1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Besitzer des…

Bearbeitungsgebühr

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bearbeitungsgebühr

    Autor: sevenacids 19.02.20 - 12:57

    Das Dreisteste an der Sache ist ja die angegebene Bearbeitungsgebühr von 560 Euro. Wozu gibt es dann überhaupt noch Garantie, wenn diese sowas nicht abdeckt? Wenn sich identische Fälle häufen kann von einem Selbstverschulden doch eigentlich keine Rede sein.

    Stellt sich die Frage ob es überhaupt Sinn macht so ein Gerät zu erwerben. Die Dinger sind zwar toll, aber in Sachen Wartbarkeit sind die Geräte von Microsoft mindestens genauso schlimm wie die von Apple, wenn nicht sogar noch schlimmer (siehe Surface Go). Lenovo beispielsweise ist da noch ein bisschen besser, obwohl deren High-End-Geräte mittlerweile auch immer mehr auf den Alles-Verlötet-Zug aufspringen. Aber zumindest dort könnte ich ein Display, wenn es denn sein müsste, für weit weniger Geld selbst erwerben und tauschen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.20 12:58 durch sevenacids.

  2. Re: Bearbeitungsgebühr

    Autor: loktron 19.02.20 - 13:34

    sevenacids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Dreisteste an der Sache ist ja die angegebene Bearbeitungsgebühr von
    > 560 Euro. Wozu gibt es dann überhaupt noch Garantie, wenn diese sowas nicht
    > abdeckt? Wenn sich identische Fälle häufen kann von einem Selbstverschulden
    > doch eigentlich keine Rede sein.
    >
    > Stellt sich die Frage ob es überhaupt Sinn macht so ein Gerät zu erwerben.
    > Die Dinger sind zwar toll, aber in Sachen Wartbarkeit sind die Geräte von
    > Microsoft mindestens genauso schlimm wie die von Apple, wenn nicht sogar
    > noch schlimmer (siehe Surface Go). Lenovo beispielsweise ist da noch ein
    > bisschen besser, obwohl deren High-End-Geräte mittlerweile auch immer mehr
    > auf den Alles-Verlötet-Zug aufspringen. Aber zumindest dort könnte ich ein
    > Display, wenn es denn sein müsste, für weit weniger Geld selbst erwerben
    > und tauschen.

    Weil es aus der Sicht von M$ an der Stelle kein Garantieschaden war, sondern User Error.
    Normal hätte die Reperatur 800$ gekostet, sie sind aus ihrer Sicht aber kulant gewesen, das das Gerät noch Garantie hatte und haben die Kosten netterweise auf 560$ reduziert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Indu-Sol GmbH, Schmölln
  2. OSRAM GmbH, München
  3. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...
  2. (u. a. Samsung UE-50TU7170 50 Zoll LED für 449€, HP EliteBook 840 G1 generalüberholt 14 Zoll i5...
  3. 39,99€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 79,49€ inkl. Direktabzug


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme