1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Surface Pro wird…

Noch nicht attraktiv genug...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: MistelMistel 29.08.13 - 11:16

    Ich find über 800¤ für ein Windows 8 Tablet immer noch viel zu teuer.

    Ich hab hier ein BlackBerry Playbook im einsatz. Im gegensatz zu Windows 8 bietet das wenn man es in den Einstellungen einschaltet vollwertiges und ruckelfreies Multitasking. Ich kann ein Video anschauen und nebenher immer mal wieder ne Mail checken. Wahlweise kann ich das Video auch über HDMI auf den Hotel Fernseher ausgeben, nen Film gucken oder ein paar Folgen meiner Lieblingsserie und kann nebenher im Web surfen. Inklusive Flash unterstützung falls ich mal auf ner altbackenen Seite unterwegs bin. Und das ganze gibts für 150¤, ohne Lüfter, keine beweglichen Teile, lange Akkulaufzeit.

    Wozu dann 850¤ für ein Tablet bei dem ich mich dann mit den ganzen Nachteilen von Windows 8 rumschlagen muss?

    Irgendwie versteh ich es nicht so ganz was Microsoft mir mit dem Produkt sagen will...

  2. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: Mace 29.08.13 - 11:21

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find über 800¤ für ein Windows 8 Tablet immer noch viel zu teuer.
    >
    > Ich hab hier ein BlackBerry Playbook im einsatz. Im gegensatz zu Windows 8
    > bietet das wenn man es in den Einstellungen einschaltet vollwertiges und
    > ruckelfreies Multitasking. Ich kann ein Video anschauen und nebenher immer
    > mal wieder ne Mail checken. Wahlweise kann ich das Video auch über HDMI auf
    > den Hotel Fernseher ausgeben, nen Film gucken oder ein paar Folgen meiner
    > Lieblingsserie und kann nebenher im Web surfen. Inklusive Flash
    > unterstützung falls ich mal auf ner altbackenen Seite unterwegs bin. Und
    > das ganze gibts für 150¤, ohne Lüfter, keine beweglichen Teile, lange
    > Akkulaufzeit.
    >
    > Wozu dann 850¤ für ein Tablet bei dem ich mich dann mit den ganzen
    > Nachteilen von Windows 8 rumschlagen muss?
    >
    > Irgendwie versteh ich es nicht so ganz was Microsoft mir mit dem Produkt
    > sagen will...

    Seit wann bietet Windows 8 kein ruckelfreies Multitasking..? Ich hab Windows 8 auf mittelmäßiger Hardware (schlechter als das Surface Pro) im Einsatz und habe noch nie Geruckel im Multitasking erlebt. Links Mail, rechts Browser, klappt alles super...

    Oder meinst du etwa Windows RT, von dem hier gar nicht die Rede ist, weil es hier um das Surface Pro mit vollwertigem Windows 8 geht?

  3. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: koflor 29.08.13 - 11:26

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find über 800¤ für ein Windows 8 Tablet immer noch viel zu teuer.
    >
    > Ich hab hier ein BlackBerry Playbook im einsatz. Im gegensatz zu Windows 8
    > bietet das wenn man es in den Einstellungen einschaltet vollwertiges und
    > ruckelfreies Multitasking. Ich kann ein Video anschauen und nebenher immer
    > mal wieder ne Mail checken. Wahlweise kann ich das Video auch über HDMI auf
    > den Hotel Fernseher ausgeben, nen Film gucken oder ein paar Folgen meiner
    > Lieblingsserie und kann nebenher im Web surfen. Inklusive Flash
    > unterstützung falls ich mal auf ner altbackenen Seite unterwegs bin. Und
    > das ganze gibts für 150¤, ohne Lüfter, keine beweglichen Teile, lange
    > Akkulaufzeit.

    Weder Windows 8 ruckelt noch RT - auch hier kannst Du parallel mehrere tasks laufen lassen. Wo hast Du diesen Unsinn her?

    > Wozu dann 850¤ für ein Tablet bei dem ich mich dann mit den ganzen
    > Nachteilen von Windows 8 rumschlagen muss?

    850 Euro für ein System, was Du als tablet und als Laptop-Ersatz nutzen kannst. Du kannst alle gängigen Programme darauf installieren!
    RT ist billiger und damit ist auch eher Dein Playbook zu vergleichen, das RIM zum Schluss mangels Erfolg verramscht hat.

    > Irgendwie versteh ich es nicht so ganz was Microsoft mir mit dem Produkt
    > sagen will...
    Probieren geht über studieren...
    Alle, denen ich bislang mein Surface Pro gezeigt habe, waren begeistert und konnten nicht verstehen, warum soviel Quatsch darüber erzählt wird.

