1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magic-Ben Mag1: Winziges…

Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: Pointer 30.09.19 - 18:43

    Habe ich aufgehört zu lesen.
    Für die heutige Zeit mit der Ausstattung unverschämt teuer.

    Es gibt in dem Sektor weit günstigere!

  2. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: EvilDragon 30.09.19 - 19:25

    Pointer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich aufgehört zu lesen.
    > Für die heutige Zeit mit der Ausstattung unverschämt teuer.
    >
    > Es gibt in dem Sektor weit günstigere!

    Mit dem Prozessor, der Größe und Bildschirmauflösung?
    Nicht wirklich. Der Preis entspricht in etwa dem der vergleichbaren OneMix und GPD P2 Max-Geräte.

  3. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: KlugKacka 30.09.19 - 21:02

    EvilDragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pointer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ich aufgehört zu lesen.
    > > Für die heutige Zeit mit der Ausstattung unverschämt teuer.
    > >
    > > Es gibt in dem Sektor weit günstigere!
    >
    > Mit dem Prozessor, der Größe und Bildschirmauflösung?
    > Nicht wirklich. Der Preis entspricht in etwa dem der vergleichbaren OneMix
    > und GPD P2 Max-Geräte.

    Preis vs. Technische Daten vs. Sinhaftigkeit.

  4. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: elknipso 01.10.19 - 06:19

    Pointer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich aufgehört zu lesen.
    > Für die heutige Zeit mit der Ausstattung unverschämt teuer.
    >
    > Es gibt in dem Sektor weit günstigere!

    Sehe ich auch so. Um die 200 Euro hätte das Gerät eine Chance, aber nicht in dem Preissegment mit der Ausstattung.

  5. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: EvilDragon 01.10.19 - 10:17

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es gibt in dem Sektor weit günstigere!
    > Sehe ich auch so. Um die 200 Euro hätte das Gerät eine Chance, aber nicht
    > in dem Preissegment mit der Ausstattung.

    Dafür bekommst Du noch nicht mal den Prozessor...
    Die GPD und OneMix Netbooks mit ähnlichen Specs und Preis verkaufen sich eigentlich recht gut, der Bedarf ist also da.

    Und mir ist kein günstigeres Produkt mit ähnlichen Specs bekannt. Das Surface ist ja eher teurer.

  6. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: plastikschaufel 01.10.19 - 10:23

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pointer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ich aufgehört zu lesen.
    > > Für die heutige Zeit mit der Ausstattung unverschämt teuer.
    > >
    > > Es gibt in dem Sektor weit günstigere!
    >
    > Sehe ich auch so. Um die 200 Euro hätte das Gerät eine Chance, aber nicht
    > in dem Preissegment mit der Ausstattung.

    Will ich mal sehen, wie du so ein Gerät für 200 Euro auf den Markt bringst.

  7. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: marcelpape 01.10.19 - 12:47

    Hmm, bei anderen namhaften Herstellern kriegt man Modelle ab 999$ mit 4 GB RAM, verlötet wohlgemerkt: https://www.computerbase.de/2019-08/dell-xps-13-2in1-verkaufsstart/

  8. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: elknipso 01.10.19 - 12:51

    marcelpape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, bei anderen namhaften Herstellern kriegt man Modelle ab 999$ mit 4 GB
    > RAM, verlötet wohlgemerkt: www.computerbase.de

    Du willst das Ding mit der Zumutung die sich Tastatur nennt doch jetzt nicht mit einem Premium Ultrabook vergleichen oder?

  9. Re: Bei: Das Standardgerät mit 8 GByte RAM und 256-GByte-SSD kostet umgerechnet 571 Euro.

    Autor: divStar 01.10.19 - 14:13

    13,4" Display vs wieviel? 9"? Was erwartet man da?!

    Allerdings sind die 200¤, die hier andere erwähnt haben, zu billig. Für mich wäre es ein Schnapp - wenn ein ordentlicher Prozessor verbaut wäre (Core i3 oder höher - oder Ryzen). Die Tastatur stört mich sowieso bei allen Laptops - ich habe bisher keinen gefunden, dessen Tastatur mir gefallen hätte (ich habe diverse Größen und Qualitäten ausprobiert - auch die Tastaturen meines Zenbook UX32V bzw. die eines Aspire 3 oder auch die eines MacBook Air gefallen mir nicht).

    Andererseits: ich konnte sogar auf einem HP Veer einigermaßen flüssig schreiben - schneller und fehlerfreier als auf einem Smartphone mit On-Screen-Tastatur. Auf dem PRIV gings auch gut.

    Letztlich ist das Gerät nicht schlecht. Vermutlich werde ich aber zum fxtec pro1 greifen, sobald dieses verfügbar ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-0%) 14,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 65,99€
  4. 0,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

  1. Amazons Heimkino-Funktion: Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
    Amazons Heimkino-Funktion
    Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden

    Amazon wertet viele seiner Echo-Lautsprecher auf. Sie können als drahtlose Heimkinolautsprecher mit Fire-TV-Geräten verbunden werden. Die smarten Lautsprecher dienen dann auch zum Konsum von Filmen und Serien.

  2. Chrome: Google will langsame Websites kennzeichnen
    Chrome
    Google will langsame Websites kennzeichnen

    Der Webbrowser Chrome soll künftig anzeigen, ob eine Website in der Regel schnell oder langsam geladen wird. Wie diese Kennzeichnung aussehen könnte, will Google noch erproben.

  3. Brille: Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen
    Brille
    Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen

    Den Einstieg in die virtuelle oder augmentierte Realität will Apple erst ab 2021 mit entsprechenden Brillen abschließen. Vorher soll das iPad Pro mit Sensoren ausgerüstet werden, die den Raum erfassen.


  1. 08:31

  2. 08:01

  3. 07:36

  4. 20:03

  5. 18:05

  6. 17:22

  7. 15:58

  8. 15:26