Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Memo Pad: Asus präsentiert…

Finger weg, lieber Nexus 7 kaufen!!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finger weg, lieber Nexus 7 kaufen!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.01.13 - 12:33

    Die Nexus-Reihe bekommt immer das neueste Android, aktuell 4.2.1 ...Der Mali Grafikchip ist nicht schlecht, aber das Display. Unter 1280*720 Punkte Auflösung auf 7" sieht man Pixel, macht keinen Spaß!!!

  2. Re: Finger weg, lieber Nexus 7 kaufen!!!

    Autor: nonameHBN 14.01.13 - 13:08

    Deswegen hat meine Freundin nun ein Nexus 7 3G von mir bekommen, nachdem ihr IdeaPad A1 kaputt gegangen ist.

  3. Re: Finger weg, lieber Nexus 7 kaufen!!!

    Autor: neocron 14.01.13 - 19:12

    auch bei 1280 sieht man pixel ...!?
    macht genau so wenig spass :D

  4. Re: Finger weg, lieber Nexus 7 kaufen!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.13 - 00:24

    Dassso Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Nexus-Reihe bekommt immer das neueste Android, aktuell 4.2.1 ...

    Bei Asus kann man sich relativ sicher sein, dass es noch auf 4.2 upgedatet wird.

  5. Re: Finger weg, lieber Nexus 7 kaufen!!!

    Autor: TITO976 15.01.13 - 07:05

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dassso Stepken schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Nexus-Reihe bekommt immer das neueste Android, aktuell 4.2.1 ...
    >
    > Bei Asus kann man sich relativ sicher sein, dass es noch auf 4.2 upgedatet
    > wird.

    Natürlich.....sobald 5.1 rauskommt!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10