1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Aufblähende Akkus…

+1, unverständliche Microsoft Strategie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. +1, unverständliche Microsoft Strategie

    Autor: dogthe 09.12.19 - 22:25

    Batterie bläht sich auf an Surface Book I, einem 3000,- Euro Gerät, es ist inzwischen nicht mehr benutzbar. Ich habe sogar während der Garantiezeit angerufen aber nur die Aussage bekommen, dass dies KEIN Garantiefall ist, sondern ich ein refurbished Gerät käuflich erwerben könnte.

    10 Tagen nach Ablauf der Garantiezeit erfahre ich zufällig, dass es sich um einen Garantiefall gehandelt hätte. Leider wird dies nun abgelehnt, da während der Zeit kein Garantiefall eröffnet wurde. Hallo Microsoft, geht es noch?

    Ich hätte mir auch das Surface Book III gekauft, wenn es irgendwann im Frühjahr erscheint, aber das werde ich - obwohl das bestimmt ein interessantes Gerät sein wird - nicht mehr machen. Zu frech die Reaktion, zu schlecht die Kommunikation mit Microsoft. Ich arbeite beruflich viel im IT Projektumfeld und war in der Vergangenheit bestimmt ein guter Botschafter für MS und das Surface Book. Das war mal, eine dumme Strategie von Microsoft.

  2. Re: +1, unverständliche Microsoft Strategie

    Autor: Clown 10.12.19 - 10:13

    Deshalb auch nicht anrufen. Den Anruf (bzw die Aussagen des Mitarbeiters) kann man schlicht nicht beweisen. Eine E-Mail ist da schon wesentlich besser.

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  3. Re: +1, unverständliche Microsoft Strategie

    Autor: dogthe 10.12.19 - 11:20

    ... ich habe sogar zwei Bestätigungsemails von MS meiner Anrufe mit den Stichworten "Hardware Problem Surface Book" und "Refurbished Gerät". Aber auch das reicht den Kollegen nicht. Ein Jammer.

  4. Re: +1, unverständliche Microsoft Strategie

    Autor: Clown 10.12.19 - 13:06

    Wer sind die Kollegen? Im Zweifelsfall mal mit dem Verbraucherschutz oder gar einem Anwalt sprechen. Wir reden ja hier von einem 3000 Euro Gerät, da lohnt sich auch die Investition in eine Beratung.

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  3. 159€ (neuer Tiefpreis)
  4. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12