1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbooks: Apple erwägt…

Apples Zukunft ist eindeutig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apples Zukunft ist eindeutig!

    Autor: striker2009 06.11.12 - 20:16

    Apple wird das iOS und Mac OS verschmelzen.
    Dann braucht man nur noch ein System für alle Geräte.
    Alle schön hübsch mit runden "Ecken" und großen Icons.
    Die Einführung des Appstores in Mac OS und die Abschaffung der professionellen Software wie Final Cut (ja es gibt noch Final Cut Pro X, aber das Ding ist nur noch eine App wie iMovie. Kaum zu gebrauchen).
    Außerdem wird auch der Mac Pro nicht weiter entwickelt.
    Alles schön auf kompakte Geräte und dann mit einem OS versehen. Bald eh alles mit Touchscreens oder Siri gesteuert.

    Eigentlich alles ganz eindeutig.


    Dass Apple damals Intels verbaute und man mittels Boot Camp auch ein echtes Windows laufen lassen konnte, war meine Kaufentscheidung für das Macbook Pro im Jahre 2007. Mittlerweile würde ich kein Gerät aus dem Hause Apple mehr kaufen. Das Mac Book pro hat es nicht mal auf 3 Jahre geschafft, ohne komplett den Geist aufzugeben. Der Akku sieht aus wie ein Luftballon. Aufgegangen, wie ein Hefekuchen.

    Die Jailbrakerei nervt mich mittlerweile beim iPhone. Alles, was man dann installieren kann, haben andere Smartphones standardmäßig. Unverständlich, warum Apple solche Dinge wie SBsettings (das sind die Schnellzugriffe für WLAN, Bluetooth und Co.) nicht von alleine einbaut. Da der Akku nicht mal länger hält, als eine Tasse Kaffee kalt wird, muss man alles abschalten, um auch später am Tag noch Gespräche führen zu können. Für viele Funktionen muss man sich durch die Untermenüs in den Einstellungen hangeln. WIESO?

    Programme werden im Hintergrund ausgeführt und fressen erstens RAM und auch Akkuleistung. Sie haben es mal dementiert. Aber wer SBsettings benutzt, sieht den RAM-Verbrauch und der geht mit fünf bis sechs Apps gleichzeitig fast bis gegen 0.
    Also werden die Apps nicht eingefroren und der AppSwitcher ist nicht nur eine Recent Apps List. SPACKEN!
    Warum also muss ich mir mit Cydia eine Kill All Apps funktion dazu installieren?
    Im Android ist diese Funktion enthalten.

    iTunes nervt sowieso.

    Sie haben den Stein ins Rollen gebracht. Wir haben jetzt Handys ohne Tasten.
    Tablets sind seit Jahren wieder ein Thema (eigentlich kein neues, aber die Technik ist jetzt klein genug).

    Aber wenn man einen Stein ins Rollen bringt, muss man eben aufpassen, dass andere (größere) Steine eventuell auch schneller rollen.

    Apple ist für mich mittlerweile komplett unnütz.
    Die Rechner sind nur hübsch. Weiter nichts. Ebenso die Systeme wie iOS und Mac OS. Darin verbaut sind ebenso Plastikchips aus China oder Korea. Daran ist nichts hochwertig. Es sieht nur hochwertig aus. Trotzdem ist es scheiße teuer. Eigentlich viel zu teuer. Wer wirklich Rechenpower braucht und sich nicht ständig an der hübschen Oberfläche aufgeilt, der greift längst zu anderen Rechnerlösungen.

    Innovativ war Apple in letzter Zeit kein bisschen. Daran wird auch die Glotze nichts ändern, die sie bald bringen.

    Das iPad mini ist ne Enttäuschung. Ich weiß echt nicht, wen sie mit dem iphone 4S maxi bedienen wollen. Grottige Auflösung, alter Prozessor und dann keine Speichererweiterung (wie in allen iOS-Geräten).

    Aufwachen Jungs!

    edit:

    p.s.: wenn intels prozessor zu viel Akkuleistung zieht, weiß ich echt nicht, warum das Razr i von Motorola im Moment alle in den Schatten stellt, was dieses Thema angeht?!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.12 20:20 durch striker2009.

  2. Re: Apples Zukunft ist eindeutig!

    Autor: SaSi 06.11.12 - 21:55

    Achtung, du könntest die #Applefanatiker auf den Plan rufen, die alles dementieren und dich nur mit Kopfschütteln und Verwunderung anmaulen:

    ...wozu brauchst du denn die viele Leistung?
    ...Apple bietet das beste Zusammenspiel aus Leistung und Qualität
    ...iTunes ist so einfach, es kann sich nur um eine Fehlbedienung handeln
    ...Dateimanagement ist so Einfach
    ...mit iOS/OSX kannst du Sachen machen, die gehen einfach mit anderen OS nicht

    Apple geht diesen Weg aber bereits länger - weg vom Produktiven hin zum Informativen sowie Entertainment... (sich bloß nicht mit Technik auseinandersetzen)

    8)

  3. Re: Apples Zukunft ist eindeutig!

    Autor: violator 06.11.12 - 22:32

    striker2009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wird das iOS und Mac OS verschmelzen.
    > Dann braucht man nur noch ein System für alle Geräte.


