Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktforschung: Gaming-Markt…

Mobile games

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mobile games

    Autor: mnementh 15.07.17 - 11:34

    Ich bin überrascht dass der mobile Sektor am umsatzstärksten ist. Ich habe mal nachgerechnet, einfach die hohen Preise von Konsolen-Spielen wiegen viele, viele Verkäufe auf. Das ist meiner Vermutung nach der Grund, wieso erfolgreiche mobile Spiele auf Konsolen kommen, weil die Macher Geld abgreifen wollen. Wenn das einzelne Spiel aber nicht so viel bringt und der Markt so viel größer ist, dann gleicht das die Masse an Mobilspielen aus?

  2. Re: Mobile games

    Autor: Squirrelchen 16.07.17 - 02:35

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin überrascht dass der mobile Sektor am umsatzstärksten ist. Ich habe
    > mal nachgerechnet, einfach die hohen Preise von Konsolen-Spielen wiegen
    > viele, viele Verkäufe auf. Das ist meiner Vermutung nach der Grund, wieso
    > erfolgreiche mobile Spiele auf Konsolen kommen, weil die Macher Geld
    > abgreifen wollen. Wenn das einzelne Spiel aber nicht so viel bringt und der
    > Markt so viel größer ist, dann gleicht das die Masse an Mobilspielen aus?

    Der große "Vorteil" bei Mobile Games ist neben den Ingame Gedöns, dass die Kundschaft Werbung akzeptiert.
    Hierdurch zahlt der Kunder erstmal nicht direkt und ist dadurch auch bereit das Produkt eher zu nutzen, als wenn er sich überlegen muss von 0,89¤ - 9,99¤ hierfür auszugeben.

    Bei einer entsprechenden Überschreitung einer Masse kann dies dann durchaus lukrativ(er) sein und wirft ebend auch dauerhaft Geld ab, anstatt nur mit einem Verkauf.

    ------------------
    Bitte nicht so schnell schreiben, hier gibt es auch Langsamleser!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  3. Re: Mobile games

    Autor: plutoniumsulfat 16.07.17 - 02:38

    Der scheint nur so lukrativ, weil hier Hard- und Software zusammengerechnet wird. Mach das mal beim PC, dann ist der genauso umsatzstark.

  4. Re: Mobile games

    Autor: Squirrelchen 16.07.17 - 02:54

    Auf diese alberne Statistik bin ich gar nicht erst eingegangen, da diese eh inkonsistent und sinnlos ist.

    Ich wollte eher auf das Thema, dass Mobilgaming ggf. groß ist bzw. noch größer werden könnte aufgrund der benannten Werbethematik.

    ------------------
    Bitte nicht so schnell schreiben, hier gibt es auch Langsamleser!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  5. Re: Mobile games

    Autor: mnementh 16.07.17 - 10:30

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der scheint nur so lukrativ, weil hier Hard- und Software zusammengerechnet
    > wird. Mach das mal beim PC, dann ist der genauso umsatzstark.
    Hardware ist da mit drin? Das stellt es natürlich in einem etwas anderem Licht dar. Hmm, nun wäre ich interessiert wie das getrennt aussieht. Smartphones sind sehr teuer, Smartphone-Spiele dagegen sehr billig. Natürlich kauft man mehr davon und wie Squirrelchen sagt, gibt es mit In-Game-Käufen und Werbung konstantere Geldflüsse. Dennoch habe ich die Ahnung, dass Hardware da einen sehr signifikanten Anteil einnimmt.

  6. Re: Mobile games

    Autor: plutoniumsulfat 16.07.17 - 13:45

    Selbst wenn sie nicht drin ist, müsste man es dann anderen Bereichen mit Hardware gegenüberstellen, weil diese da miterfasst wird und dann vermutlich davon ausgegangen wird, dass eh jeder nen Handy hat.

    Die Statistik ist ein Witz. Und ja, wer am Anfang eines Marktes steht, hat immer viel größere Steigerungen als etablierte Plattformen.

  7. Re: Mobile games

    Autor: datenmuell 17.07.17 - 10:01

    Meine Ansicht:

    - PC: hohe Preise, wenig Mengen, wenig Werbemöglichkeiten da nicht akzpetiert.

    - Mobil: Niedrige Preise, hohe Mengen, Werbemöglichkeiten da Werbung auf dem Handy weitestgehend akzeptiert ist.

  8. Re: Mobile games

    Autor: Squirrelchen 18.07.17 - 09:07

    Mir stellt sich da die Frage, welche Hardware?

    Oder besser, wie berechne ich das Handy denn anteilig daran?

    Gehe ich mal von meiner Person aus, dann ist der Gaming Anteil am Handy vllt. 4% - 5% (wenn überhaupt).
    Dann gibt es natürlich die Gruppe, die nichts anderes damit macht. Aber die klare Berechnung, wie dies bei Konsolen und bei PC´s anhand der entsprechenden Bauteile wie Grafikkarten berechenbar ist, fehlt ja hier eindeutig.

    ------------------
    Bitte nicht so schnell schreiben, hier gibt es auch Langsamleser!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Deep Descent: Aquanox lädt in Tiefsee-Beta
    Deep Descent
    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

    Ab in die See: Wer sich für das neue Aquanox interessiert, kann Ende Oktober 2017 in der Beta abtauchen. Das PC-Actionspiel von THQ Nordic schickt Spieler in den Weltmeeren in Kämpfe um Ressourcen.

  2. Android-Apps: Google belohnt Fehlersuche im Play Store
    Android-Apps
    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

    Um die Sicherheit im Play Store zu erhöhen, führt Google ein Bug-Bounty-Programm für Android-Apps ein. Wer bei teilnehmenden App-Entwicklern einen sicherheitsrelevanten Bug findet, soll 1.000 US-Dollar erhalten. Aktuell nehmen Google selbst sowie acht weitere App-Anbieter teil.

  3. Depublizierung: 7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg
    Depublizierung
    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

    Die Siebentagefrist für Online-Inhalte der öffentlich-rechtlichen Sender soll wegfallen. Die Regierungschefs der Länder sind sich einig.


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:05

  4. 14:37

  5. 12:50

  6. 12:22

  7. 11:46

  8. 11:01