1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marriott-Pläne…

In DE könnte die BNetzA das Marriot-WLAN stilllegen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In DE könnte die BNetzA das Marriot-WLAN stilllegen

    Autor: LordGurke 24.12.14 - 14:49

    Unabhängig welche Funkeinrichtung gestört wird und wie das passiert - wenn du als Störer identifiziert wirst, darf die BNetzA (wenn du die Störung nicht abstellst) per Gesetz deine Systeme abschalten oder in Härtefällen sogar beschlagnahmen lassen.
    Ich persönlich warte ja jetzt eigentlich nur darauf, bis das mal in Hotels in Deutschland passiert ;-)

  2. Re: In DE könnte die BNetzA das Marriot-WLAN stilllegen

    Autor: wire-less 25.12.14 - 09:00

    Ja. Die diskutieren da öffentlich drüber eine Ordnungswidrigkeit zu begehen. Da es in dem Fall auch noch organisiert und mit Gewinnabsicht ist könnte das schön teuer werden. Den Imageschaden bekommen die dann oben drauf.

  3. Re: In DE könnte die BNetzA das Marriot-WLAN stilllegen

    Autor: nicoledos 26.12.14 - 12:54

    Da bin ich mir nicht ganz sicher. Wenn ich auf meinem Grundstück keine fremden APs möchte und entsprechend blockiere ist es meine Angelegenheit. So lange ich niemandem ausserhalb dessen nicht beeinträchtige.

    Etwas anderes ist es, wenn ich Mieter und Hotelgäste durch das Stören dazu zwinge meine Infrastruktur zu nutzen. Dann stellen die verlangten Gebühren sicher auch noch eine gewisse Rolle.

  4. Re: In DE könnte die BNetzA das Marriot-WLAN stilllegen

    Autor: centerspeaker 26.12.14 - 21:07

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bin ich mir nicht ganz sicher. Wenn ich auf meinem Grundstück keine
    > fremden APs möchte und entsprechend blockiere ist es meine Angelegenheit.
    > So lange ich niemandem ausserhalb dessen nicht beeinträchtige.
    Ich bin kein Jurist, bin mir aber trotzdem sehr sicher, dass du dich hier irrst.
    Das entsprechende Frequenzband hat eine Allgemeinzulassung, nach der es egal ist, wer Grundeingentümer ist. In diesem Frequenzband darf jedes zugelassene Gerät überall und zu jeder Zeit benutzt werden.

  5. Re: In DE könnte die BNetzA das Marriot-WLAN stilllegen

    Autor: LordGurke 26.12.14 - 21:47

    Außerdem läufst du natürlich Gefahr, dass der Störsender doch bis nach nebenan reicht und ggf. den Hotspot vom Starbucks nebenan stört.
    Auch das ist eigentlich etwas, was ich gerne erleben würde... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Engineer Directory & Certificate Management (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Projektmanager Digitalisierung Geschäftsprozesse (d/m/w)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  3. Senior iOS-Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, Regensburg, München
  4. Kundenbetreuer*in ERP-Software
    texdata software gmbh, Karlsruhe, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 23,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.

  2. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTPM bereitstellen.

  3. Joint-Venture: Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA
    Joint-Venture
    Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA

    Der Autohersteller Stellantis und LG Energy gründen ein Joint Venture zur Produktion von Akkuzellen und -modulen. Die Fabrik soll in den USA entstehen.


  1. 08:30

  2. 07:45

  3. 07:32

  4. 07:16

  5. 21:04

  6. 20:51

  7. 19:40

  8. 19:25