Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft intern: "PC…

Sinn von Touch am PC?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn von Touch am PC?

    Autor: Tantalus 28.01.13 - 12:10

    Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC überhaupt bringen soll. Der Bildschirm steht idealerweise so weit weg, dass man ihn nur mit ausgestrecktem Arm überhaupt erreicht, was eine Touchbedienung schon mal rein ergonomisch unsinnig macht. Elemente anzutippen, die kleiner als eine Fingerkuppe sind, ist auch nicht leicht, und müsste wieder mit Hilfsmitteln wie Bildschirmlupe überhaupt bedienbar gemacht werden. Die Alternative wäre, Elemente so groß zu machen, dass sie bequem angetippt werden können, was aber widerum viel zu viel Platz wegnimmt. Also nichts, was man mit Mausbedienung nicht einfacher, schneller, ergonomischer und platzsparender hinbekommt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  2. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: Mr.Cofie 28.01.13 - 12:29

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > überhaupt bringen soll.

    Das sehe ich genauso!!!
    Microsoft hätte zwei Versionen von Windows 8 raus bringen sollen!
    Eine Version für Tablets, Laptops sowie Notebooks und eine Version für Desktop PCs!
    Ich kaufe mir das Windows 8 Mosaik Müllgedöns nicht für mein Desktop PC und bleibe bei Windows 7!

    Viele Grüße

  3. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: blackout23 28.01.13 - 12:49

    Das sieht auch sicher herrlich bescheuert aus, wenn man im sitzen mit ausgestreckten armen den monitor befummelt.

  4. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: ikso 28.01.13 - 12:53

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sieht auch sicher herrlich bescheuert aus, wenn man im sitzen mit
    > ausgestreckten armen den monitor befummelt.

    nach ein paar Minuten kannst du dir dann eine Armauflage suchen oder den Orthopäden besuchen.

  5. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: kn3rd 28.01.13 - 13:00

    Genau das ist das Problem vom Surface und Co. Was Microsoft hier gebaut hat, ist ein Gerät das keine Probleme des Nutzers löst, wie es das iPad oder das Nexus 7 getan hat. Stattdessen erzeugt es Probleme, es ist weder ein Tablet noch ein Laptop noch ist es etwas gutes dazwischen, es ist ein Frankenstein ein Tabtop oder ein Lapblet. Was der Kunde damit soll? Aber anstatt hier die Ursachen für die schwache Nachfrage zu suchen, beschimpft man sich im Windowslager lieber gegenseitig. Microsoft schreit die Hardwarehersteller an, die Hardwarehersteller sagen Microsoft hat es mit Windows 8 Design verbockt. Nur das eigene Tablet von Microsoft verkauft sich noch schlechter als die der Windows-Hardwaresteller, hat es Microsoft dann selbst noch schlechter gemacht? Microsoft und Selbstreflektion ...

  6. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: ralf.wenzel 28.01.13 - 13:10

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > überhaupt bringen soll.

    Das kann dir jeder erklären, der einen Mac hat: Touch-Funktionen (Wischgesten) erlauben den direkten Zugriff auf Funktionen, für die man sonst auf einen Button klicken müsste. Das beschleunigt die Arbeit. Allerdings war die Hardware auch schon ne Weile auf dem Markt, als Apple damit kam. So konnte ich einige Touch-Gesten auf einem älteren MacBook schon nutzen.

    Das ist das Problem beim Win-PC: Es gibt kaum Mehrfingerfähige Touchpads in den Laptops.

  7. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: Algo 28.01.13 - 13:17

    Ich bin jetzt mal ganz ketzerisch, aber .... stellt euch vor .... man kann die Kacheln auch mit ... achtung es kommt gleich ... der MAUS anklicken ;).

  8. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: Sir Dragon 28.01.13 - 13:19

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das Problem beim Win-PC: Es gibt kaum Mehrfingerfähige Touchpads in
    > den Laptops.

    ich kenne eigentlich sowieso fast keinen der an nem laptop das touchpad überhaupt benutzt. studenten (die ja wegen der mobilität laptops gerne als desktopersatz nutzen) seh ich auch immer nur mit mäusen rumrennen.

    evtl ist die ganze touchpad-technologie also sowieso ne sackgasse.

  9. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: ralf.wenzel 28.01.13 - 13:19

    Sir Dragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich kenne eigentlich sowieso fast keinen der an nem laptop das touchpad
    > überhaupt benutzt. studenten (die ja wegen der mobilität laptops gerne als
    > desktopersatz nutzen) seh ich auch immer nur mit mäusen rumrennen.