    Also macht Apple im Jahr 2017 das, was MS heute schon macht und es alle als scheisse abstempeln, weil die Methode von Apple mit OSX und iOS getrennt hat so viel toller ist? ;)

  4. Re: Apples Zukunft ist eindeutig!

    Autor: berlusio 06.11.12 - 22:43

    striker2009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wird das iOS und Mac OS verschmelzen.
    > Dann braucht man nur noch ein System für alle Geräte.
    > Alle schön hübsch mit runden "Ecken" und großen Icons.
    > Die Einführung des Appstores in Mac OS und die Abschaffung der
    > professionellen Software wie Final Cut (ja es gibt noch Final Cut Pro X,
    > aber das Ding ist nur noch eine App wie iMovie. Kaum zu gebrauchen).
    > Außerdem wird auch der Mac Pro nicht weiter entwickelt.
    > Alles schön auf kompakte Geräte und dann mit einem OS versehen. Bald eh
    > alles mit Touchscreens oder Siri gesteuert.
    >
    > Eigentlich alles ganz eindeutig.
    >
    > Dass Apple damals Intels verbaute und man mittels Boot Camp auch ein echtes
    > Windows laufen lassen konnte, war meine Kaufentscheidung für das Macbook
    > Pro im Jahre 2007. Mittlerweile würde ich kein Gerät aus dem Hause Apple
    > mehr kaufen. Das Mac Book pro hat es nicht mal auf 3 Jahre geschafft, ohne
    > komplett den Geist aufzugeben. Der Akku sieht aus wie ein Luftballon.
    > Aufgegangen, wie ein Hefekuchen.
    >
    > Die Jailbrakerei nervt mich mittlerweile beim iPhone. Alles, was man dann
    > installieren kann, haben andere Smartphones standardmäßig. Unverständlich,
    > warum Apple solche Dinge wie SBsettings (das sind die Schnellzugriffe für
    > WLAN, Bluetooth und Co.) nicht von alleine einbaut. Da der Akku nicht mal
    > länger hält, als eine Tasse Kaffee kalt wird, muss man alles abschalten, um
    > auch später am Tag noch Gespräche führen zu können. Für viele Funktionen
    > muss man sich durch die Untermenüs in den Einstellungen hangeln. WIESO?
    >
    > Programme werden im Hintergrund ausgeführt und fressen erstens RAM und auch
    > Akkuleistung. Sie haben es mal dementiert. Aber wer SBsettings benutzt,
    > sieht den RAM-Verbrauch und der geht mit fünf bis sechs Apps gleichzeitig
    > fast bis gegen 0.
    > Also werden die Apps nicht eingefroren und der AppSwitcher ist nicht nur
    > eine Recent Apps List. SPACKEN!
    > Warum also muss ich mir mit Cydia eine Kill All Apps funktion dazu
    > installieren?
    > Im Android ist diese Funktion enthalten.
    >
    > iTunes nervt sowieso.
    >
    > Sie haben den Stein ins Rollen gebracht. Wir haben jetzt Handys ohne
    > Tasten.
    > Tablets sind seit Jahren wieder ein Thema (eigentlich kein neues, aber die
    > Technik ist jetzt klein genug).
    >
    > Aber wenn man einen Stein ins Rollen bringt, muss man eben aufpassen, dass
    > andere (größere) Steine eventuell auch schneller rollen.
    >
    > Apple ist für mich mittlerweile komplett unnütz.
    > Die Rechner sind nur hübsch. Weiter nichts. Ebenso die Systeme wie iOS und
    > Mac OS. Darin verbaut sind ebenso Plastikchips aus China oder Korea. Daran
    > ist nichts hochwertig. Es sieht nur hochwertig aus. Trotzdem ist es scheiße
    > teuer. Eigentlich viel zu teuer. Wer wirklich Rechenpower braucht und sich
    > nicht ständig an der hübschen Oberfläche aufgeilt, der greift längst zu
    > anderen Rechnerlösungen.
    >
    > Innovativ war Apple in letzter Zeit kein bisschen. Daran wird auch die
    > Glotze nichts ändern, die sie bald bringen.
    >
    > Das iPad mini ist ne Enttäuschung. Ich weiß echt nicht, wen sie mit dem
    > iphone 4S maxi bedienen wollen. Grottige Auflösung, alter Prozessor und
    > dann keine Speichererweiterung (wie in allen iOS-Geräten).
    >
    > Aufwachen Jungs!
    >
    > edit:
    >
    > p.s.: wenn intels prozessor zu viel Akkuleistung zieht, weiß ich echt
    > nicht, warum das Razr i von Motorola im Moment alle in den Schatten stellt,
    > was dieses Thema angeht?!

    Der Serdar Somuncu der Computerbranche. Wahr gesprochen!

  5. Re: Apples Zukunft ist eindeutig!

    Autor: non_sense 07.11.12 - 11:27

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wozu brauchst du denn die viele Leistung?
    > ...Apple bietet das beste Zusammenspiel aus Leistung und Qualität
    > ...iTunes ist so einfach, es kann sich nur um eine Fehlbedienung handeln
    > ...Dateimanagement ist so Einfach
    > ...mit iOS/OSX kannst du Sachen machen, die gehen einfach mit anderen OS
    > nicht

    Du hast vergessen, dass das System intuitiv ist ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München
  2. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,41€ (Bestpreis)
  2. 1.129€ (Bestpreis)
  3. 3.249€ (aktuell nur noch 2 Stück verfügbar!)
  4. gratis (bis 21. Januar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
      Bug
      Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

      Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

    2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
      Backhaul
      Satellit kann 5G ermöglichen

      Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

    3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
      Kriminalität
      Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

      Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


    1. 18:58

    2. 18:32

    3. 18:02

    4. 17:37

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 16:24

    8. 15:12