1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matebook X und E im Hands on…

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks

Mit dem Matebook X ist Huawei ins Notebook-Geschäft eingestiegen und hat mit dem Matebook E gleichzeitig ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt. Golem.de hat sich das Notebook und das Tablet mit ansteckbarer Tastatur in einem ersten Kurztest angeschaut.

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Arbeitsspeicher aufrüstbar? 19

    futureintray | 24.05.17 16:51 06.06.17 12:12

  2. Endlich! 3

    FaLLoC | 26.05.17 10:29 29.05.17 14:09

  3. War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China"-Hersteller? 5

    Topf | 25.05.17 21:28 29.05.17 08:28

  4. Keine Ethernet-Buchse :~( 6

    EQuatschBob | 24.05.17 16:57 25.05.17 22:56

  5. Core-i5-7Y54... 1

    TC | 24.05.17 19:09 24.05.17 19:09

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Herbert Diess: VWs E-Autos bringen pro Stück bis zu 5.000 Euro Verlust
    Herbert Diess
    VWs E-Autos bringen pro Stück bis zu 5.000 Euro Verlust

    Volkswagen verkauft den E-Golf und den E-Up als Elektroautos, doch das bringt pro Fahrzeug Verluste ein, ließ VW-Chef Herbert Diess intern verlauten.

  2. Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
    Zukunft in Serien
    Realistischer, als uns lieb sein kann

    Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.

  3. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.


  1. 08:27

  2. 08:01

  3. 14:17

  4. 13:59

  5. 13:20

  6. 12:43

  7. 11:50

  8. 14:26