Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matebook X Pro im Hands on…

Nur das Display ist ok.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur das Display ist ok.

    Autor: sofries 26.02.18 - 03:29

    Das Mi Notebook pro von Xiaomi kostet in der Konfiguration, für die Huawei 1500¤ haben will, gerade mal 700¤. Das einzige, wo sich das Huawei abhebt ist das deutlich bessere Display, aber für die 800¤ Differenz kann man sich ein sehr ordentliches externes 4K Display holen.
    Hoffentlich legt Xiaomi beim nächsten Pro ein Display mit mindestens 1440p vor, dann hat man auch diesen Makel beseitigt.

  2. Re: Nur das Display ist ok.

    Autor: appelri 26.02.18 - 07:53

    Wo lässt sich das Mi denn für 700 Euro mit Gewährleistung (und Garantie wenn möglich) kaufen?

  3. Re: Nur das Display ist ok.

    Autor: BillyBob 26.02.18 - 17:46

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige, wo sich das Huawei abhebt
    > ist das deutlich bessere Display, aber für die 800¤ Differenz kann man sich
    > ein sehr ordentliches externes 4K Display holen.

    Hab mir gerade vorgestellt wie mein Sitznachbar guckt wenn ich ihm/ihr das 4K Display auf den Schoss stelle während ich in der Berliner U-Bahn vom Flughafen quer durch die Stadt ins Büro fahre.

    Also, für mich ist ein "ordentliches" Display (was auch immer jeder für sich darunter verstehen mag) *IM* Laptop eminent wichtig, da ich mich bei meinen Reisen (60% meiner Arbeitszeit) einfach nicht mit minderwertiger Auflösung, Farbqualität, etc. herunmquälen möchte.

    Auch sitze ich nicht im Biergarten (oder sonst irgendwo) mit Laptop auf dem Schoss bei dem mich die Sonne so sehr blenden könnte das ich nichts auf dem Display erkennen kann (in den Büros sind die Fenster entsprechend gestaltet und/oder mit automatischen Jalousien beschattet).

    Dazu habe ich mir in den Anfangszeiten der PCs mit den unsäglichen 640 x 480 VGA Röhrenmonitoren schon genug Sehschärfe zerstört.

    YMMV...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERWEKA GmbH, Heusenstamm, Langen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  3. Software AG, Berlin
  4. BWI GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

  1. Sprachassistent: Google Assistant kommt für Android Auto
    Sprachassistent
    Google Assistant kommt für Android Auto

    Autofahrer in Deutschland können künftig den Google Assistant über Android Auto verwenden. Damit lassen sich per Sprachbefehl Whatsapp-Nachrichten verschicken oder Smart-Home-Geräte bedienen.

  2. Ampere Emag: ARM-CPU mit 32 Kernen zum Preis eines 16-Kern-Threadrippers
    Ampere Emag
    ARM-CPU mit 32 Kernen zum Preis eines 16-Kern-Threadrippers

    32 Kerne bei einer recht kleinen Leistungsaufnahme: Der ARM-Prozessor Emag soll sich laut Hersteller Ampere besonders für Multitasking eignen - etwa Virtualisierung. Der recht niedrige Preis dafür ist ein weiteres Argument. Allerdings ist der Chip nicht für alle Serveranwendungen gut geeignet.

  3. Playstation Classic: Sony bringt Miniversion der ersten Playstation für 100 Euro
    Playstation Classic
    Sony bringt Miniversion der ersten Playstation für 100 Euro

    Golem.de live Sony macht es Nintendo nach und hat eine kleine Version seiner ersten Playstation vorgestellt, auf der 20 Spieleklassiker installiert sind. Das Gerät ist etwa 45 Prozent kleiner als die echte Playstation, die mitgelieferten Controller hingegen haben Originalgröße.


  1. 10:56

  2. 10:21

  3. 09:42

  4. 09:31

  5. 09:11

  6. 08:10

  7. 07:49

  8. 07:24