1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion Erazer X6805: Mit 120…

Vermutlich zu laut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vermutlich zu laut

    Autor: Naseweiß 02.08.18 - 05:58

    Hatte mir vor kurzem ein X7855 gekauft (habe ein P7818).

    Mein 7818 ist nahezu lautlos und treibt sich i.d.R. immer bei 1.15Ghz herum (kleinste Geschwindigkeit).
    Bei YouTube bleibt es lautlos und verbraucht über den IE11 ca.14-15W bei 5-7% @ 1,15Ghz

    Das X7855 ist im Vergleich deutlich lauter und habe es niemals wirklich leise bekommen, was auch immer ich versuchte - nichts half -> und ich betone hier nochmal, es geht hier um den reinen idle Betrieb in Windows!
    Bei YouTube wurde es deutlich lauter - so kann man sich nicht wirklich YT antun!
    Über den IE11 (welcher am 7818 der verbrauchsärmste Browser war (Strommessgerät), verbrauchte es bis zu 20% CPU Leistung bei um die 20W - obwohl am neuen Notebook alles exakt so eingerichtet war (extra Win10 per Hand mit M$ Kopie) frisch installiert) und sichergestellt war, dass es über den IGP und nicht über die 1060 geht.
    Der CPU Lüfter war mega nervös und ging selbst bei kleinsten Lastspitzen (die nur 2-4 Sek andauerten) sofort hoch und ging nach 3 Sek. wieder abrupt runter -UNMÖGLICHES VERHALTEN!

    Ja zu P Medions, nein zu X Medions.

    Ihr wurdet gewarnt!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.18 06:00 durch Naseweiß.

  2. Re: Vermutlich zu laut

    Autor: alfa30 02.08.18 - 07:14

    Der IE11 missachtet sehr viele Internet Standards und wurde deshalb von Microsoft durch Edge ersetzt. Millionen von Webentwicklern machen Überstunden wegen euch!

    Ja zu Edge, Chrome, Firefox was auch immer, Nein zu IE11

    Ihr wurdet gewarnt!

  3. Re: Vermutlich zu laut

    Autor: Naseweiß 02.08.18 - 23:37

    Wenn du ein Software Entwickler bist... macht eure Arbeit besser!

    Chrome ist der schlechteste, FF geht so IE ist eindeutiger Sieger (am Notebook)
    IE wird NUR bei YT verwendet, weil der am Notebook mit Abstand der sparsamste Browser ist!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.18 23:48 durch Naseweiß.

  4. Re: Vermutlich zu laut

    Autor: FreiGeistler 03.08.18 - 12:46

    Naseweiß schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du ein Software Entwickler bist... macht eure Arbeit besser!
    >
    > Chrome ist der schlechteste, FF geht so IE ist eindeutiger Sieger (am
    > Notebook)
    > IE wird NUR bei YT verwendet, weil der am Notebook mit Abstand der
    > sparsamste Browser ist!

    FalkonPortable?
    Viel sparsamer als MPV Player mit youtube-dl geht fast nicht.
    Da kannst du eine Verknüpfung dazu machen und die Youtube-URL darauf drag&dropen.
    Oder Addon - Watch with MPV (noch nicht mit Quantum)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. ARIBYTE GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41