1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Surface Pro wird…
  6. Thema

Absolut überteuert

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nischenprodukt und Spagat

    Autor: Wildcard 29.08.13 - 14:45

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das Problem liegt darin, dass der Markt für so ein Produkt
    > ziemlich klein ist. Die meisten Leute haben eh schon einen Laptop für
    > "Business" Dinge. Das Tablet ist dann eher ein Browser/Reader/Email/Gaming
    > Gerät. Und dafür ist es halt teuer.
    > Das was die meisten Leute von einem Tablet erwarten gibts auch für 200-400
    > Euro (Nexus7, iPad mini etc). Warum dann mehr ausgeben.
    >
    > Surface Pro ist ein Nischenprodukt in einem Markt der bereits von 10
    > anderen dominiert wird.
    >
    > Ich persönlich finde das Surface Pro äusserst interessant, da es
    > theoretisch alle meine Bedürfnisse abdeckt. Leider nur theoretisch. Denn
    > das Betriebssystem noch ist neu und unausgereift, die App devs haben
    > komplett andere Prioritäten und die x86 Technologie ist noch nicht wirklich
    > bereit für den mobilen einsatz(Akkulaufzeiten im Vergleich zu ARM, Grösse,
    > Gewicht etc).
    > Ich denke 2-3 Generationen später kann ich mir durchaus vorstellen ein
    > Surface tablet zu kaufen. ATM könnte mich nichts dazu bringen.

    Völlig richtig ist die Sache mit dem Nischenprodukt, nur scheinst du das auch etwas falsch zu sehen. Das Surface Pro versucht zwar den Spagat zwischen Consumerspielzeug ala iOS/Android und Profiwerkzeug wie dem Motioncomputing J3600, liegt aber eindeutig mehr in der Abteilung Profiwerkzeug.
    Und diese Profinische ist sehr klein und wird bisher von niemandem dominiert. Diese Nische ist übrigens auch Älter als die iOS/Android Geschichte.
    Für diese Profinische benötigt man auch kein perfektes "all-touch" OS, man braucht die jeweiligen Profianwendungen und die laufen nunmal unter Windows XP/Vista/7/8, natürlich nicht unter Modern UI. Aber diese jeweiligen Profianwendungen haben Touch wo sie es eben benötigen.

    Was die technologischen Möglichkeiten angeht, so bitte ich doch darum zu schauen was z.B. das Motioncomputing J3600 so alles hat und kann, oder die verschiedenen Toughbooks von Panasonic. x86 ist kein so harter Begrenzer was die Akkulaufzeit angeht, immerhin konnten Profinotebooks schon vor 10 Jahren Akkulaufzeiten von über 10 Stunden haben.

    Microsofts Fehler war eben der Spagat und das Wagnis als Softwarehersteller in den Hardwaremarkt zu drängen obwohl man doch Hardwarepartner hat, die mit ihren eigenen Produkten Geld verdienen wollen und einen Preissturz seitens Microsoft nicht wollen.

  2. Re: Absolut überteuert

    Autor: ikso 29.08.13 - 15:24

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ikso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Switchblade schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Finde es gut das man mit solch einer Strategie so auf die Fresse
    > > fliegt!
    > > > Ich finde es gut, dass du gleich klarstellst, dass du ein
    > > Microsoft-Hater
    > > > bist. Wilkommen auf meiner Ignorierliste, Flamebait.
    > >
    > > Ich finde Microsoft eigentlich klasse, die meisten Produkte sind
    > nachhaltig
    > > und auf Jahre ausgelegt.
    > >
    > > Nur bei diesem Gerät versucht man mit biegen und brechen in einem Markt
    > zu
    > > kommen, denn es eigentlich für dieses Gerät kaum gibt.
    > >
    > > Man muss nur den Erfolg anschauen was diese Geräte auf dem Markt haben,
    > um
    > > zu erkenne das da einiges nicht stimmt.
    >
    > Ich würde das anders formulieren. Ich würde sagen:
    > "Nur bei diesem Gerät versucht man mit biegen und brechen, einen Markt zu
    > eröffnen, der im Preisbereich über den ARM Tablets, deren Markt überflutet
    > ist liegt, aber die Ausstattung und die Funktionen hat, von Produkten im
    > Businessbereich, die bei 1500-1800¤ aufwärts beginnen."
    >
    > Leute schauen hier auf den Preis und sagen "bäh zu teuer", weil sie es mit
    > herkömmlichen Tablets vergleichen. Und Leute von den Convertibles schauen
    > drauf und denken "das kann nicht so viel wie meins für 1800¤, es ist ja
    > billiger als meins."
    >
    > Somit kaufen es halt nur die Leute, die meines Erachtens schlau genug sind
    > um zu sehen das es ein "Convertible" für round about ein drittel bis die
    > hälfte des Convertible Preissegments ist und nicht nur ein stumpfes Tablet
    > für´s Sofa.
    >
    > Für´s Sofa und Entertainment reichen auch 200¤ ARM Tablets. Aber das
    > Surface Pro ist ein richtiger PC mit den vorzügen eines Tablets.


    Gut jetzt weiss ich, wer ein pro hat muss besonders schlau sein, alle anderen sind zu dumm dafür.

    Kapier es doch endlich das ding ist weder Fisch noch Vogel, da muss man keine Intelligenzbestie sein um das zu erkennen.

    Für ein Tablet eindeutig zu teuer und zu klobig.
    Für ein Convertible zu leistungsschwach und der Akku unter aller Sau.

  3. Re: Absolut überteuert

    Autor: Michael H. 29.08.13 - 15:47

    ikso schrieb:
    > Gut jetzt weiss ich, wer ein pro hat muss besonders schlau sein, alle
    > anderen sind zu dumm dafür.
    >
    > Kapier es doch endlich das ding ist weder Fisch noch Vogel, da muss man
    > keine Intelligenzbestie sein um das zu erkennen.
    >
    > Für ein Tablet eindeutig zu teuer und zu klobig.
    > Für ein Convertible zu leistungsschwach und der Akku unter aller Sau.

    Ahja...
    Lenovo ThinkPad® Helix Convertible Ultrabook™ N3Z6DGE vs. Surface Pro
    29.5 cm (11.6") -> SF Pro 10,6 Zoll
    Full-HD IPS MultiTouch (1920 x 1080) -> selbe Auflösung und Multitouch
    Intel® Core™ i5-3337U DualCore -> Intel Core i5-3317U (minimal schlechter)
    180GB SSD -> 128GB SSD
    4GB RAM, Intel® -> 4GB RAM
    HD 4000 Grafik shared, -> selbe Grafikeinheit
    beide mit Windows® 8 Professional (64bit)

    Thinkpad ¤ 1725,00 Euro -> SF Pro 879,00¤

    Wenn du jetzt noch die Tastatur mit dazu rechnest etwas mehr, aber immer noch um Welten weniger als für ein Convertible mit gleicher Ausstattung.

    Lediglich der Punkt mit dem Akku, aber wenn du das Teil als Mobile Workstation nimmst, bist du hier wesentlich leichter unterwegs als mit einem Convertible.

    Beispiel: (das klau ich mir mal aus nem anderen beitrag weil ich es gut fand) du arbeitest an einer Präsentation im Büro auf einem 24" Bildschirm mit maus und tastatur, das Surface Pro im dock... -> Chef sagt du sollst in den Konferenzraum gehen und eine Präsentation halten -> dockst dein SF Pro ab, nimmst es mit, haust es an den beamer dran und startest die präsentation.
    In einer größeren Firma dann auch noch vom internen Firmennetz aus den Gruppenlaufwerken bzw. deinem Abteilungslaufwerk oder was weiss ich...


    Für ein Tablet für den Privateinsatz für Couchpotatoes und Facebookkids, ja... zu teuer und zu klobig, deren ansprüche erfüllt auch ein 200¤ Tablet... kapier du das mal..
    Für jemanden der sehr mobil sein will und kein schweres Notebook oder gar einen Desktop mit sich rumschleppen will... für 880¤ mit Touch... exzellent, vermutlich das beste auf dem Markt derzeit...

    Für ein Convertible zu leistungsschwach? ich glaube eher nicht, wie man am beispiel mit fast identischer hardware von der Konkurrenz sieht, sogar viel zu günstig anscheinend für die fast selbe leistung... wegen 50GB mehr speicher und n bissl cpu leistung mehr... fast n tausender draufzahlen? ...

    Ja wer sich ein Surface Pro geholt hat, war definitiv schlauer als die meisten die hier rumflamen.

  4. Re: Absolut überteuert

    Autor: redmord 29.08.13 - 15:58

    Beide Surfaces hätten auch mit 11,6" oder 12" herauskommen sollen.

    10" sind halt vielen zu bescheiden, die sich aufgrund bestimmter Vorteile für ein Surface entscheiden könnten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.13 16:00 durch redmord.

  5. Re: Absolut überteuert

    Autor: Michael H. 29.08.13 - 16:05

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beide Surfaces hätten auch mit 11,6" oder 12" herauskommen sollen.
    >
    > 10" sind halt vielen zu bescheiden, die sich aufgrund bestimmter Vorteile
    > für ein Surface entscheiden könnten.

    10" sind für unterwegs ideal und ansonsten 24" Monitor dranstöpseln ^^
    N 12" Tablet wär schon irgendwie n klunker :D

  6. Re: Absolut überteuert

    Autor: Peter Brülls 29.08.13 - 17:39

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr stellt euch da hin und vergleicht das Surface mit einem Nexus 7 oder
    > einem iPad.
    > Stellt euch hin und vergleicht es mit einem Intel Convertible oder einem
    > MacBook Air, dann habt ihr einen Vergleich und werdet schnell drauf stoßen,
    > dass das Ding eigentlich sogar verdammt billig ist.

    Naja, „billig“ nicht, sondern im gleichen Rahmen. Nur die Akkulaufzeit tut schon weh.

  7. Re: Absolut überteuert

    Autor: TITO976 29.08.13 - 20:04

    Nur vergisst Du in Deinem tollen Fallbeispiel, dass man mit einem mobilen Arbeitsgerät evtl. auch mobil arbeiten möchte. Und das auf einem 10" Display? Na viel Spaß. Aber vielleicht bin ich einfach zu Dumm um auf 10" produktiv arbeiten zu können.

  8. Re: Absolut überteuert

    Autor: Michael H. 30.08.13 - 09:20

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur vergisst Du in Deinem tollen Fallbeispiel, dass man mit einem mobilen
    > Arbeitsgerät evtl. auch mobil arbeiten möchte. Und das auf einem 10"
    > Display? Na viel Spaß. Aber vielleicht bin ich einfach zu Dumm um auf 10"
    > produktiv arbeiten zu können.

    Schon mal 10" mit 1920x1080 in der Hand gehabt? Mit meinem Netbook mit ner 1024x600 auflösung ist das bähhh... und das war auch mal das Mobilitätstopteil...
    mit ner 1080p Auflösung hingegen schauen 10" schon ziemlich groß aus ;) damit lässt sich sehr gut arbeiten.

  9. Re: Absolut überteuert

    Autor: violator 30.08.13 - 09:32

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das passiert wenn man mit einem neuen absolut überteuerten Produkt in einem
    > bereits stark dominierten Markt rein geht.

    Nur dass der stark dominierte Markt bisher nur aus Tablet/Smartphone-Betriebssystemen besteht, die auf ARM-Chips laufen und auf denen man nicht mehr als Apps nutzen kann. Surface Pro läuft eigentlich ausser Konkurrenz.

