Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meego-Nachfolger: Jolla zeigt…

"Auf den chinesischen Markt konzentrieren"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Auf den chinesischen Markt konzentrieren"

    Autor: natasha 21.11.12 - 15:41

    Sprich: man hofft, dass man den armen Chinesen unbrauchbaren Billig-Kram andrehen kann, weil die als Schwellenland noch keine hohen Ansprüche haben und es noch nicht besser kennen.

  2. Re: "Auf den chinesischen Markt konzentrieren"

    Autor: chrisrohde 21.11.12 - 16:29

    Möglicherweise gibt es in China auch Leute die ein Smartphone-Betriebssystem bevorzugen, das nicht aus den USA kommt oder China wird als Wachstumsmarkt gesehen.
    Das N9 mit MeeGo würde ich auch nicht unbedingt als billigkram bezeichnen.

  3. Re: "Auf den chinesischen Markt konzentrieren"

    Autor: honk 21.11.12 - 16:50

    Du solltest Dein Weltbild mal updaten. China ist längts kein Technologie Entwicklungsland mehr. Und man ist dort sehr an einem "eigenem" Smartphone Betriebssystem interessiert und fängt auch an eigene chinesiche Marken aufzubauen, die bisher immer unter fremden branding vertrieben wurden. Außerdem gibt es dort nicht nur Milliarden potentieller Kunden im Inland, deren Kaufkraft zurzeit jedes Jahr wächst, sondern es findet dort auch der großteil der gesamten weltweite smartphoneproduktion statt. Ein linuxbasiertes smartphone aus China in den nächsten 5 Jahren halte ich für sehr wahrscheinlich. Fraglich nur ob die Jungs aus Finnland von dem Kuchen was abbekommen. Im kopieren ist man in China eh schon gut, aber im Falle von Jolla dürfen sie das sogar ganz offizell, da der code ja frei ist. Ich würde eher darauf setzen, das sie sich das Konzept freundlich lächelnd erklären lassen und danach ist Jolla dann draußen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 16:50 durch honk.

  4. Re: "Auf den chinesischen Markt konzentrieren"

    Autor: Pinguin 21.11.12 - 17:37

    natasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprich: man hofft, dass man den armen Chinesen unbrauchbaren Billig-Kram
    > andrehen kann, weil die als Schwellenland noch keine hohen Ansprüche haben
    > und es noch nicht besser kennen.
    Scherzkeks und falls das wirklich ernst gemeint sein sollte, auch noch unqualifiziert:
    11.07.2012
    "Ein Analyst der Investmentbank Needham & Company hat nun Zahlen für den chinesischen Markt vorgelegt. 33,1 Millionen Smartphones wurden im letzten Quartal verkauft, was einen Marktanteil von 17,3 Prozent ausmacht."
    Im Vergleich: In Deutschland wurden 2012 gerade mal (im Jahr!!) 8 Mio Stück verkauft.

  5. Re: "Auf den chinesischen Markt konzentrieren"

    Autor: joseejd 22.11.12 - 23:09

    Finde an Jolla zumindest gut, das hier eine europäische Firma hinter steckt und der Chip auch von einer europäischen Firma kommt. Die Europäer müssen der Welt zeigen das sie noch was können. Hoffe das Projekt gelingt, werde es auch unterstützen wenn das System auch freie offene Standards unterstützt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abbott GmbH & Co. KG, Wiesbaden-Delkenheim
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  4. Giesecke+Devrient GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. (-8%) 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  2. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  3. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05