Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbooks: Apple repariert…

Lizenziert den Kram doch bitte endlich von Lenovo!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lizenziert den Kram doch bitte endlich von Lenovo!

    Autor: elgooG 24.04.19 - 08:38

    Apple steht ganz und gar nicht allein da was die Tastaturqualität angeht, auch wenn es medial immer im Mittelpunkt steht. Das zB bei vielen Dell XPS einige Tasten fast gar nicht richtig funktionieren und die Kunden dort ganz allein gelassen werden, scheint niemanden zu interessieren.

    Ich frage mich aber wieso nicht ein Hersteller sich mal ein Thinkpad schnappt und das mit dem eigenen Produkt vergleicht. Lenovo Thinkpads stehen (zumindest bei den Tastaturen) dermaßen weit über Apple/Dell und HP, dass ich mich schon fragen muss warum sich da einfach nichts tut.

    Ok, Lenovo stinkt dafür völlig bei der Qualität vom UEFI/BIOS, den Displays oder den verbauten CPUs ab, aber ein MacPro mit einer Thinkpad-Tastatur wäre einfach mal ein Traum!

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Lizenziert den Kram doch bitte endlich von Lenovo!

    Autor: tomatentee 24.04.19 - 09:14

    Dafür müsste das MacBook aber 0,5 mm dicker werden. Geht natürlich gar nicht! Wer würde sowas denn noch kaufen?

  3. Re: Lizenziert den Kram doch bitte endlich von Lenovo!

    Autor: Schattenwerk 24.04.19 - 09:35

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, Lenovo stinkt dafür völlig bei der Qualität vom UEFI/BIOS, den Displays
    > oder den verbauten CPUs ab, aber ein MacPro mit einer Thinkpad-Tastatur
    > wäre einfach mal ein Traum!

    Hinken bei verbauten CPUs hinterher? Bitte was? Hast du mal aktuellen Serien von Apple und Lenovo verglichen und dann geprüft, was du für dein Geld bekommst?

    Wüsste z.B. kein Laptop bei Lenovo aus dem Thinkpad-Segment, welches nur einen Dual-Core besitzt. Bei Apple zahlst du 1400 Euro für einen dämlichen Dual-Core. Selbst das billigste Thinkpad für ca. 550 Euro hat bei Lenovo schon ein Quad-Core.

  4. Re: Lizenziert den Kram doch bitte endlich von Lenovo!

    Autor: Schattenwerk 24.04.19 - 09:37

    Naja, wenn man die nicht selbst austauschbar wie bei Lenovo verbaut, dann kann man bestimmt 0,3mm sparen, dann merkt es keiner mehr.

    So ein Luxus wie selbst austauschbare Tastaturen wie bei Lenovo braucht der Apple-User eh nicht.

  5. Re: Lizenziert den Kram doch bitte endlich von Lenovo!

    Autor: Gallantus 24.04.19 - 10:53

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn man die nicht selbst austauschbar wie bei Lenovo verbaut, dann
    > kann man bestimmt 0,3mm sparen, dann merkt es keiner mehr.
    >
    > So ein Luxus wie selbst austauschbare Tastaturen wie bei Lenovo braucht der
    > Apple-User eh nicht.


    Das mit austauschbar gilt nicht mehr für alle Lenovo Modelle. Bei den günstigeren Lenovo ideapads wird schon lange versucht die Leute an Reparaturen zu hindern. Einige von denen haben verklebte Tastaturen. Und mit dem Kram fangen die auch bei den thinkpads an. Ein Freund von mir hat ein thinkpad mit verlötetem ram. Das war es dann mit dem Upgrade von 8gb auf 16gb. Er hatte sich vorher nicht darüber informiert, da alle vorherigen thinkpads von ihm so gut wartbar waren. Besonders an Upgrades von ram und Festplatten verdienen die Hersteller ordentlich. Das will sich Lenovo anscheinend nicht mehr von do it your Self Leuten versauen lassen.

  6. Re: Lizenziert den Kram doch bitte endlich von Lenovo!

    Autor: elgooG 29.04.19 - 08:30

    Verlöteter Arbeitsspeiher und Akku kommt auch bei den teuren T-Serien zum Einsatz. Beim neuen T490s sind sogar beide Speicheriegel aufgelötet.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim, Mannheim
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-79%) 11,99€
  3. 4,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00