Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro Retina im Test…

Und die Adaptermafia

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Adaptermafia

    Autor: johnny rainbow 18.06.12 - 13:31

    freut sich mal wieder. Wieder viele neue schöne Stecker, für die man teure Adapter anbieten kann. Ein bisschen Konstanz bei den Anschlüssen müsste bei dieser Preisklasse doch möglich sein.

  2. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: mattsick 18.06.12 - 13:42

    der neue netzstecker ist doch dabei.
    warum braucht man also nen adapter?
    wechselst du das ständig aus oder wie?

  3. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: petergriffin 18.06.12 - 13:47

    kein Netzwerkanschluss zu haben ist schon scheisse, aber das ist nunmal der dickste Anschluss daher wird er gekickt. Ob das Sinnvoll ist oder nicht spielt keine rolle.

    Im Adapterfundus eines Applenutzers liegt jetzt ein Displayport->DVI, ein Thunderbolt->firewire und ein Thunderbolt->RJ-45, wenn man Präsentationen halten muss kommt noch ein Displayport->vga dazu.

  4. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: Der Supporter 18.06.12 - 14:08

    Für Präsentationen ist ein HDMI-Anschluss eingebaut. Dass geht an jeden modernen Beamer und an die meisten aktuellen Monitore.

    Den einzigen Adapter, den man braucht ist der Ethernet/Thunderbolt.

    PS
    Wozu braucht man einen DVI Adapter?

  5. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.12 - 14:17

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Präsentationen ist ein HDMI-Anschluss eingebaut. Dass geht an jeden
    > modernen Beamer und an die meisten aktuellen Monitore.
    Und wer hat den? Privatleute. In Unternehmen ist davon nichts zu sehen. Jede Präsentation außer Haus ist ein Risiko ohne Adapter.

    Apple ist eine Adapter-lachnummer vom feinsten. Ich weiß wovon ich rede - bin geplagter MacBook-Adapter Käufer.

  6. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: MacGT 18.06.12 - 14:28

    hiasB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist eine Adapter-lachnummer vom feinsten. Ich weiß wovon ich rede -
    > bin geplagter MacBook-Adapter Käufer.

    Es gibt immer 2 Möglichkeiten:

    1. Man erkundigt sich, ob ein Gerät dem entspricht was man sucht und kauft dann

    2. Man kauft auf gut Glück und nörgelt nachher herum, um zu vertuschen, dass man zu faul war sich zu erkunden, was man eigentlich braucht.

    Du scheinst definitiv der 2. Gruppe anzugehören.

  7. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: Der Supporter 18.06.12 - 14:29

    Ich weiss ja nicht, wo du dich rumtreibst, aber überall wo ich bin, haben die Beamer einen HDMI Anschluss.

  8. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: stoneburner 18.06.12 - 15:14

    hiasB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Supporter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für Präsentationen ist ein HDMI-Anschluss eingebaut. Dass geht an jeden
    > > modernen Beamer und an die meisten aktuellen Monitore.
    > Und wer hat den? Privatleute. In Unternehmen ist davon nichts zu sehen.
    > Jede Präsentation außer Haus ist ein Risiko ohne Adapter.
    >
    > Apple ist eine Adapter-lachnummer vom feinsten. Ich weiß wovon ich rede -
    > bin geplagter MacBook-Adapter Käufer.

    das bedeutet du brauchst ein notebook mit vga, dvi, hdmi und displayport, wenn du keine adapter verwenden willst, davon wirds aber nicht viele geben, im retina macbook sind alle anschlüsse die von der höhe her reinpassen, in dem fall hdmi und thunderbold (= displayport), also wirst du maximal einen displayport -> vga adapter und einen displayport -> dvi adapter brauchen, oder halt einen hdmi -> displayport adapter, beide gibs auch von anderen herstellern um etwa die hälfte von dem was apple verlangt (sind dann auch ein bisschen grösser und nicht ganz so hübsch, was mir völlig egal ist)

    ich versteh nicht wirklich das problem bei den adaptern, ihr tut ja so als währen das ziegelstein grosse kiloschwere dinge, ich hab jede menge adapter in meiner notebook tasche (mehr als ich brauche, ich helfe auch gerne mal aus) und ich merke das nicht wirklich am gewicht

  9. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: petergriffin 18.06.12 - 15:15

    die Beamer vielleicht aber die Verkabelung in Konferenzräumen ist zu 90% VGA mit glück vielleicht noch DVI und das wird sich in den nächsten 5 Jahren auch nicht ändern.

  10. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: syntax error 18.06.12 - 15:17

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Präsentationen ist ein HDMI-Anschluss eingebaut. Dass geht an jeden
    > modernen Beamer und an die meisten aktuellen Monitore.


    Gut dass Firmen und Universitäten stets das modernste Equipment zur Verfügung stellen, wenn man eine Präsentation halten will. ;)

  11. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.12 - 15:17

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss ja nicht, wo du dich rumtreibst, aber überall wo ich bin, haben
    > die Beamer einen HDMI Anschluss.
    Klar. Das ist DIE Lösung. ;-)
    Ich kann Dir jetzt diverse Standorte diverser Dax Konzerne nennen, wo nicht jeder Beamer HDMI hat ... ebenso Hochschulen und andere staatliche Einrichtungen.

