Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktprognose: Doppelt so…

das ultrabook das ich mir wünsche...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ultrabook das ich mir wünsche...

    Autor: narfomat 26.11.12 - 23:51

    hat
    14.1" 16:10 IPS display mit WSXGA (1440x900) auflösung, öffnungswinkel 180°, doppelhakenverschlusssystem
    eine hochwertige tastatur (wie lenovo T, dell latitude/precision) die wechselbar ist (von mir aus inkl palmrest, hautsache ich muss die displayscharniere nicht abschrauben oder solche spässchen um sie zu wechseln) und eine drainage hat (bzw wasser nicht durchlässt welches ich ausversehen drüber gekippt habe...)
    pointing device (trackpoint) mit ERGONOMISCHEN TASTEN und abschaltbares multi-touchpad mit ERGONOMISCHEN TASTEN
    einen akkuslot für wechselbare akkus, mind. einen mit 85Wh (der kann von mir aus hinten rausstehen, aka extended life akku) und einen kleinen leichten der am gehäuserand abschliesst
    mini-pcie slot mit msata zur aufnahme einer msata SSD für das betriebssystem
    integriertes umts modem (oder 2. mini-pcie slot damit man eins einbauen kann)
    2.5" slot zur aufnahme einer 2.5" HDD für die datenhaltung mit hotplug funktion (wie bei dell precision)
    den ethernet anschluss an der seite und nicht hinten
    kann zum display zusätzlich 2 monitore gleichzeitig ansprechen (von mir aus über docking station port, den das gerät natürlich besitzt)
    ein netzteil das (ohne anschlusskabel) nicht mehr als 300g wiegt (mein 7 jahre altes 65w NT wiegt 190g, da sollte das wohl drin sein)
    4x USB 2.0/3.0
    optional hätte ich gerne einen pcie cardslot und einen digitalen audio-ausgang (am besten TOSLINK), helligkeitssensor, camera

    um es perfekt zu machen bitte noch eine ultrabay, in die ich optisches laufwerk (slot-in) oder einen 2.5" hdd caddy reinschieben kann und raid(1) funktion für die 2 2.5" hdds...

    ueber wäre gesamtgewicht 2.5kg inkl netzteil!

    wenn das alles drin ist, würde ich dafür gerne und jederzeit 2000euro bezahlen.

    so lange die hersteller aber weiterhin office-untaugliche 16:9 displays mit steinzeit-TN technologie und grottiger blickwinkelstabilität, billige klapprigen tastaturen und integrierte, nicht wechselbare akkus verbauen, sehe ich keinen grund für sowas geld auszugeben.



    9 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 00:10 durch narfomat.

  2. Re: das ultrabook das ich mir wünsche...

    Autor: narfomat 27.11.12 - 00:23

    PS: da ich keine neuen 14" notebooks, "ultrabooks" oder hastdunichtgesehenbooks mit 16:10 display mehr finden kann "upgrade" ich jetzt von meinem 5 jahre alten notebook auf ein 2.5 jahre altes gerät mit "nicht-mehr-ganz-hornalt" technologie und 16:10 display aus vorführwaren-bestand der distributoren... das gibts ab 500euro, und für meinen job reicht ein i5 520 oder sowas alle mal. bau ich mir halt selbst eine SSD ein und gut.

    an die CTOs: meine 2000euro wird sicher niemand bei euch vermissen, euch gehts ja hervorragend... daher : "weitermachen!"

  3. Re: das ultrabook das ich mir wünsche...

    Autor: Scrapo 27.11.12 - 08:52

    Wenn das Display dann auch noch "Touch-Fähig" wäre, also wenn ich mit einem Stift wirklich handschriftlich z. B. diverse Formeln oder Übersichten mitschreiben könnte (bei Seminaren/ Vorträgen/ Präsentationen), könnte ich endlich meine großen dicken Ordner und Blöcke abschaffen. Leider habe ich hier bisher noch keine adäquate Lösung gefunden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. über Hays AG, München
  3. Edenred Deutschland GmbH, Berlin
  4. Continum AG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 1,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Boeing und SpaceX: ISS bald ohne US-Astronauten?
    Boeing und SpaceX
    ISS bald ohne US-Astronauten?

    Wie kommen US-Astronauten künftig zur ISS? Flüge mit der russischen Sojus sind bis 2019 gesichert. Danach sollten SpaceX und Boeing übernehmen. Es ist aber zweifelhaft, ob sie rechtzeitig startbereit sind. Die US-Aufsichtsbehörde GAO hat bei einer Anhörung im US-Repräsentantenhaus gewarnt, die Präsenz der USA auf der ISS sei in Gefahr.

  2. E-Mail-Konto: 90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor
    E-Mail-Konto
    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

    Nach Angaben von Google nehmen nur sehr wenige Gmail-Nutzer die sichere Anmeldung mit einem zweiten Faktor in Anspruch. Auch Passwortmanager sind zumindest in den USA offenbar nicht weit verbreitet.

  3. USK: Nintendo Labo landet fast im Altpapier
    USK
    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

    Hightech sieht halt anders aus: Bei der für Jugendschutz zuständigen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) wären die Vorabmuster von Nintendo Labo beinahe im Müll gelandet.


  1. 16:21

  2. 16:02

  3. 15:29

  4. 14:47

  5. 13:05

  6. 12:56

  7. 12:05

  8. 12:04