    Schön dumm - ich würde nicht mehr tauschen wollen.

    > evtl ist die ganze touchpad-technologie also sowieso ne sackgasse.

    Nein, das sehe ich ganz und gar nicht so.

  10. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: Tantalus 28.01.13 - 13:32

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann dir jeder erklären, der einen Mac hat: Touch-Funktionen
    > (Wischgesten) erlauben den direkten Zugriff auf Funktionen, für die man
    > sonst auf einen Button klicken müsste. Das beschleunigt die Arbeit.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie

    - Hand von der Maus/Tastatur zum Bildschirm ausstrecken
    - Wischgeste ausführen
    - Hand wieder zur Maus/Tastatur bewegen

    schneller gehen soll als ein Tastatur-Shurtcut oder ein Icon anzuklicken.

    > Allerdings war die Hardware auch schon ne Weile auf dem Markt, als Apple
    > damit kam. So konnte ich einige Touch-Gesten auf einem älteren MacBook
    > schon nutzen.

    Wir reden aber nicht von Touchpads, sondern von Touchscreens.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: Salzbretzel 28.01.13 - 13:41

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist das Problem vom Surface und Co. Was Microsoft hier gebaut
    > hat, ist ein Gerät das keine Probleme des Nutzers löst, wie es das iPad
    > oder das Nexus 7 getan hat. Stattdessen erzeugt es Probleme
    +1

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  12. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: muh3 28.01.13 - 13:43

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > > überhaupt bringen soll.
    >
    > Das kann dir jeder erklären, der einen Mac hat: Touch-Funktionen
    > (Wischgesten) erlauben den direkten Zugriff auf Funktionen, für die man
    > sonst auf einen Button klicken müsste. Das beschleunigt die Arbeit.
    > Allerdings war die Hardware auch schon ne Weile auf dem Markt, als Apple
    > damit kam. So konnte ich einige Touch-Gesten auf einem älteren MacBook
    > schon nutzen.
    >
    > Das ist das Problem beim Win-PC: Es gibt kaum Mehrfingerfähige Touchpads in
    > den Laptops.

    er hat explizit in frage gestellt das touch am desktop _direkt_ am monitor mist ist. von touchpad war nie die rede, dass das besser als jede maus ist, ist klar.

    am monitor direkt geht das nicht, _jede_ geste ist dort aufwendiger als mit der Maus nen knopf zu drücken.

    aber nochmal: MS hat hier ein TabletOS entwickelt, welches nicht für den PC gedacht ist, also braucht man sich auch nicht beschweren wenns am pc mist ist. Ich starte ja auch nicht meinen google emulator sondern nehm direkt mein Handy in die Hand. bloß weils am Desktop läuft heißt es noch nicht, das es sinnvoll ist. MS hat sogar netterweiße für PC leute den alten Desktop dringelassen, so als art kompromiss (er war ja eh schon fertig programmiert). Es ist nicht MS plan das man Windows8 am PC nutzt, verkaufen woll sies den PC leuten jedoch trotzdem.

  13. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: derkirsche 28.01.13 - 13:54

    zum einen geht es hier um touchscreens und nicht um touchpads und außerdem hat schon mein 4 Jahre altes netbook multitouch, welches sowohl von xp als auch von ubuntu unterstützt wird.

  14. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: hypron 28.01.13 - 14:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > überhaupt bringen soll. Der Bildschirm steht idealerweise so weit weg, dass
    > man ihn nur mit ausgestrecktem Arm überhaupt erreicht, was eine
    > Touchbedienung schon mal rein ergonomisch unsinnig macht.

    Und da haben wir das Problem.
    Die Leute können sich nichts anderes vorstellen, als einen Monitor der senkrecht ca. 50cm entfernt aufm Tisch steht.

    Mal als Tip: Im Grafikbereich gibts große Touchscreens schon länger und die sehen nicht so aus wie dein Monitor...

  15. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: M_aus_W 28.01.13 - 14:45

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > > überhaupt bringen soll. Der Bildschirm steht idealerweise so weit weg,
    > dass
    > > man ihn nur mit ausgestrecktem Arm überhaupt erreicht, was eine
    > > Touchbedienung schon mal rein ergonomisch unsinnig macht.
    >
    > Und da haben wir das Problem.
    > Die Leute können sich nichts anderes vorstellen, als einen Monitor der
    > senkrecht ca. 50cm entfernt aufm Tisch steht.
    >
    > Mal als Tip: Im Grafikbereich gibts große Touchscreens schon länger und die
    > sehen nicht so aus wie dein Monitor...


    Die Touchbedienung ist Grobmotorisch und zb für Adobe Photoshop nicht zu gebrauchen.
    Wie tief soll der Verbraucher denn in die Tasche greifen nur das Windows 8 auf dem Desktop-PC halbwegs vernünftig zu bedienen ist ?

  16. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: M_aus_W 28.01.13 - 15:10

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > überhaupt bringen soll. Der Bildschirm steht idealerweise so weit weg, dass
    > man ihn nur mit ausgestrecktem Arm überhaupt erreicht, was eine
    > Touchbedienung schon mal rein ergonomisch unsinnig macht. Elemente
    > anzutippen, die kleiner als eine Fingerkuppe sind, ist auch nicht leicht,
    > und müsste wieder mit Hilfsmitteln wie Bildschirmlupe überhaupt bedienbar
    > gemacht werden. Die Alternative wäre, Elemente so groß zu machen, dass sie
    > bequem angetippt werden können, was aber widerum viel zu viel Platz
    > wegnimmt. Also nichts, was man mit Mausbedienung nicht einfacher,
    > schneller, ergonomischer und platzsparender hinbekommt.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Wie jetzt, hat denn niemand Microsoft erklärt das der Desktop Monitor senkrecht steht ? :)

  17. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: ursfoum14 28.01.13 - 15:42

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > überhaupt bringen soll. ....

    Maximal beim Laptop. Aber auch wider nicht.

    Ich muss gestehen das ich manchmal nach etwas Android wieder am Laptop mit den Fingern fast auf den Bildschirm will. Aber dann kommt der Gedanke, egal wie häufig ich mir die Hände waschen würde, der Mensch hinterlässt halt leider immer spuren, die man dann auch deutlich sieht. Und dann bin ich wieder froh das ich keinen Laptoptouchscreen habe :-)

  18. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: zu Gast 28.01.13 - 16:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist bis heute nicht klar, was Touchbedienung an einem stationären PC
    > überhaupt bringen soll. Der Bildschirm steht idealerweise so weit weg, dass
    > man ihn nur mit ausgestrecktem Arm überhaupt erreicht, was eine
    > Touchbedienung schon mal rein ergonomisch unsinnig macht.

    Alle All in One PC mit Touch und alle Touchmonitore haben eines gemeinsam. Man kann sie fast wie ein Tablet in einer angenehmen Neigung zu sich platzieren.
    Wenn man also das Bedürfnis verspürt einfach nur zu touchen, weil man z.b. nur Kleinigkeiten machen möchte, bringt man den Monitor/PC in eine bequeme Funktion.

    Ähnlich beim Convertible...

    P.S. Zeichnen soll so, Gerüchten zur Folge, mehr Spaß machen als mit einem Grafiktablet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 16:08 durch zu Gast.

  19. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: Sphinx2k 28.01.13 - 16:15

    Es gibt keinen sinn für Touch als Haupt-Eingabe-Weg.
    Noch hat keiner ein Eingabegerät entwickelt das mit der Maus in Sachen Präzision mithalten kann. Ein Grafik Tablett wäre noch ehr ein Konkurrent als aller anderer Fuchtelkram den man sich so hat einfallen lassen. Noch toller am ganzen Touch Kram ist ja man sieht nicht wohin man drückt weil man mit dem eigenen Finger verdeckt wo man klickt.
    Das beschehrt einem dann die bekannten Riesen App Buttons.

    Und solange sie es nicht schaffen mit einer Maus mitzuhalten, ist ohnehin alles vergebliche mühe fürs Arbeiten.

  20. Re: Sinn von Touch am PC?

    Autor: Tantalus 28.01.13 - 17:32

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und da haben wir das Problem.
    > Die Leute können sich nichts anderes vorstellen, als einen Monitor der
    > senkrecht ca. 50cm entfernt aufm Tisch steht.

    Was wäre denn ein ergonomisch sinnvolle Alternative? Den Bildschirm im Tisch einlassen? Viel Spass mit den Halswirbelproblemen. Der Bildschirm steht nicht aus jux und dollerei oder weil die Entwickler zu dumm sind da wo er nun mal steht.

    > Mal als Tip: Im Grafikbereich gibts große Touchscreens schon länger und die
    > sehen nicht so aus wie dein Monitor...

    Aber auch da hat mal AFAIK einen zusätzlichen Monitor, an dem sich der überwiegende Teil des Geschehens abspielt.
    Oder warum wird immer noch an Zeichnbrettern, die seltsamerweise nie flach auf dem Tisch liegen, gearbeitet?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 17:37 durch Tantalus.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00