  10. Re: Absolut überteuert

    Autor: Michael H. 30.08.13 - 09:42

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ikso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das passiert wenn man mit einem neuen absolut überteuerten Produkt in
    > einem
    > > bereits stark dominierten Markt rein geht.
    >
    > Nur dass der stark dominierte Markt bisher nur aus
    > Tablet/Smartphone-Betriebssystemen besteht, die auf ARM-Chips laufen und
    > auf denen man nicht mehr als Apps nutzen kann. Surface Pro läuft eigentlich
    > ausser Konkurrenz.

    Der 0815 User scheint das aber nicht begreifen zu wollen und assoziiert mit Tablet generell das selbe System. Daher erscheinen ü800 bis 1000 Euro natürlich als komplett überteuert.
    Daher vergleicht der DAU an sich ein Surface Pro 1:1 auch mit iPad und Android "Konkurrenten". Und wenn ich die Wahl bei Tablets hab und mir alle "Microsoft" immer schlecht reden, welcher normalokunde der mit x86 oder ARM mal ÜBERHAUPT nichts anfangen kann... greift dann noch zu einem ü800¤ Tablet, wenn er mit einem 3-400¤ Tablet auch gut bedient ist.

    Aber mal ganz davon abgesehen, ein iPad3 kostet mit 128GB Flashsspeicher nur mit W-Lan auch schon 799¤.... da beschwert sich auch niemand das es "absolut überteuert" ist. Wenn ich es mit der Hardware vom Surface Pro vergleiche, werde ich feststellen dass das iPad 3 nur minimal günstiger ist, bei wesentlich wesentlich leistungsschwächerer Hardware und eingeschränkterem Funktionsumfang...

  11. Re: Absolut überteuert

    Autor: TITO976 30.08.13 - 09:58

    Nur gut, dass hier keine 0815 User unterwegs sind.

    Aber aufgrund des kleinen Bildschirms reduziert sich
    das Einsatzgebiet auch bei dem Surface auf Konsum
    und Präsentation womi der Vorteil der 86er Anwendungen
    wieder weg ist.

    Oder würde hier ernsthaft jemand mit einem netbok
    mit vergleichbarer Hardware wie das Surfes arbeiten
    wollen?

    Der 0815 User ist weder zu dumm noch wurde ihm
    Windows 8 schlechtgetedet. Es ist zum arbeiten
    einfach zu klein. Daher ist es zu teuer.

    Ihr bestätigt es doch selbst mit euren Beispielen.
    Am Arbeitsplatz mit großem Monitor arbeiten und
    vom Dock nehmen und präsentieren.

  12. Re: Absolut überteuert

    Autor: Michael H. 30.08.13 - 13:02

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur gut, dass hier keine 0815 User unterwegs sind.
    >
    Sieh es auf die Masse betrachtet. Wären es nur "Profis" die das Surface Pro kaufen, dann wären die Verkaufszahlen exorbitant hoch. Da aber der großteil der Käufer einfach 0815 User sind, welche für die Verkaufszahlen verantwortlich sind, kann man hier von 0815 User sprechen. Auch bei Golem sind viele Casual User unterwegs, da ich hier von einigen, was diese von sich geben, nicht auf "Profi´s" schliessen kann. Vermutlich sind so einige User nur Technikinteressiert, Schüler oder Leute die irgendwas mit dem IT Markt zu tun haben. Das können Leute sein die das Zeug verkaufen, Einzelteile davon verkaufen (RAM, Festplatten, Elektronikbauteile sonst was), aber hier nur n paar Backgroundinfo´s suchen wie neue Trends etc.
    Was nicht automatisch heisst das sie so Technikaffin sind, das sie mit allem etwas anfangen können. Sie versuchen halt mit zu reden.
    Wenn ich gerne Börsenzeitschriften lese bin ich auch nicht automatisch "Profi" an der Börse ;)


    > Aber aufgrund des kleinen Bildschirms reduziert sich
    > das Einsatzgebiet auch bei dem Surface auf Konsum
    > und Präsentation womi der Vorteil der 86er Anwendungen
    > wieder weg ist.

    Nein, wenn du einmal damit gearbeitet hast, dann wüsstest du dass das Surface mit Stift und Touch im allgemeinen sehr gut fürs Arbeiten geeignet ist. Wie gesagt, 10" bei der Auflösung, da hast du die selben Möglichkeiten wie bei einem 24" Monitor und der selbigen Auflösung.


    > Oder würde hier ernsthaft jemand mit einem netbok
    > mit vergleichbarer Hardware wie das Surfes arbeiten
    > wollen?

    Warum nicht? Mit der Grafikeinheit solltest du sogar ein sehr breites Spektrum der Steam Spiele spielen können. Modern Warfare 2 sollte auch problemlos auf Mid Settings laufen. D.h. für den Office Einsatz ist die Hardware mehr als geeignet. Office Pakete, Photoshop, Outlook, Buchhaltungssoftware etc. läuft alles wunderbar. Auf einem Netbook mit 10" hast du aber i.d.r. eine 1024x600p oder eine 1280x800p Auflösung. Dagegen sind 1920x1080p riesig.


    > Der 0815 User ist weder zu dumm noch wurde ihm
    > Windows 8 schlechtgetedet. Es ist zum arbeiten
    > einfach zu klein. Daher ist es zu teuer.

    Wenn Windows 8 nicht schlecht geredet wurde dann weiss ich auch nicht. Bisher ist es für mich und meine Kollegen hier, sowie in vielen anderen Firmen und bei den Privatanwendern die es effektiv im Einsatz haben das bisher beste MS OS. Die die darüber meckern wollen es nicht richtig benutzen weil sie Sachen kritisieren die sie vermutlich eh nie benutzen, nicht anders benutzen wollen, oder von denen sie noch nie etwas gehört haben, nur weil sie es gehört haben das es schlecht sein soll.

    > Ihr bestätigt es doch selbst mit euren Beispielen.
    > Am Arbeitsplatz mit großem Monitor arbeiten und
    > vom Dock nehmen und präsentieren.

    Ja, das ist "ein" Vorteil, dass man keine Desktops mehr braucht für Firmen und das wesentlich flexibler gestalten kann. Das mobiles arbeiten mit Tablets wesentlich agiler ist, ist ein genereller Vorteil von Tablets.

    Tablets werden auch im allgemeinen für z.B. Aussendienstmitarbeiter eingesetzt, aber bisweilen noch mit iOS oder Android. Diese Vorteile hast du hier ebenfalls, nur hier kommt der Vorteil der x86 Anwendungen noch hinzu.

    Das mit dem Dock ist nur ein Beispiel für einen sehr großen Vorteil den die normalen ARM Tablets einfach überhaupt nicht haben, nämlich das es einen kompletten Desktop ersetzen kann und dann einfach wenn man es mitnimmt wie jedes andere Tablet dessen vorzüge hat und noch einiges mehr.

    Wie gesagt, ich würd dir einfach empfehlen es dir einmal live anzuschauen. Gibt bestimmt irgendwo einen Elektronikladen, in dem es als Ausstellungsstück rumsteht, wo du es dir einmal genauer ansehen kannst. ;)

  13. Re: Absolut überteuert

    Autor: Arkarit 31.08.13 - 06:37

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal ganz davon abgesehen, ein iPad3 kostet mit 128GB Flashsspeicher
    > nur mit W-Lan auch schon 799¤.... da beschwert sich auch niemand das es
    > "absolut überteuert" ist.

    Äh... doch. In diesem Fall sogar berechtigterweise :->

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  4. Datema Software & Beratung GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
    BVG
    Lieber ungeschützt im Nahverkehr

    In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel

    1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
    2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
    3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch