Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft intern: "PC…

Touch TFT

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Touch TFT

    Autor: theWhip 28.01.13 - 12:09

    Wieviele TFT's mit touchfunktion gibt es denn..... Das ist ein Witz was da ab 20" aufwärts angeboten wird.

  2. Re: Touch TFT

    Autor: DirkSchulze 28.01.13 - 12:19

    Ab 20' will ich auch nicht mehr mit Touch bedienen. Da setz ich mich liebe bequem mit kabelloser Maus und Tastatur in einem Sessel.
    Das einzige sinnvolle wäre ein Touchtisch für Firmen.

  3. Re: Touch TFT

    Autor: 4ndreas 28.01.13 - 12:53

    Ja das sehe ich auch als Problem.

    Ich hab an meinem Bastelplatz extra einen 22" Touchscreen angeschafft, um zum Beispiel beim Löten eben mal zwischen den Schaltplänen wechseln zu können ohne mir mühsam Platz für die Maus schaffen zu müssen, so groß ist der Tisch halt nicht.
    Alles in allem hat sich das ding schon gelohnt nur ist es leider nicht mit den Windows 8 gesten kompatibel. (iiyama ProLite T2250MTS-B) Es gibt eigentlich viele zwecke wo man auch am Desktop gerne touch hätte ( nicht unbedingt als primäre aber sekudäre Eingabemöglichkeit. Und wenn mans mal hat fallen einem schon Dinge ein, dauert halt aber nach einiger Zeit will mans nicht mehr missen.

  4. Re: Touch TFT

    Autor: Captain 29.01.13 - 19:10

    4ndreas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das sehe ich auch als Problem.
    >
    > Ich hab an meinem Bastelplatz extra einen 22" Touchscreen angeschafft, um
    > zum Beispiel beim Löten eben mal zwischen den Schaltplänen wechseln zu
    > können ohne mir mühsam Platz für die Maus schaffen zu müssen, so groß ist
    > der Tisch halt nicht.
    > Alles in allem hat sich das ding schon gelohnt nur ist es leider nicht mit
    > den Windows 8 gesten kompatibel. (iiyama ProLite T2250MTS-B) Es gibt
    > eigentlich viele zwecke wo man auch am Desktop gerne touch hätte ( nicht
    > unbedingt als primäre aber sekudäre Eingabemöglichkeit. Und wenn mans mal
    > hat fallen einem schon Dinge ein, dauert halt aber nach einiger Zeit will
    > mans nicht mehr missen.

    das mach mal 8 Stunden zum Arbeiten, dann wirst du "flügellahm" und dein Orthopäde wird sich freuen...

  5. Re: Touch TFT

    Autor: redmord 29.01.13 - 19:21

    Aufwachen! Er hat es doch extra geschrieben. "Nicht unbedingt als primäre aber sekundäre Eingabemöglichkeit."

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01