibts auch mit i9 und xeon) der hat ne sehr vernünftige kühlung, produziert aber ordentlich abwärme die er abführt. also prima im winter auf der bettdecke. aber in jedem falle schafft er den vollen takt und ist bis 128 gb ram aufrüstbar was wohl einzigartig ist. sehr gut finde ich das der abnehmbare akku enorm hält und man standardmäßig 3 jahre vor ort garantie hat (die ist beist innerhalb von 24 stunden da). diese kann man auf 5 jahre erweitern. gerade der garantiefaktor war am ende der ausschlaggebende faktor für den kauf. das hatte kein anderer hersteller in dieser notebook klasse

  9. Re: Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: Trollversteher 23.01.19 - 09:25

    >Naja Apple verkauft auch den anspruch die beste qualität zu liefern.

    Das tun andere auch, die von diesem i9 Problem betroffen sind....

    >Aber nach stephe jobs wurde ja auch aus "it just works" -> "you are holding it wrong"

    Das Zitat "You are holding it wrong" stammt von Steve Jobs höchstpersönlich und nicht aus der Zeit nach Jobs - immer diese Legendenbildung...

  10. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: drvsouth 23.01.19 - 09:39

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab nen thinkpad p52 mit 6 kern i7 cpu. (gibts auch mit i9 und xeon) der
    > hat ne sehr vernünftige kühlung, produziert aber ordentlich abwärme die er
    > abführt. also prima im winter auf der bettdecke. aber in jedem falle
    > schafft er den vollen takt und ist bis 128 gb ram aufrüstbar was wohl
    > einzigartig ist. sehr gut finde ich das der abnehmbare akku enorm hält und
    > man standardmäßig 3 jahre vor ort garantie hat (die ist beist innerhalb von
    > 24 stunden da). diese kann man auf 5 jahre erweitern. gerade der
    > garantiefaktor war am ende der ausschlaggebende faktor für den kauf. das
    > hatte kein anderer hersteller in dieser notebook klasse

    Das Thinkpad ist ja auch ein Professional Gerät. Den Anspruch hat Apple ja gar nicht mit seinen MacBook Pr... Oh, wait ... Hmm...

  11. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: kingspride 23.01.19 - 09:47

    Bzgl der Kühlung kann ich mich bei meinem 2016er XPS 15 / Precision 5520 mit i5-6300HQ nicht beschweren, das klappt da echt erstaunlich gut. Gibt es das Modell mit i9?

    dafür hat das teil andere macken wie z.b. nie stoppende lüfter während irgendwas an USB-C /TB3 angeschlossen ist...

  12. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: BeatYa 23.01.19 - 10:54

    kingspride schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bzgl der Kühlung kann ich mich bei meinem 2016er XPS 15 / Precision 5520
    > mit i5-6300HQ nicht beschweren, das klappt da echt erstaunlich gut. Gibt es
    > das Modell mit i9?
    >
    > dafür hat das teil andere macken wie z.b. nie stoppende lüfter während
    > irgendwas an USB-C /TB3 angeschlossen ist...

    2016 war der i9 noch nicht käuflich zu erwerben...

  13. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: kingspride 23.01.19 - 12:02

    Klar.
    Habe grade nachgeschaut, das Modell gibts immernoch als 5530, auch mit i9-8950HK (45W).
    also die selbe TDP wie mein Skylake.

    Ich würde behaupten, dass dieses Chassis damit zurechtkommt. (Ich erreiche nach einigen Minuten ~60°C)

  14. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: elgooG 23.01.19 - 12:08

    Du hast irgendwie nicht verstanden, dass der i9 das Problem ist. Das Macbook Pro läuft auch mit i7 perfekt.

    Eben bei dem von dir genannten Thinkpad-Modell treten exakt die selben Probleme in der Praxis auf, sobald ein i9 darin läuft. Das Gerät läuft nach einiger Zeit Auslastung als hätte es einen i3 an Bord. Ironischerweise ist das bei den Xeon-Varianten nicht der Fall, obwohl die Kühlung die selbe zu sein scheint. Sowohl i7 als auch Xeon laufen perfekt. Der i9 dagegen ist auch bei der Business-Class eine absolute Katastrophe.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: slead 23.01.19 - 12:44

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Thinkpad ist ja auch ein Professional Gerät. Den Anspruch hat Apple ja
    > gar nicht mit seinen MacBook Pr... Oh, wait ... Hmm...

    Das "Pro" bei Apple steht nicht für "Professional" sondern für "Profit" ;-)

  16. Re: Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: Moin2801 23.01.19 - 13:00

    Am Prozessor liegt's nicht. Das ist wie beim PC Eigenbau. Wer einen dicken Prozessor will, und ggf. noch übertakten, der muss auch nen dicken Kühler drauf packen.
    Apple entscheidet sich für den Prozessor und baut da drum das MacBook. Nicht umgekehrt. Wir sind nicht bei der Xbox.

  17. Re: Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.19 - 13:35

    Moin2801 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Prozessor liegt's nicht. Das ist wie beim PC Eigenbau. Wer einen dicken
    > Prozessor will, und ggf. noch übertakten, der muss auch nen dicken Kühler
    > drauf packen.
    > Apple entscheidet sich für den Prozessor und baut da drum das MacBook.
    > Nicht umgekehrt. Wir sind nicht bei der Xbox.

