Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medion Erazer X7611 im Test…

vergleichsfotos monitor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vergleichsfotos monitor

    Autor: dopemanone 21.02.14 - 09:10

    ich weiß nicht wie das original hintergrundbild aussieht, aber mMn hat das vom Asus N550 einen rotstich und das vom medion sieht ok aus. vielleicht waren 6500K auch zu viel.

    was ich aber garnicht verstehe, warum ihr anscheinen auto beleuchtung verwendet habt, wenn alle anderen variablen fix waren. anders kann ich mir zumindest nicht erklären warum der hintergrund so unterschiedlich hell ist...

  2. Re: vergleichsfotos monitor

    Autor: nie (Golem.de) 21.02.14 - 09:21

    Ich weiss nicht, was mit "auto beleuchtung" gemeint ist, die Belichtung war jedenfalls fix bei 1/80 Sekunde und Blende 4,5.

    Dass der Hintergrund (eine sandfarbene Wand übrigens) auf dem Foto des Medion dunkler ist als bei den anderen Geräten muss wohl an einer gerade aufgezogenen Wolke liegen, der Raum war nicht vollständig abgedunkelt. Für die festgehaltene Darstellung des Displays macht das aber keinen Unterschied.

    Das Originalbild ist übrigens unter c:\windows\web\screen\img100.jpg auf jedem Rechner mit Windows 8.1 zu finden.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.14 09:27 durch nie (Golem.de).

  3. Re: vergleichsfotos monitor

    Autor: debattierer 21.02.14 - 09:53

    was noch wichtig ist, habt ihr den "Auto-Weißabgleich" abgeschaltet? Könnte teilweise auch daher rühren. Der Weißabgleich verändert ja auch die Farben sehr.

  4. Re: vergleichsfotos monitor

    Autor: nie (Golem.de) 21.02.14 - 10:01

    Natürlich, das steht im Artikel - sonst wären die Aufnahmen sinnlos.

    Aber bitte, nochmal hier ausdrücklich: Brennweite fest bei 35 Millimeter, Mehrfeld-Autofokus, Manuelle Belichtung: 1/80s, Blende 4,5, ISO 800, Manueller Weissabgleich fix bei 6.500 Kelvin (Tageslicht), keine anderen Lichtquellen.

    Kurz: Natürlich sieht eine Kamera anders als der Mensch. Die Bedingungen für die Notebooks waren aber bei jeder Aufnahme gleich, daher zeigen sich auch die deutlichen Unterschiede.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  5. Re: vergleichsfotos monitor

    Autor: Phreeze 21.02.14 - 10:05

    es reicht allerdings deutlich, um zu erkennen dass es eine krasse Abweichung gibt. Vor allem wenn man das Bild auf guten Screens kennt. Ich habe selbst einen Dell 2408, da sieht das Bild richtig schön aus. (selbst die 2 andern Laptopbilder kommen da nicht ran)

  6. Re: vergleichsfotos monitor

    Autor: debattierer 21.02.14 - 13:40

    naja man kann ja die farben manuell einstellen..

  7. Re: vergleichsfotos monitor

    Autor: nie (Golem.de) 21.02.14 - 15:39

    Ja, wie im Artikel auch erwähnt. Die Schwächen des Displays selbst, hier einen zu hohen Farbkontrast und Übersättigung lassen sich so aber nicht ändern. Ein rundum gutes Bild ist mit so einem Panel einfach nicht zu machen. Ich habe das ausprobiert, bei halbwegs neutralen Farben bekommt man ein insgesamt sehr kontrastarmes Bild.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02