Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Tablet: Surface Pro…

Lächerlich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich

    Autor: ikso 30.01.13 - 08:24

    MS macht sich aus meiner Sicht immer lächerlicher mit diesem Surface, vor allem die Pro Variante wird sowas von Floppen.

    Die Werben mit dem Feature das man Windows Software verwenden kann und dann hat man keinen Speicher dafür...

  2. Re: Lächerlich

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.01.13 - 08:29

    Keinen Speicher? Wie viel Speicher brauchst du für Software?

    Mein Asus Zenbook Prime (UX31A) hat eine 128 GB SSD.

    - ~8 GByte für Recovery-Partition
    - 4 GByte für Instant-On
    - Windows 8 Pro x64: 12 GByte
    - Pagefile und Hiberfile: ~8 GByte
    - 24 GByte für Office 2010, andere Anwendersoftware
    - 4 GByte persönliche Daten + eine Ubuntu Server VM

    Bleiben noch knapp 60 GByte übrig.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Lächerlich

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 30.01.13 - 08:33

    Also mir haben zum arbeiten auch meine 128 GB im Notebook immer gereicht. Minus OS und Programme hab ich am Ende auch nur knapp 70 GB nutzbar. Das ist mehr als Genug.

    Ein OS braucht eben Platz. Und wenn ich mir ein Gerät mit wenig Speicher kaufe, darf ich mich auch nicht darüber beschweren. Wer mehr will soll mehr bezahlen. Ganz einfach.

  4. Re: Lächerlich

    Autor: KleinerWolf 30.01.13 - 08:50

    Genau nur 83GB frei, passt nichts mehr drauf.

  5. Re: Lächerlich

    Autor: zu Gast 30.01.13 - 08:59

    Was bitte will man den großartig auf einem Tablet ablegen? Das ist doch keine Datenablage.
    Selbst hier auf meinen Desktops habe ich höchstens 10GB an Daten drauf, das wesentliche. Der Rest liegt zentral.

    Nicht viel anders ist es auf Tabs. Da ist das wesentliche drauf, das was ich benötige.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 30.01.13 - 09:02

    Also die Version mit 64GB sollte man besser überhaupt nicht erwähnen. Das ist eher schon superpeinlich. (Okay, aber da mache ich eine manuelle Installation ohne Auslagerungsdatei)
    Also ich habe auf meinem System über 16GB RAM. Und da nimmt er per default schon über 32GB weg. Die Auslagerungsdatei kann ich abschalten. Die hätten wenigstens machen sollen, dass die Ruhezustand-Datei nur dann existiert, wenn er in den Ruhezustand gefahren ist. Zumindest schaffen die es unter Linux, Swap deutlich kleiner als den RAM zu machen und der Tiefschlaf dabei noch möglich ist.
    Für welche Teile breicht Windows jeweils und wie viel Platz der jeweiligen Systemkomponenten? (Ich meine jetzt die 12GB Systemdateien)

  7. Re: Lächerlich

    Autor: Brainfreeze 30.01.13 - 09:07

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitte will man den großartig auf einem Tablet ablegen? Das ist doch
    > keine Datenablage.
    Wer hat festgelegt, dass ein Tablet nicht als Datenablage genutzt werden soll / darf?

    > Selbst hier auf meinen Desktops habe ich höchstens 10GB an Daten drauf, das
    > wesentliche. Der Rest liegt zentral.

    Andere Menschen organisieren sich halt anders.
    Ich z.B. habe auch eine zentrale Datenablage, aber viele Dinge liegen halt auch dezentral, die ich dann mit meinem NAS synchronisiere.

    > Nicht viel anders ist es auf Tabs. Da ist das wesentliche drauf, das was
    > ich benötige.

  8. Re: Lächerlich

    Autor: bobb 30.01.13 - 09:10

    hmmm, also ich hab in meinem notebook eine 60GB ssd und noch 15gb frei im betrieb.... werde ich nun verhaftet oder ausgestoßen?

    soll ich vllt meine bilder in bitmaps konvertieren oder sowas um wieder ein teil der gesellschaft zu sein?

    und mein wetab mit 32GB und win8 erwähne ich mal lieber nicht,. sonst werde ich noch gesteinigt



    vlllt habe ich auch nur keien anatomischen defizite und mir reicht was ich brauche....

  9. Re: Lächerlich

    Autor: wmayer 30.01.13 - 09:11

    Ist ja clever wenn du dann in den Ruhezustand willst das aber nicht geht, weil nicht mehr genug Speicher vorhanden ist. Dann würdes jammern, wie dämlich das denn umgesetzt ist, ein Feature anzubieten, welches dann nicht mehr funktioniert, weil der Benutzer ja nicht wissen kann wieviel Speicher die Datei braucht.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: ikso 30.01.13 - 09:13

    ich meine auch die 64GB Variante, da bleibt nicht viel übrig für ein Pro.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: zu Gast 30.01.13 - 09:31

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja clever wenn du dann in den Ruhezustand willst das aber nicht geht,
    > weil nicht mehr genug Speicher vorhanden ist.

    Für den "Ruhezustand" benötigt es nicht mehr viel Platz. Da hat sich deutlich was zu Win7 geändert.

  12. Re: Lächerlich

    Autor: renegade334 30.01.13 - 09:32

    Ich habe noch ein Netbook mit einer 8GB-SSD liegen :-)

  13. Re: Lächerlich

    Autor: daflore 30.01.13 - 10:17

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keinen Speicher? Wie viel Speicher brauchst du für Software?
    >
    > Mein Asus Zenbook Prime (UX31A) hat eine 128 GB SSD.
    >
    > - ~8 GByte für Recovery-Partition
    > - 4 GByte für Instant-On
    > - Windows 8 Pro x64: 12 GByte
    > - Pagefile und Hiberfile: ~8 GByte
    > - 24 GByte für Office 2010, andere Anwendersoftware
    > - 4 GByte persönliche Daten + eine Ubuntu Server VM
    >
    > Bleiben noch knapp 60 GByte übrig.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
    Es Steht sogar in der Überschrift des Artikels, bei der 64bit Variante von Windows sind lediglich 23GB zur freien Verfügung, was nach deiner Auflistung noch nicht mal für Office 2010 reicht!
    Dass ist dann echt ein witz, vorallem da die meisten Konkurrenten entweder das Betriebssystem auf einer anderen Festplatte Speichern, sodass der Benutzer die 128GB frei zur Verfügung hat, oder haben ein weitaus kleineres Betriebssystem, dann habe ich als Benutzer trotzdem fast volle Kapazität.
    Aber das ist meiner Meinung nach einfach eine absolute Lächerlichkeit, was Microsoft da bietet, Ich kaufe doch kein Surface ->PRO!!!<- (bei dem mir angepriesen wird, endlich ein Tablet, dass ich wie ein Laptop/PC nutzen kann) und dann muss ich bevor ich Office installieren will erstmal externen Speicher kaufen!

  14. Re: Lächerlich

    Autor: wmayer 30.01.13 - 10:21

    Was denn nun? 128 GB oder 64 GB, denn die 23 GB aus der Überschrift beziehen sich auf die 64GB Version.

  15. Re: Lächerlich

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.01.13 - 12:56

    daflore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    > > - 24 GByte für Office 2010, andere Anwendersoftware

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil...
    Oder hast du jemals 24 GB mehr belegt gehabt, nachdem du Office 2010 installiert hast?

    > Dass ist dann echt ein witz, vorallem da die meisten Konkurrenten entweder
    > das Betriebssystem auf einer anderen Festplatte Speichern, sodass der
    > Benutzer die 128GB frei zur Verfügung hat (...)

    Kenne keinen Hersteller, der das je getan hat. Oh warte, stimmt. Das BIOS ist auf einem eigenen Flash-Speicher!

    > , oder haben ein weitaus kleineres
    > Betriebssystem, dann habe ich als Benutzer trotzdem fast volle Kapazität.

    > Aber das ist meiner Meinung nach einfach eine absolute Lächerlichkeit, was
    > Microsoft da bietet, Ich kaufe doch kein Surface ->PRO!!!<- (bei dem mir
    > angepriesen wird, endlich ein Tablet, dass ich wie ein Laptop/PC nutzen
    > kann) und dann muss ich bevor ich Office installieren will erstmal externen
    > Speicher kaufen!

    Es sollte einem klar sein, dass man bei der 64 GByte-Variante nicht viel Platz hat. Das ist bei einem PC mit Windows 8 64 Bit genauso.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: Lächerlich

    Autor: ruamzuzler 30.01.13 - 13:01

    daflore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist meiner Meinung nach einfach eine absolute Lächerlichkeit, was
    > Microsoft da bietet, Ich kaufe doch kein Surface ->PRO!!!<- (bei dem mir
    > angepriesen wird, endlich ein Tablet, dass ich wie ein Laptop/PC nutzen
    > kann) und dann muss ich bevor ich Office installieren will erstmal externen
    > Speicher kaufen!
    Du wirst ja auch nicht so blöd sein, einen Laptop oder Desktop-PC mit 64GB Festplatte oder SSD zu kaufen, oder?
    Was man Microsoft allerdings ankreiden kann, ist dass sie überhaupt ein Gerät mit 64GB anbieten.
    Die sollten eher bei 128 anfangen und dann bis 512 oder 1TB hinauf gehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. BFE Studio und Medien Systeme GmbH, Mainz
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Daimler AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€
  2. 58,99€
  3. 133€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab ca. 180€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Kabel und DSL: Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden
    Kabel und DSL
    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

    Vodafone verzeichnet einen Rückgang beim Mobilfunk, kann aber besonders im Kabelnetz wachsen. Mehr als die Hälfte der Neukunden wollen 200 oder 400 MBit/s.

  2. New Technologies Group: Intel macht Wearables-Sparte dicht
    New Technologies Group
    Intel macht Wearables-Sparte dicht

    Das war es für Intel-basierte Smartwatches: Der Hersteller hat die Wearables-Sparte geschlossen, stattdessen steht Augmented Reality nun im Fokus der New Technologies Group. Vorausgegangen waren überhitzende Geräte am Handgelenk von Kunden.

  3. Elektromobilität: Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen
    Elektromobilität
    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen

    Norwegen gilt als das Land mit dem höchsten Anteil an Elektroautos: Während bei uns ein Elektroauto ein Hingucker ist, sind sie dort häufig zu sehen. Grund dafür sind eine fehlende Autoindustrie und eine massive staatliche Förderung. Doch auch bei uns werden sich die Elektroautos durchsetzen, sagt ein Experte.


  1. 12:38

  2. 12:29

  3. 12:01

  4. 11:48

  5. 11:07

  6. 10:58

  7. 10:51

  8. 10:31