    Das ist ja das Problem. Wenn du ein Notebook hast, welches schon Prozessoren mit weniger Verbrauch kaum kühlen kann, dann ergibt es wenig Sinn hier noch einen dicken i9 rein zu bauen. Auch wenn die TDP auf dem Papier gleich ist.

  18. Re: Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.19 - 13:48

    Moin2801 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Prozessor liegt's nicht. Das ist wie beim PC Eigenbau. Wer einen dicken
    > Prozessor will, und ggf. noch übertakten, der muss auch nen dicken Kühler
    > drauf packen.
    > Apple entscheidet sich für den Prozessor und baut da drum das MacBook.
    > Nicht umgekehrt. Wir sind nicht bei der Xbox.

    Nein, eben nicht. Schließlich gibt es ja Modelle mit verschiedenen CPUs.

  19. Re: Intels i9 ist einfach Müll

    Autor: Trollversteher 23.01.19 - 13:49

    >Am Prozessor liegt's nicht. Das ist wie beim PC Eigenbau. Wer einen dicken Prozessor will, und ggf. noch übertakten, der muss auch nen dicken Kühler drauf packen.
    >Apple entscheidet sich für den Prozessor und baut da drum das MacBook. Nicht umgekehrt. Wir sind nicht bei der Xbox.

    Naja, wenn Intel hier beim i9 den gleichen TDP angibt, wie beim i7 Äquivalent, und sich dann in der Praxis herausstellt, dass der i9 locker 25W über den angegebenen Wert kommt, dann kann man Intel zumindest schon eine Teilschuld geben - sieht man ja daran, dass Apple bei Weitem nicht der einzige Hersteller mit diesen Problemen beim i9 ist...

  20. Re: Scheint bei anderen Marken genauso zu sein

    Autor: marcelpape 23.01.19 - 14:12

    Nunja, andere hatten und haben sicherlich den einen oder anderen Hitzkopf im Programm, mit dem Pentium 4 Prescott dürften alle zu kämpfen gehabt haben, aber bei Apple ziehen sich so einige Modelle mit Hitzeproblemen aber mE nach schon seit langem als roter Faden durch die Historie, Angefangen beim Apple III, wo Jobs Lüfter und sogar Lüftungsschlitze scheinbar vehement ablehnte, als Resultat fielen fast alle Exemplare nach kurzer Zeit aus, da sich die Chips aufgrund der Hitzeentwicklung samt Wärmestau auslöteten, dann der "Toaster" PowerMac G4 Cube, optisch wirklich gut, aber die passive Konvektionskühlung funktionierte nur mit den schwachen CPUs gut, Aufrüster sollten besser einen Lüfter einbauen, noch lustiger der iMac G5, wo die CPU die 100°C knackt, Lüfter sind zwar drei Stück verbaut, der Schlitz oben im Gehäuse ist aber einfach zu klein, sodass sich auch die Hitze staut, hier hätte man wenigstens noch zwei bis drei Reihen von Löchern, je 3-4mm klein ins Gehäuse machen müssen: https://youtu.be/54BAGwa4yyQ
    Lief passenderweise zur gleichen Zeit wie das Ursprungsmodell der Xbox 360, die ebenfalls auf PowerPC setzte und vom Red Ring of Death heimgesucht wurde, weil Kühlkörper bzw. Gehäuse zu klein waren, Netzteil war ja auch ausgelagert.

    Und die in den letzten Jahren bis heute sind mMn auch sehr oft auf Kante genäht, das alte MBA hat bei Notebookcheck 103°C geschafft: https://www.notebookcheck.com/Test-Apple-MacBook-Air-13-inch-2015-03-Notebook.143539.0.html (Abschnitt Temperatur[en]).
    Im iMac Pro sind die Vega auch um einiges gedrosselt, die normalen PCIe-Karten laufen da ne Ecke schneller, von Custom-Designs ganz zu schweigen.
    Bin auch auf Tests des Mac Mini gespannt bzw. hab sie noch nicht gelesen, da Apple offenbar die normalen CPU mit 65W TDP verbaut (lediglich als verlötete Version ohne Heatspreader), wohingegen die direkten Konkurrenten, u.a. HP EliteSlice/ProDesk Mini, OptiPlex Micro und Lenovo ThinkCentre Tiny die T-Varianten (gesockelt, Heatspreader (leider mit WLP statt verlötet) und 35W TDP) verbaut haben, der Mac dürfte nen leichten Vorteil durch den fehlenden Heatspreader haben, aber Vollgas dürfte entwerder ähnlich wie beim NUC6i7KYK (i7-6770HQ mit 45W) aussehen bzw. klingen, der ist nämlich kein Leisetreter unter Volllast oder das Teil drosselt sich dann auch nach kurzer Zeit womöglich langsamer als die Konkurrenz und kann nichtmal mehr den Basistakt halten.
    Und die AirPower hat wohl auch Hitzeprobleme, weil man anscheinend auf aktive Kühlung verzichten will/wollte, naja, ist auch ein ganzes Stück zwischen einem sehr leisen, langsam laufendem Lüfter und komplett passiver Kühlung, der Kabellose Samsung-Lader EP-NG930 hat jedenfalls einen, man hört dort aber nur aus <50 cm ein leises Luftrauschen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enowa AG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 65,99€
  3. 3,61€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59