1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Verwirrung um…

Das wäre der Tod für MS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wäre der Tod für MS

    Autor: Gu4rdi4n 18.04.12 - 11:40

    Denn dann gibts kein einziges argument mehr pro WP7

  2. Re: Das wäre der Tod für MS

    Autor: Dragos 18.04.12 - 11:58

    Gu4rdi4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn dann gibts kein einziges argument mehr pro WP7


    so ist es, die sollten sich langsam entscheiden.

  3. Re: Das wäre der Tod für MS

    Autor: tunnelblick 18.04.12 - 12:05

    gibt es zu tot eigentlich einen komparativ? :) mal ehrlich: wp7 ist ein flop, ebenso der erfolg der geräte am markt. ich hätte mir eine 3. kraft gewünscht, aber bei den usern sind die kacheln wohl nicht beliebt.

  4. Re: Das wäre der Tod für MS

    Autor: User5001 18.04.12 - 12:54

    Also der Tenor der WP7 user ist schon positiv, der Erfolg bleibt wohl eher aus, weil kaum jemand nach WP7 Geräten guckt, sondern sich gleich Android oder IOS holt.

    Allerdings würde ich mir momentan auch kein WP7 Gerät kaufen, wenn MS so ein Geheimnis um die Updatemöglichkeiten macht.

  5. Re: Das wäre der Tod für MS

    Autor: tunnelblick 18.04.12 - 13:21

  6. Re: Das wäre der Tod für MS

    Autor: KleinerWolf 18.04.12 - 15:29

    im Bereich Smartphone 100%.
    Wenn Sie nun ein neues System rausbringen und die alten User, welche sich für WP7 entschieden haben, die Tür vor der Nase zuschlagen, dann sind die 3,irgendwas% dann auch auch weg. Für mich wäre es das dann sicherlich gewesen.

    Und damit kommt auch wieder haufenweise Arbeit auf die Leute zu. Neue Dienste suchen, alles umstellen, damit es mit dem anderen Smartphone kompatible ist. Aktuell die größte Pest in der Smartphone Landschaft. Jeder kocht sein eigens Süppchen und nichts ist kompatible zueinander.

  7. Re: Das wäre der Tod für MS

    Autor: glurak15 18.04.12 - 17:48

    Ich finde es irgendwie schade, dass MS die selben Fehler macht wie Apple mit iPhone.
    Beispielsweise die Bindung an Zune resp. bei Apple iTunes anstatt eine anständige Ordnerstruktur, die man ganz einfach aufbauen könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€
  2. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  3. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  4. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47