Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro Retina im Test…

IPS-Display und nicht matt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IPS-Display und nicht matt?

    Autor: L_Starkiller 18.06.12 - 13:39

    Ich habe ein Lenovo X220 mit einem matten IPS-Display und bis zu diesem Artikel bin ich davon ausgegangen, dass IPS-Displays immer matt seien. Wer weiß, warum dies offensichtlich nicht so ist?

  2. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: Fotobar 18.06.12 - 13:47

    IPS hat nichts mit der oberfläche zu tun.

    IPS Panel stehen für genaue Farbgenauigkeit und meist einen umfangreicheren Farbraum. Dies betrifft auch Kontraste usw.

    Ob die nun eine glänzende Glas-Oberfläche nehmen ist ja deren Entscheidung ;)

    ...Falls ich nun falsche Infos gebe korrigiert mich bitte :)

  3. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: senad01 18.06.12 - 14:02

    Nein ein IPS Bildschirm beschreibt eine spezielle Anordnung von Pixeln und Drehrichtung bei Spannung. Blickwinkelstabilität und Kontrast werden verbessert.

    Apple hat seit jeher ein Problem bei ihren IPS Displays, die ersten Cinema Displays (ebenfalls IPS) waren Matt und weisten den Kristalleffekt auf (glizernder Staub auf der Oberfläche). Bei den nächsten Generationen wurde ein Spiegel davor gesetzt, einfach um ihn so teuer wie professionelle IPS Bildschirme verkaufen zu können.

    Die einzigen IPS-Panels die Matt sind, hohe Beleuchtung, keinen Farbstich und bis zu 124% des AdobeRGB Farbraums abdecken sind HP EliteBooks (DreamColor Dssplay) und Dell Precisions. Die genannten NBs übertreffen in der IPS Konfiguration jedoch den Preis des neuen MBs, haben aber noch viel mehr Vorteile.

    Ein Dot ist entweder da oder nicht !

  4. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: Der Supporter 18.06.12 - 14:12

    Was sind die Vorteile der von dir genannten Notebooks? Die Qualität kann es nicht sein.

    Dell kommt mir nicht mehr in Haus. Und HPs sind mir gerade wieder zweit kaputt gegangen.

  5. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: L_Starkiller 18.06.12 - 14:21

    Vielen Dank für die Antworten, die mich zu meiner nächsten Frage führen: Warum bietet Apple das Display dann nicht auch in Matt an? Gibt es ein technisches Hindernis oder geschieht es aus Designgründen?

  6. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: misterunknown 18.06.12 - 15:04

    L_Starkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum bietet Apple das Display dann nicht auch in Matt an? Gibt es ein
    > technisches Hindernis oder geschieht es aus Designgründen?

    Ein technisches Hindernis sollte ein mattes Display nicht darstellen. Also entweder ist es eine finanzielle Frage, wobei ich nicht weiß, ob das einen preislichen Unterschied macht, und ob Apple das interessieren würde, oder es ist eben wirklich nur eine Designfrage. Das ist IMHO das wahrscheinlichste.

  7. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: ozelot012 18.06.12 - 15:16

    misterunknown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > L_Starkiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum bietet Apple das Display dann nicht auch in Matt an? Gibt es ein
    > > technisches Hindernis oder geschieht es aus Designgründen?
    >
    > Ein technisches Hindernis sollte ein mattes Display nicht darstellen. Also
    > entweder ist es eine finanzielle Frage, wobei ich nicht weiß, ob das einen
    > preislichen Unterschied macht, und ob Apple das interessieren würde, oder
    > es ist eben wirklich nur eine Designfrage. Das ist IMHO das
    > wahrscheinlichste.

    Nein ist es ist keine Designfrage. Glossy kommt bei den meisten Konsumenten besser an, weil die Farben plastischer wirken, einfach brillanter.

    Ich finde Glossy auch besser, falls es nur so viel spiegelt wie beim MacBook Air.

  8. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: debattierer 18.06.12 - 15:41

    also das normal 15" Macbook Pro wird auch matt angeboten.
    http://store.apple.com/de/browse/home/shop_mac/family/macbook_pro/select

  9. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: razer 18.06.12 - 15:47

    dem fehlt dann aber vorne eine schicht glas, welche sicherlich stabilität mitsich bringt. habe hier ein mattes 15er stehen, man merkt den unterschied doch recht deutlich zu glänzenden 15ern. nachdem der displaydeckel nochmal flacher wurde, könnte das auch ein grund für das spiegelnde sein :)

  10. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: SasX 18.06.12 - 17:38

    ozelot012 schrieb:

    > > > Warum bietet Apple das Display dann nicht auch in Matt an? Gibt es ein
    > > > technisches Hindernis oder geschieht es aus Designgründen?
    > >
    > > Ein technisches Hindernis sollte ein mattes Display nicht darstellen.
    > Also
    > > entweder ist es eine finanzielle Frage, wobei ich nicht weiß, ob das
    > einen
    > > preislichen Unterschied macht, und ob Apple das interessieren würde,
    > oder
    > > es ist eben wirklich nur eine Designfrage. Das ist IMHO das
    > > wahrscheinlichste.
    >
    > Nein ist es ist keine Designfrage. Glossy kommt bei den meisten Konsumenten
    > besser an, weil die Farben plastischer wirken, einfach brillanter.
    >
    > Ich finde Glossy auch besser, falls es nur so viel spiegelt wie beim
    > MacBook Air.

    Naja, im Businessbereich ist Matt schon sinnvoll.

    Der Grund, warum im Konsumerbereich viele Hersteller Glossy anbieten, ist auch ein rein finanzieller (deshalb kosten die matten Displays auch Aufpreis). Im Herstellungsprozess sind zu einem gewissen Zeitpunkt alle Displays "glossy". Um dann daraus ein mattes Display zu machen, folgt ein Ätzprozess, der erstens kostet und zweitens auch Ausschuss produziert.

  11. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: Apple_und_ein_i 18.06.12 - 19:21

    Die angefuehrten Gerate sind nicht mit normalen 08/15 Consumergeraeten zu vergleichen (ich gehe mal stark davon aus, dass dir solche abgenippelt sind). Im Business/Profi-Bereich stellen beide Firmen durchaus hochqualitative Notebooks her (such mal nach Elitebooks von HP).

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  12. Re: IPS-Display und nicht matt?

    Autor: Pablo 24.06.12 - 12:40

    > Ein technisches Hindernis sollte ein mattes Display nicht darstellen. Also
    > entweder ist es eine finanzielle Frage, wobei ich nicht weiß, ob das einen
    > preislichen Unterschied macht, und ob Apple das interessieren würde, oder
    > es ist eben wirklich nur eine Designfrage. Das ist IMHO das
    > wahrscheinlichste.

    Es könnte sein, dass das Glitzern der matten Displaybeschichtungen bei derart kleinen Pixeln zu stark stört. Man will die Auflösung ja auch verwenden können um feine Details darzustellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.12 12:41 durch Pablo.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Köln, Strausberg, München
  4. Jetter AG, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-73%) 7,99€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum