1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mesh- und Bridge-Systeme in…

Nie wieder Devolo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nie wieder Devolo

    Autor: sniner 12.06.17 - 13:34

    Da ich zwei übereinander liegende Wohnungen, die aber zusammen genutzt werden, mit Netzwerk versorgen wollte, aber keine Lust auf Baumaßnahmen für ein LAN-Kabel hatte, habe ich mir das Devolo dLAN 1200+ Starterkit zugelegt. Die Wohnungen haben getrennte Zähler, die auch noch zwei Stockwerke weiter unten sitzen. Insofern kein ideales Einsatzszenario, aber laut FAQ soll das Übersprechen zwischen den Leitungen ausreichen, wenn sie mindestens 50cm nebeneinander geführt werden (aus dem Gedächtnis zitiert). Das ist gegeben.

    Vorher hatte ich mit zwei AVM Fritz!Powerline, die ich mir ausleihen konnte, geprüft, ob es grundsätzlich funktioniert. Das war der Fall, zwar war der Durchsatz nicht besonders gut, aber es war mehr als mit WLAN durch die Decke.

    Also habe ich mir das Devolo dLAN Kit besorgt. Bei der Einrichtung kam ich zuerst mit dieser unfassbar schlechten Software bzw. Webinterface in Kontakt. Die ist ziemlich verwirrend, obwohl sie fast nichts kann und sehr aufgeräumt aussieht. Die Android App war genauso schlecht und seit ich Android 7.x habe, funktioniert sie gar nicht mehr. Der Support antwortete nur, es gäbe bald eine neue Version. Auf die warte ich heute noch. Wobei ... ehrlich gesagt brauche ich die auch gar nicht. Die einzige sinnvolle Information die ich fand, war eine Angabe der aktuellen Bandbreite - ob die stimmt weiß ich nicht, ich messe das lieber bei Bedarf mit iperf.

    Der Durchsatz war nicht mal schlecht: rund 150 MBit/s trotz des Problems mit den zwei Zählern. Insofern wäre ich - abgesehen von der schlechten Software - sogar zufrieden mit dem Devolo, nur leider funktioniert es nicht stabil. Die Verbindung zwischen den zwei dLAN-Adaptern bricht ab und zu zusammen, die Neusynchronisation dauert rund zwei Minuten. Sehen kann man das dummerweise nur an dem LAN-Adapter, nicht an der WLAN-Station: am LAN-Adapter blinkt die LED. Den Grund für den Abbruch kenne ich nicht, das tritt sporadisch auf. An manchen Tagen alle paar Minuten, an anderen Tagen so gut wie nie.

    Wäre es nur das Problem mit den - zugegeben: ärgerlichen - Abbrüchen, wäre ich nicht so extrem enttäuscht von Devolo. Die Hardware scheint gut zu sein. Aber die Software ist ein Graus. Hauptsächlich deswegen werde ich von Devolo nichts mehr kaufen.

    Nachtrag: Ich hätte die dLAN-Adapter zurückgegeben, aber die Abbrüche kamen erst später ... ich kann es nicht beschwören, da das ja sporadisch auftritt, aber ich denke es kam erst nach einem Firmware-Update.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.17 13:41 durch sniner.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Dreieck Frankfurt - Darmstadt - Hanau
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. thinkproject Deutschland GmbH, Köln, München
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...
  2. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de