  12. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.12 - 15:19

    stoneburner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das bedeutet du brauchst ein notebook mit vga, dvi, hdmi und displayport,
    > wenn du keine adapter verwenden willst,
    Falsch. Ich brauche eine Dockingstation am Arbeitsplatz und einen VGA Anschluss für unterwegs. Und wenn man sich jetzt mal ein Business Notebook ansieht ...

  13. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: JarJarThomas 18.06.12 - 16:09

    HDMI-VGA Adapter 5¤. Was ist das Problem ?

  14. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: stoneburner 18.06.12 - 16:11

    hiasB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stoneburner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das bedeutet du brauchst ein notebook mit vga, dvi, hdmi und
    > displayport,
    > > wenn du keine adapter verwenden willst,
    > Falsch. Ich brauche eine Dockingstation am Arbeitsplatz und einen VGA
    > Anschluss für unterwegs. Und wenn man sich jetzt mal ein Business Notebook
    > ansieht ...

    naja, ein business notebook ist anscheinend dick genug das ein vga anschluss dranpasst.

    Würdest du bei uns eine präsentation halten wollen wäre übrigens vga keine gute idee, unser beamer kann das nicht mehr (nur dvi und hdmi)

  15. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: Der Supporter 18.06.12 - 17:12

    Dann nimmst du halt einen Hdmi auf VGA Adapter für 5 ¤ mit. Du wirst dir deswegen nicht gleich den Arm brechen.

  16. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: SasX 18.06.12 - 17:26

    Das Problem ist, dass erstens Apple diese Adapter bei einem Notebook dieser Preisklasse nicht gleich beilegt, sondern man diese gesondert kaufen muss und zweitens, dass Equipment von einem Hersteller deswegen out-of-the-box nicht zusammen passt. Wieso muss man sich, wenn man von Apple ein CinemaDisplay und eins dieser "Retina"-Notebooks kauft, zusätzlich einen Adapter kaufen, damit der Stromanschluß des Displays nutzbar wird? Insbesondere in dieser Preisklasse.

  17. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.12 - 18:11

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann nimmst du halt einen Hdmi auf VGA Adapter für 5 ¤ mit. Du wirst dir
    > deswegen nicht gleich den Arm brechen.
    Ne. Ich kaufe Notebooks mit Standardanschlüssen. Kein Problem.

  18. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: stoneburner 18.06.12 - 18:24

    SasX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass erstens Apple diese Adapter bei einem Notebook dieser
    > Preisklasse nicht gleich beilegt, sondern man diese gesondert kaufen muss
    > und zweitens, dass Equipment von einem Hersteller deswegen out-of-the-box
    > nicht zusammen passt. Wieso muss man sich, wenn man von Apple ein
    > CinemaDisplay und eins dieser "Retina"-Notebooks kauft, zusätzlich einen
    > Adapter kaufen, damit der Stromanschluß des Displays nutzbar wird?
    > Insbesondere in dieser Preisklasse.

    nicht jeder braucht alle adapter, die paar mausklicks beim bestellen werden ja noch möglich sein (und wenn ich mal ein 2500Euro notebook kaufe, dann werde ich mich nicht aufregen das ich dann noch ein paar euro für kabel ausgeben muss)

    mal abgesehen das das bei anderen herstellern auch schon lange nicht mehr üblich ist

  19. deshalb

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.12 - 18:30

    für 5 Euro inkl Versand aus Hong Kong bestellen.
    Mal schauen, wann mein Thunderbolt -> HDMI Adapter kommt...

  20. Re: Und die Adaptermafia

    Autor: neocron 18.06.12 - 18:39

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kein Netzwerkanschluss zu haben ist schon scheisse, aber das ist nunmal der
    > dickste Anschluss daher wird er gekickt. Ob das Sinnvoll ist oder nicht
    > spielt keine rolle.
    Schwachsinn,
    ob das sinnvoll ist oder nicht entscheidet der Kunde!
    Apple muss sich nunmal auf eine Konfiguration entscheiden. Das haben sie getan, da sie wohl meinen, die meisten Nutzer wuerden ihr Geraet eh ueber WLAN verbinden.

    >
    > Im Adapterfundus eines Applenutzers liegt jetzt ein Displayport->DVI, ein
    > Thunderbolt->firewire und ein Thunderbolt->RJ-45, wenn man Präsentationen
    > halten muss kommt noch ein Displayport->vga dazu.
    du sagst es selbst...
    WENN man praesentationen halten muss, und dann auch nur, wenn es eine ist, die einen VGA stecker bedingt und dieser nicht schon vorhanden ist.
    Das gleiche gilt uebrigens auch fuer RJ-45, WENN man es tatsaechlich braucht ...
    gleiches auch fuer firewire ... WENN man es tatsaechlich noch nutzt!
    fuer alle anderen geht's auch ohne, oder eine untermenge der adapter!
    Und da man eh einen netzstecker mit rumschleppen muss, und diesen vermutlich in einer tasche liegen hat, tun doch ein oder 2 adapter mehr nicht weh?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
    Arrivo
    Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

    Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

  2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
    Horst Herold
    Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

    Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

  3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
    Warenwirtschaft
    Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

    Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


  1. 23:36

  2. 22:57

  3. 12:49

  4. 09:11

  5. 00:24

  6. 18:00

  7. 17:16

  8. 16:10