Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mediapad 10 FHD im Test…

Was mich viel mehr interessieren würde...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Lapje 03.01.13 - 14:27

    Wie steht es mit der Wiedergabe von Videos? Besonders bez. x264 und den Profilen (ich habe bis jetzt noch kein Tablet gefunden, welches "High" bei 720p oder 1080p ruckelfrei darstellen konnte)...

    Ich würde z.b. abends gerne mal im Bett einfach meine TV-Aufnahmen anschauen...selbst mit dem iPad 4 nicht ruckelfrei möglich - vom AC3-Problem mal abgesehen...

  2. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: ronlol 03.01.13 - 14:41

    Klappt bei mir mit dem Mediapad problemlos vom Synology NAS herunter. Per ES File Explorer einfach das Netzlaufwerk angebunden und dort einfach dann Film auswählen, drauf tippen und die Serien oder Filme gemütlich anschauen.

  3. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: rabatz 03.01.13 - 14:45

    Das iPad ist ja auch ein Videoformatagnostiker. Alles was Apple nicht vorgesehen hat oder will, dass ordentlich funktioniert, funktioniert auch nicht.
    Bei Android habe ich noch kein Format gefunden, welches nicht funktioniert hätte.

  4. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Lapje 03.01.13 - 14:47

    Selbst mp4, was ja eigentlich von Apple unterstützt wird, funktioneirt in der Kombi nicht...und bei Android habe ich noch keines der neuen Tabs gesehen, welches die Files vernünftig vernünftig abspielen kann...klar werden sie abgespielt, aber nicht ohne ruckler...zumindest bei keinem Pad, welches mir untergekommen ist...

  5. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Lapje 03.01.13 - 14:50

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klappt bei mir mit dem Mediapad problemlos vom Synology NAS herunter. Per
    > ES File Explorer einfach das Netzlaufwerk angebunden und dort einfach dann
    > Film auswählen, drauf tippen und die Serien oder Filme gemütlich anschauen.

    Hast Du zufällig "MediaInfo" auf dem Rechner und kannst mir sagen welche Profile und welche Aufösung verwendet wird?

  6. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: ronlol 03.01.13 - 14:56

    Ausschließlich 1080p. In Ausnahmefällen 720p.

  7. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Puppenspieler 03.01.13 - 15:01

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie steht es mit der Wiedergabe von Videos? Besonders bez. x264 und den
    > Profilen (ich habe bis jetzt noch kein Tablet gefunden, welches "High" bei
    > 720p oder 1080p ruckelfrei darstellen konnte)...

    Das ist laut iphonelife.com eine Frage des Players. Die haben laut der Berichte dort alle ihre Stärken und Schwächen. Es gibt aber welche, die besonders gut mit x264 umgehen können.

    > Ich würde z.b. abends gerne mal im Bett einfach meine TV-Aufnahmen
    > anschauen...selbst mit dem iPad 4 nicht ruckelfrei möglich - vom
    > AC3-Problem mal abgesehen...

    @AC3, ja: [www.iphonelife.com]. Der AVPlayer hat die Unterstützung aber angeblich wieder.

  8. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: ronlol 03.01.13 - 15:04

    Mit dem ES Mediaplayer habe ich kein Problem auf dem Mediapad mit 1080p und 720p Clips. Klang ist in der Regel eine AC3 Spur a 6-channel 384kbit. Der ES Player kommt ja mit der ES File Explorer App.

  9. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Lapje 03.01.13 - 15:05

    Puppenspieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist laut iphonelife.com eine Frage des Players. Die haben laut der
    > Berichte dort alle ihre Stärken und Schwächen. Es gibt aber welche, die
    > besonders gut mit x264 umgehen können.

    Das liegt auch daran, dass anscheinend nur mp4 hardwareseitig decodiert wird, aber kein mkv. Beim iPad war der CineXplayer der einzige, welcher das ganze ruckelfrei ausgibt, aber immer wieder abstürzt, wenn man vom NAS abspielen will. Und da liegt das Problem: mkv aufs iPad zu bekommen ist einfach nur nervig...

    >
    > > Ich würde z.b. abends gerne mal im Bett einfach meine TV-Aufnahmen
    > > anschauen...selbst mit dem iPad 4 nicht ruckelfrei möglich - vom
    > > AC3-Problem mal abgesehen...
    >
    > @AC3, ja: www.iphonelife.com. Der AVPlayer hat die Unterstützung aber
    > angeblich wieder.

    Aber der spielt bei mir nicht ruckelfrei ab..;-)

  10. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Puppenspieler 03.01.13 - 15:20

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt auch daran, dass anscheinend nur mp4 hardwareseitig decodiert
    > wird, aber kein mkv.

    Ja:

    "Unfortunately, as I've explained in several of my previous articles, there is no native MKV support on iOS and the third-party applications that do handle the container are not allowed to use the hardware H.264 decoding facilities of the iPhone / iPad, which would be essential for the stuttering-less playback of high-resolution (more than 720p HD) content."

    [www.iphonelife.com]

    > Aber der spielt bei mir nicht ruckelfrei ab..;-)

    Was ich auch eigentlich sagen wollte: Zumindest das iPad 4 per se ist wohl schnell genug, es ist die Software die die Probleme macht ;-)

  11. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Lapje 03.01.13 - 15:45

    Puppenspieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was ich auch eigentlich sagen wollte: Zumindest das iPad 4 per se ist wohl
    > schnell genug, es ist die Software die die Probleme macht ;-)

    In erster Linie ist es Apple die Probleme machen, da sie das iPad so "verdongeln", weil sie nur ihr eigenes favourisiertes Format durchsetzen wollen, welches aber im Grunde von Anfang an eine Totgeburt war und eines der schlechtesten am Markt ist. Der einige Vorteil hierbei haben die Hersteller von Hardware, da das Format kaum etwas kann und daher weniger berücksichtigt werden muss...

  12. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Puppenspieler 03.01.13 - 15:50

    Schon. Aber diese Erkenntnis hast du jetzt erst NACH dem Kauf des iPad 4 gewonnen?! ;-)

  13. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Lapje 03.01.13 - 16:05

    Ja, weil es mein erstes iDevice war...und ich mich leider auf die ganzen Fanboys verlassen habe, die wie aus einem Chor geschriehen haben, dass das ohne Probleme klappt...

  14. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: zettifour 03.01.13 - 17:36

    Hallo,
    mit Full HD in MKV wird das leider nix auf dem iPad, da die Hardwarebeschleunigung nicht genutzt werden kann. Da muß man leider konvertieren. Sehr gut geht HandBrake. Mit High Profile, Full HD und MP4 bekommt man eine ausgezeichnete Qualität und das Format ist auch in Apps abspielbar, die nicht auf Video spezialisiert sind. Zum Beispiel dem GoodPlayer als allgemeines Datengrab.
    Die Dateigröße ist dabei für beide Formate gleich.

  15. Re: Was mich viel mehr interessieren würde...

    Autor: Lapje 03.01.13 - 19:26

    Das muss man normalerweise gar nicht konvertieren...es sollte normalerweise reichen, das Container-Format zu wechseln...evt. muss man den Ton in AC3 umwandeln, da mp4 offiziell kein weiteres merkanaliges Format unterstützt...aber selbst das funzt nicht...und ich sehe es nicht ein meine ganzen Dokus extra dafür zu wandeln...da wird das Ding eher verkauft...

    Aber wie gesagt, Apple setzt da brachial auf ein Format, was für solche DInge schon immer tot war...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  3. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. iOS, MacOS und WatchOS: Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug
    iOS, MacOS und WatchOS
    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

    Apple hat iOS 11.2.6, WatchOS 4.2.3 sowie ein ergänzendes Update von MacOS 10.13.3 freigegeben, um Abstürze durch ein Zeichen der indische Sprache Telugu zu verhindern.

  2. Sicherheitslücken: Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre
    Sicherheitslücken
    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

    Intel wird von mehr als 30 Gruppen wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre verklagt. Das Unternehmen glaubt aber nicht, dass durch die Sammelklagen große Belastungen entstehen.

  3. Nightdive Studios: Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt
    Nightdive Studios
    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

    Rund 1,35 Millionen US-Dollar haben Spielefans dem Entwicklerstudio Nightdive für die Produktion einer Neuauflage des Klassikers System Shock zur Verfügung gestellt. Nun ist die Arbeit an dem Projekt eingestellt - angeblich soll es später fortgesetzt werden.


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20