  4. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: MistelMistel 29.08.13 - 11:29

    Windows 8 friert die Windows 8 Apps ein die nicht im Vordergrund laufen. Nur Windows 7 (und früher) Apps laufen meißtens normal weiter. Kannst Du im Taskmanager gegenchecken.
    Und Windows 7 Apps sind auf nem Tablet mit dem Finger nur suboptimal zu bedienen.

  5. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: Michael H. 29.08.13 - 11:29

    Das einzige das mich momentan daran hindert ein Surface Pro zu kaufen, ist nicht das es mir zu teuer ist, sondern das ich ein Auto gekauft habe und mir die neue EOS 70D im Oktober holen will und einfach nur das nötige Kleingeld nicht über hab. Sonst würde alles dafür sprechen mir ein Win8 Tablet zu holen.

  6. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.08.13 - 11:30

    Warum Quatsch erzählt wird? Weil die Medien alles, was die "Experten" sagen nachplappern. Und 99% von diesen "Experten" sind wohl MAX/Linux-Verfächter. MS sollte eigentlich mal klagen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: rabatz 29.08.13 - 11:32

    Ganz meine Meinung! Windows 8 kommt deswegen so schlecht an, weil die selbsternannten IT-Experten das System durch die Bank nicht verstanden haben oder es nicht verstehen wollten und das System deshalb schlechtschreiben.

  8. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: MistelMistel 29.08.13 - 11:34

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weder Windows 8 ruckelt noch RT - auch hier kannst Du parallel mehrere
    > tasks laufen lassen. Wo hast Du diesen Unsinn her?
    Aus dem Windows Task Manager. Alle Windows 8 Apps die nicht im vordergrund sind wandern in den schlafmodus.

    > Probieren geht über studieren...
    > Alle, denen ich bislang mein Surface Pro gezeigt habe, waren begeistert und
    > konnten nicht verstehen, warum soviel Quatsch darüber erzählt wird.

    Ich kann mir nicht vorstellen das Windows 8 auf dem Tablet besser läuft als auf dem Desktop. Aber ich werd es bei einem zufälligen MediaMarkt besuch ausprobieren. Den möglichen Mehrwerk kann ich aktuell immer noch nicht erkennen.
    Höchstens mal wenn ich den Desktop PC durch einen Laptop ersetzen würde könnte man das eventuell verbinden. Aber das sehe ich aktuell noch nicht kommen.

  9. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: koflor 29.08.13 - 11:52

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koflor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weder Windows 8 ruckelt noch RT - auch hier kannst Du parallel mehrere
    > > tasks laufen lassen. Wo hast Du diesen Unsinn her?
    > Aus dem Windows Task Manager. Alle Windows 8 Apps die nicht im vordergrund
    > sind wandern in den schlafmodus.

    Das ist durchaus richtig aber pauschal falsch. Es kommt auf die verwendete App an. Der Desktop beispielsweise fällt nicht in den Schlafmodus. Beim Wechsel landest Du wieder an der vorher genutzten Stelle. Hintergrund davon ist es Strom zu sparen.

    > > Probieren geht über studieren...
    > > Alle, denen ich bislang mein Surface Pro gezeigt habe, waren begeistert
    > und
    > > konnten nicht verstehen, warum soviel Quatsch darüber erzählt wird.
    >
    > Ich kann mir nicht vorstellen das Windows 8 auf dem Tablet besser läuft als
    > auf dem Desktop. Aber ich werd es bei einem zufälligen MediaMarkt besuch
    > ausprobieren. Den möglichen Mehrwerk kann ich aktuell immer noch nicht
    > erkennen.

    Vorteil ist die genannte Flexibilität, das Tablet sowohl als Tablet als auch als vollwertigen Rechner einzusetzen. Ich möchte jedenfalls nicht mehr darauf verzichten.

    > Höchstens mal wenn ich den Desktop PC durch einen Laptop ersetzen würde
    > könnte man das eventuell verbinden. Aber das sehe ich aktuell noch nicht
    > kommen.

    Kommt halt darauf an, was Du konkret machen willst. Es kann auch sein, dass ein Ultrabook eher die richtige Wahl ist.

  10. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.08.13 - 13:06

    1 Geisterfahrer? Nein, Hunderte!

  11. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: Mac Okieh 29.08.13 - 13:18

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz meine Meinung! Windows 8 kommt deswegen so schlecht an, weil die
    > selbsternannten IT-Experten das System durch die Bank nicht verstanden
    > haben oder es nicht verstehen wollten und das System deshalb
    > schlechtschreiben.

    Ich zitiere mal Steve Krug:"Don't make make me think!" Ein System, dessen Sinn der GUI man erst "verstehen" muss, ist per se ein schlechtes System. Ein BS muss intuitiv und nicht über den Verstand bedienbar sein.

  12. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: Michael H. 29.08.13 - 13:36

    Mac Okieh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz meine Meinung! Windows 8 kommt deswegen so schlecht an, weil die
    > > selbsternannten IT-Experten das System durch die Bank nicht verstanden
    > > haben oder es nicht verstehen wollten und das System deshalb
    > > schlechtschreiben.
    >
    > Ich zitiere mal Steve Krug:"Don't make make me think!" Ein System, dessen
    > Sinn der GUI man erst "verstehen" muss, ist per se ein schlechtes System.
    > Ein BS muss intuitiv und nicht über den Verstand bedienbar sein.

    Und ich zitiere meine Mutter die vorher noch nie einen PC bedient hat. "Ach ja, is ja logisch und das geht dann so und so... aaahhh..."... dann auf Windows 7 "boa ne, mir is das zu kompliziert"

    Dein Zitat könnte man genau so gut auf die Anfänge von Windows zurückführen. Nur weil die alte Handhabung, welche eigentlich wesentlich weniger intuitiv war, sich so eingebürgert hat als normal... heisst das nicht, dass nur weil sich einige Leute erst umgewöhnen müssen, weil sie das alte so intus haben, das dieses system weniger intuitiv ist...

    Wer davon ausgeht, das etwas hier und dort an dieser Stelle sein muss, weil es vorher dort war und dies nicht mehr findet... der kommt natürlich zu dem Schluss das es nicht intuitiv ist... jemand wie meine Mutter die vorher noch nie damit gearbeitet hat und das alte System überhaupt nicht kennt, und den aufbau überhaupt nicht weiss... die kommt damit besser und schneller zurecht als mit den alten Systemen.

    Mensch == Gewohnheitstier

    Da hat der Kollege hier oben mit "diese selbsternannten Experten" schon recht. Vielleicht haben sie zu viel Gewohnheiten von Win7 etc. sodass sie Win8 nicht nüchtern genug betrachten können und alles was nicht so läuft wie davor ist damit automatisch schlechter.

  13. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: koflor 29.08.13 - 13:50

    Mac Okieh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zitiere mal Steve Krug:"Don't make make me think!" Ein System, dessen
    > Sinn der GUI man erst "verstehen" muss, ist per se ein schlechtes System.
    > Ein BS muss intuitiv und nicht über den Verstand bedienbar sein.

    Ah ja! Deswegen musste auch Apple bei all seinen Werbespots immer und immer wieder die Bedienung von iOS zeigen, weil es so "intuitiv" ist? Wenn ich mich an einen Mac setze, komme ich auch nicht auf Anhieb mit allen Funktionen klar. Ein vollkommen intutives System ohne "verstehen" gibt es nicht!

  14. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: MistelMistel 29.08.13 - 17:29

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist durchaus richtig aber pauschal falsch. Es kommt auf die verwendete
    > App an. Der Desktop beispielsweise fällt nicht in den Schlafmodus. Beim
    > Wechsel landest Du wieder an der vorher genutzten Stelle. Hintergrund davon
    > ist es Strom zu sparen.

    Es gibt aber keine Option dafür. Wenn mein Videoplayer anhält nur weil ich kurz im Internet surfe macht mir das schonmal recht wenig spaß. Und extra einen Windows 7 Player mit dem Finger nutzen ist mir dann doch etwas zu sehr gefummel dafür das es 600¤ mehr kostet als ein Gerät das auch ohne so stromsparspirenzchen auskommt.
    Windows 7 ist einfach nicht auf Touchbedienung ausgelegt. Das hatte ich vor 2 Jahren schonmal probiert auf nem (ich glaub) 10" Tablet. War sehr schwierig, statt ein Programm zu maximieren hat man es so manches mal geschlossen.

  15. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: motzerator 29.08.13 - 21:57

    Michael H. schrieb:
    ------------------------------
    > Mensch == Gewohnheitstier

    Schön dumm, wenn Microsoft ein Betriebssystem entwickelt, das
    diese Eigenschaft der Kundschaft nicht berücksichtigt.

    Aber sich dann mit abwertenden Vokabeln darüber beschweren,
    das die Menschen nun mal so sind, wie sie sind.

    Eine Veränderung ist mit Aufwand verbunden, dafür muss es dann
    schon einen Vorteil geben, der diesen Aufwand rechtfertigt. Der
    fehlt aber in Windows 8 eindeutig.

    Selbst wenn man weis, wie es geht, ist es unbequemer und
    unübersichtlicher und umständlicher. Das ist das Hauptproblem.

    Das der Startbildschirm hässlich aussieht und man es nicht ändern
    kann weil man kaum was einstellen kann, macht es dann nicht besser.

    > Da hat der Kollege hier oben mit "diese selbsternannten Experten"
    > schon recht.

    Die selbsternannten Experten werden von euch so genannt, selber
    nennt sich keiner so. Bisher haben sie aber Recht behalten, ich habe
    beispielsweise schon vor 15 Monaten prohezeiht, das Windows 8
    und Surface RT ein Flop wird. Hab ich wohl Recht behalten, so wie es
    aussieht.

    > Vielleicht haben sie zu viel Gewohnheiten von Win7 etc.
    > sodass sie Win8 nicht nüchtern genug betrachten können
    > und alles was nicht so läuft wie davor ist damit automatisch
    > schlechter.

    Ich habe es wohl ausgiebig genug getestet und kann es ohne
    Probleme bedienen, nur ist es grundsätzlich umständlicher und
    unbequemer als Windows 7! Das ist das Problem!

    Man muss isch umstellen, wenn man sich auf Windows 8
    einlässt und hat davon dann Nachteile statt Vorteile und
    es sieht auch noch bescheuert aus.

  16. Re: Noch nicht attraktiv genug...

    Autor: koflor 29.08.13 - 22:18

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön dumm, wenn Microsoft ein Betriebssystem entwickelt, das
    > diese Eigenschaft der Kundschaft nicht berücksichtigt.

    Du weisst schon, dass es hier um das Surface und nicht um Windows 8 geht?

    > Eine Veränderung ist mit Aufwand verbunden, dafür muss es dann
    > schon einen Vorteil geben, der diesen Aufwand rechtfertigt. Der
    > fehlt aber in Windows 8 eindeutig.

    Siehe oben. Es geht um das Surface! Und hier macht Windows 8 Sinn - egal wie Du dazu bei einem Desktop-PC stehst!

    > Selbst wenn man weis, wie es geht, ist es unbequemer und
    > unübersichtlicher und umständlicher. Das ist das Hauptproblem.

    Nö! Auch wenn Du es immer wiederholst, ist es trotzdem falsch! Du tust so, als würde man nur noch auf Metro arbeiten!

    > Das der Startbildschirm hässlich aussieht und man es nicht ändern
    > kann weil man kaum was einstellen kann, macht es dann nicht besser.

    ROFL! Kaum was einstellen? Nur weil Du nicht die Farben der Kacheln ändern kannst? Mach Dich nicht lächerlich!

    > > Da hat der Kollege hier oben mit "diese selbsternannten Experten"
    > > schon recht.
    >
    > Die selbsternannten Experten werden von euch so genannt, selber
    > nennt sich keiner so. Bisher haben sie aber Recht behalten, ich habe
    > beispielsweise schon vor 15 Monaten prohezeiht, das Windows 8
    > und Surface RT ein Flop wird. Hab ich wohl Recht behalten, so wie es
    > aussieht.

    100 Mio Windows 8 sind schon ein gewaltiger Flop! Die Surfaces haben sich zwar nicht so verkauft, wie es MS geplant hat, ein Flop sind sie trotzdem nicht. Ich jedenfalls bereue den Kauf nicht. Die Dinger sind halt zu spät gekommen und waren zu teuer. Aber man muss auch bedenken, dass hier ein komplett neuer Vertrieb aufgebaut wurde und die Surfaces zunächst nur in wenigen Märkten und auch nur online verfügbar waren und nach und nach dies erst erweitert wurde.

    > Ich habe es wohl ausgiebig genug getestet und kann es ohne
    > Probleme bedienen, nur ist es grundsätzlich umständlicher und
    > unbequemer als Windows 7! Das ist das Problem!

    Dein Test war gar nicht mal so schlecht. Allerdings versteifst Du Dich da auf Sachen, wo man nur mit dem Kopf schütteln muss. Zb. Mit den Kachelfarben oder einer freier Platzierung der Kacheln (Das ist KEIN Desktop!!!!). Dich stört nur die Optik - wirklich damit gearbeitet hast Du eigentlich nicht. Denn dann würdest Du nicht weiterhin immer denselben Stuss hier loslassen.

    > Man muss isch umstellen, wenn man sich auf Windows 8
    > einlässt und hat davon dann Nachteile statt Vorteile und
    > es sieht auch noch bescheuert aus.

    Das hängt damit zusammen, was man als Vorteile erkennt bzw. ob man das erkennen will.
    Bisher war jeder - wirklich jeder begeistert, dem ich mal das Surface gezeigt habe. Alle haben totale Vorurteile dagegen. Und wenn man mal gezeigt hat, was es kann, verstehen sie die Welt nicht mehr, warum es so schlecht geredet wird.
    Und das liegt auch an solchen "Experten" wie Dir!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  2. Analytik Jena GmbH, Jena
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender