1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft intern: "PC…
  6. The…

Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: redmord 29.01.13 - 17:30

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für mich stellt sich dann eher die Frage: War das Design vorher nicht
    > schon
    > > total Banane? Ich würde sagen ja, denn der Erfolg von ähnlich
    > bedienbaren
    > > Touchgeräten wie Smartphones bei DAUs, spricht klar für eine
    > intuitivere,
    > > simplere Bedienung.
    >
    > Das gilt vielleicht für den Massenmarkt der Smartphones. Es kommt eben
    > immer wie du sagst auf die Nutzerschaft an. Denn Windows 8 soll ja für alle
    > da sein und so sind eben nicht nur DAUs angesprochen. Ich will hier Windows
    > 8 auch nicht schlecht reden, aber der Satz oben und meine Antwort waren
    > einfach zu gut um sie für mich zu behalten. :D
    > Im Gegensatz zu vielen anderen gebe ich hier zu Windows 8 noch nicht
    > ausprobiert zu haben und mich auch nicht damit beschäftigt zu haben. Da ich
    > demnächst mir eine Windows Lizenz kaufen möchte, bin ich am überlegen ob
    > ich Windows 7 ober 8 kaufen soll und tendiere zur Zeit zur 7. Daher habe
    > ich ein reales Interesse an Aussagen und Erfahrungen anderer. Habe halt nur
    > kein Bock auf dieses Gebashe und Fanboismus (nein, dich meinte ich damit
    > nicht, sondern allgemein wenn es um dieses Thema geht).

    Gerade wenn es um Entwicklung geht, würde ich zumindest das Probieren von Win8 empfehlen. Ich bin von der Hyper-V-Integration sehr überzeugt. Wer aber eh auf VMware oder so schwört, dem ist das wohl egal. ;-)

  2. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: redbullface 29.01.13 - 17:49

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder User kann für sich selbst entscheiden, dass ihm die Einstiegshürde zu
    > hoch ist. Das finden wir bei sehr viel Software. Photoshop, Maya, IDEs oder
    > auch Programmiersprachen.

    Richtig, es kommt auf die Zielgruppe an. Reden wir von Programmierern und Content Creator, so sind Photoshop und IDEs extrem komplex, aber normal. Reden wir von der Bedienung eines Betriebssystems oder Musik Player oder Browser, so sind andere Maßstäbe für den DAU gefragt.

    Trotzdem egal welche Nutzerschaft man hat, jede Hürde, jedes nicht verstandene Element das vermeidbar wäre ist schlechtes Design. Die übergänge sind fließend und auf jeden Fall von einzelnen personen und Meinungen abhängig. Meine Aussage bleibt dennoch richtig. ;-)

  3. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: redbullface 29.01.13 - 17:54

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hyper-V

    Ich denke das Hyper-V für mich keine Rolle spielt. Zumindest im Moment nicht. Habe mich nie damit beschäftigt. Früher mit Vmware und jetzt uner Ubuntu dann mit VirtualBox (was nicht gerade Top ist). Aber danke für den Tipp.

  4. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: redmord 29.01.13 - 18:08

    Also für micht stellt Windows die Workstation für Webentwicklung dar. Früher mit XAMPP, aber das führte immer wieder zu Problemen. Also dann mit einer VM via VirtualBox, was ein grausames LAN-Management hat und ohne Client-Extensions etc. nicht wirklich auskommt. Also umständlich und kompliziert.
    Ich weiß, Webdevelopment könnt ich auch gleich direkt auf Linux betreiben, aber ich bin dann doch noch von Adobe abhängig und Wine trau ich noch nicht so ganz über den Weg. Außerdem kenne ich Windows, bin damit produktiv und muss mich nicht umgewöhnen. Bei Linux hätte ich zunächst auf keinen Desktop bock. Gnome2 fand ich super. Aber naja...

    Dann habe ich Hyper-V unter Win8 ausprobiert und es war einfach genau so wie es sein soll. Der Linux-Kernel unterstützt Hyper-V out of the box zu 100% und man kann eine VM im Hintergrund bei Systemstart mitstarten lassen ohne x Fenster offen zu haben. Ressourcen wie RAM lassen sich dynamisch zuteilen usw. Gutes Produkt. It just works! :)

  5. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: Clown 30.01.13 - 09:24

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem egal welche Nutzerschaft man hat, jede Hürde, jedes nicht
    > verstandene Element das vermeidbar wäre ist schlechtes Design. Die
    > übergänge sind fließend und auf jeden Fall von einzelnen personen und
    > Meinungen abhängig. Meine Aussage bleibt dennoch richtig. ;-)

    Das IST ja auch richtig. Nur leider gilt das nicht für die Kritik an Windows 8. Leider wird Windows 8 IMMER mit dem Design und Konzept der Vorgänger vergleichen und _in diesem Bezug_ (bewusst oder unbewusst) als schlechter oder unintuitiver oder was auch immer dargestellt.
    Fakt ist aber: Wenn man völlig unvoreingenommen an die Sache heran geht (deshalb sind DAUs eine gute, dankbare Testgruppe), wird man feststellen, dass es eben gar nicht so schlecht ist und im Gegenteil, einige Dinge sogar sehr durchdacht und logisch sind.
    Dass man damit der eingefleischten Nutzerschaft evtl auf die Füße tritt, weil die nun mal faule Säcke sind, kann man schlecht als Problem des Produktes objektivieren.
    Ich möchte das noch mal wiederholen, weil es wichtig ist: Die Tatsache, dass DAUs mit dem neuen Konzept besser/schneller umgehen können (wenn sie denn unvoreingenommen daran gehen), ist DER Beweis, dass das neue Konzept objektiv besser/ergonomischer mindestens aber durchdachter ist.

  6. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: redbullface 30.01.13 - 09:38

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tatsache,
    > dass DAUs mit dem neuen Konzept besser/schneller umgehen können (wenn sie
    > denn unvoreingenommen daran gehen), ist DER Beweis, dass das neue Konzept
    > objektiv besser/ergonomischer mindestens aber durchdachter ist.

    So etwas wie Objektivität ist schwer erfassbar und in Zusammenhang mit subjektiven Dingen wie "besser" und "gut" ein Element ist.

    Wenn Windows NUR für DAUs konzipiert wäre, würde ich dir Recht geben. Aber die Welt hat viele Windows User, die auf das nächst upgraden würden. Diese Stimmen kannst du einfach nicht ignorieren, da das Produkt auch für diese sind. In diesem Falle nämlich suchst du nur die Personen raus, die überwiegend gute Reaktionen zeigen: der neue User.

    Man stelle sich vor, die Verkehrsschilder für Autofahrer würden demnächst mal alle geändert werden. Teilweise mit völlig neuen Konzepten und irreführenden Elementen für den eingefleischten Fahrer. Vielleicht ist es einfacher und besser für den neuen Fahrer, aber man kann doch nicht allen bisherigen Fahrern vorwerfen sie wären lernfaul. Die neuen Schilder sind so wahrscheinlich besser auf die aktuelle Zeit und neuen Nutzer ausgerichtet. Ob das dadurch "objektiv" besser ist?

    Ich weis, das dieser Vergleich bisschen weit her geholt ist, aber es verdeutlich doch ein bestimmtes Prinzip, welches ich anders nicht besser erklären konnte.

  7. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: Clown 30.01.13 - 10:11

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So etwas wie Objektivität ist schwer erfassbar und in Zusammenhang mit
    > subjektiven Dingen wie "besser" und "gut" ein Element ist.

    Für eine Behauptung Richtung Ergonomie muss aber etwas objektiviert vergleichbar sein.

    > Wenn Windows NUR für DAUs konzipiert wäre, würde ich dir Recht geben. Aber
    > die Welt hat viele Windows User, die auf das nächst upgraden würden. Diese
    > Stimmen kannst du einfach nicht ignorieren, da das Produkt auch für diese
    > sind.

    Microsoft hat sich am Großteil der Nutzerschaft orientiert, den DAUs. Das ist nur logisch. Zudem: Der Desktop ist ja nach wie vor da (und je nach Einstellungen und Programminstallationen bekommst Du von dem neuen Bedienkonzept eh KAUM bis GAR NICHTS mit). Sie HABEN also die Stimmen gar nicht ignoriert, sondern lediglich die Unkenrufe a la "wirf weg den scheiss" (zurecht).
    Interessant übrigens: Viele DAUs fragen _völlig unsicher_ ihre (Pseudo-)Spezialisten-Bekannten/-Freunde (also genau die Leute, die sich so stark an das bisher vorhandene Bedienkonzept gewöhnt haben), ob Win8 denn "etwas ist".

    > In diesem Falle nämlich suchst du nur die Personen raus, die
    > überwiegend gute Reaktionen zeigen: der neue User.

    Nö. Ich zeige lediglich auf, dass der Unvoreingenommene mit dem neuen Konzept sehr wahrscheinlich viel besser klar kommt. Die Kritik und Aufschreie lediglich die lauten Gewohnheitstiere umfasst.

    > Man stelle sich vor, die Verkehrsschilder für Autofahrer würden demnächst
    > mal alle geändert werden. Teilweise mit völlig neuen Konzepten und
    > irreführenden Elementen für den eingefleischten Fahrer. Vielleicht ist es
    > einfacher und besser für den neuen Fahrer, aber man kann doch nicht allen
    > bisherigen Fahrern vorwerfen sie wären lernfaul. Die neuen Schilder sind so
    > wahrscheinlich besser auf die aktuelle Zeit und neuen Nutzer ausgerichtet.
    > Ob das dadurch "objektiv" besser ist?
    >
    > Ich weis, das dieser Vergleich bisschen weit her geholt ist, aber es
    > verdeutlich doch ein bestimmtes Prinzip, welches ich anders nicht besser
    > erklären konnte.

    Sei mir nicht böse, aber - wie Du schon selbst gesagt hast - der Vergleich ist völlig Banane ;)
    Die meisten Schilder sind von anfang an so konzipiert, dass sie verständlich und schnell erkennbar sind. Bei Windows (besonders seit 95) bin ich mir da gelinde gesagt nicht so sicher ;)
    Lustig finde ich aber die erneute Unterstellung: "völlig neuen Konzepten und irreführenden Elementen", als hättest Du meine gesamte Kritik immer noch nicht verstanden :)

  8. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: redbullface 30.01.13 - 10:23

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig finde ich aber die erneute Unterstellung: "völlig neuen Konzepten
    > und irreführenden Elementen", als hättest Du meine gesamte Kritik immer
    > noch nicht verstanden :)

    Doch das habe ich. Diese völlig neuen Konzepte und irreführenden Elemente sind ja in Bezug auf den "alten" User gemeint.

    Aber ist ja auch egal. Da ich selbst keine Kritik an Windows 8 ausübe. Ich bin da selbst bisschen härter drauf und lasse mich sehr gerne mal auf was neues ein, wenn ich mir etwas davon verspreche. Mir selbst ist die Bedienoberfläche von Windows 7 und 8 eigentlich egal, da ich mich dann größtenteils auf nur ein paar bestimmten Vollbild-Programmen aufhalten werde.

  9. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor: redmord 30.01.13 - 17:47

    Ich war von Windows 8 zunächst auch verwirrt, wie wahrscheinlich jeder. Ich war aber auch anfangs im Umgang mit Windows 95 verwirrt, wie wahrscheinlich jeder.

    Nach einer halben Stunde waren mir die neuen Grundlagen klar. Nach einigen Tagen kennt man sich richtig aus. Irgendwann fühlt man sich zuhaus. Ähnlich erging es mir auch mit Windows 95 und würde es heute wahrscheinlich wieder ergehen.

    Für mich stellt Windows 8 eine Weiterentwicklung dar. Da nehme ich persönlich gerne eine Gewöhnungsphase in Kauf. Für Neueinsteiger wird Windows 8 wahrscheinlich eine niedrigere Hürde darstellen als seine Vorgänger. Wie das funktionieren soll? Windows 8 erscheint mit einer guten systemnah integrierten Grundausstattung, die im Idealfall durch die Anmeldung mit einem Windows Live Konto automatisch eingerichtet wird. Darüber hinaus ist Metro extrem simpel gehalten. Da spielt das Design seine Vorteile aus.

    Was die eingesessenen User angeht ... ich kenne einige, die Win8 kategorisch ablehnen. Ich kenne aber auch mindestens genauso viele, die Win8 positiv gegenüber stehen. Man darf auch nicht vergessen, dass immer eine bestimmte Nutzgruppe mit einer neuen OS-Version verärgert wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  3. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme