1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Verwirrung um…

Microsoft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft

    Autor: Ampel 18.04.12 - 11:33

    So wie sich MS verhält (siehe Beitrag) , wäre es am besten diesen Konzern komplett zu Ignorieren. Auch wenn viele anderer Meinung sind .Jedenfalls bin ich froh kein Windows Nutzer mehr zu sein , weder Beruflich noch Privat. Regel alles über Linux und hab auch hier weniger Probleme als ich damals unter Windows hatte. Aus meiner Sicht ist die Zeit vorbei wo sich der Anwender gegen Bares "veräppeln" lässt. Und wer heute noch Geräte mit Vorinstallierten Win kauft (egal ob WP auf Smartphones oder Win 7/8 auf Desktop) ist selber schuld !.

  2. Re: Microsoft

    Autor: Dragos 18.04.12 - 12:04

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie sich MS verhält (siehe Beitrag) , wäre es am besten diesen Konzern
    > komplett zu Ignorieren. Auch wenn viele anderer Meinung sind .Jedenfalls
    > bin ich froh kein Windows Nutzer mehr zu sein , weder Beruflich noch
    > Privat. Regel alles über Linux und hab auch hier weniger Probleme als ich
    > damals unter Windows hatte. Aus meiner Sicht ist die Zeit vorbei wo sich
    > der Anwender gegen Bares "veräppeln" lässt. Und wer heute noch Geräte mit
    > Vorinstallierten Win kauft (egal ob WP auf Smartphones oder Win 7/8 auf
    > Desktop) ist selber schuld !.


    immer dieses pro linux. selbst MACOS in besser für endanwender geeignet als Linux.

    Linux hat einige Probleme (kompatibilität) und solange diese Probleme nicht behoben sind ist es ein NOGO für ENDANWENDER.

    Wenn ich einem Kunden ein PC verkaufen würde und ich die Wahl zwischen WINDOWS, LINUX, MACOS hätte , dann würde ich WINDOWS empfehlen, dann MACOS und im schlimmsten Fall dem Kunden keinen PC verkaufen.

    Nur weil du mit Linux glücklich bist sind es andere noch lange nicht.

    und wir Reden immer brav von Endanwendern die keinen 70/h Support jeden monat wollen.

  3. Re: Microsoft

    Autor: Der schwarze Ritter 18.04.12 - 13:15

    Das fängt doch schon mit dem Softwaresupport an. Schau ich in meine Softwarekiste: Die ganze Adobe Palette und vor allem noch Cinema 4D. Unter Linux? Fehlanzeige. Daher ist Linux für mich schon aus dem Rennen. Bliebe noch OSX, für das es Ports gibt. Allerdings kann ich nichts damit anfangen, dass ich irre teure Hardware kaufen soll, die ich deutlich billiger selbst zusammenbauen kann. Daher -> Windows.

    In meinem Umfeld gibt es aber genug Leute, die sich vollends auf OSX oder eben auch Linux eingeschossen haben. Allerdings werden es einige wohl nie lernen, dass jedes System seine Vorzüge hat und jedes für bestimmte Anwendergruppen seine Daseinsberechtigung. Nein, es ist viel toller, wenn man seine eigenen Präferenzen als Standard definiert und jeden, der was anderes meint, weiß-Gott-was nennt. Werd glücklich mit deinem Linux, ich werds mit meinem Windows und fertig ist der Lack. Muss jedes mal bei einer Meldung zu Win, OSX oder Linux irgendein Depp daherkommen und einen Glaubenskrieg lostreten? Der einzige Unterschied von euch OS-Fanatikern zu einem radikalen Islamisten ist (noch) der Verzicht auf Sprengstoff. Von der Verbohrtheit schenkt ihr euch gar nichts.

    Zudem ist das OS für mich nur bedingt interessant. Ich muss mit anderer Software arbeiten. Ein OS allein ist für mich nicht brauchbar. Und ohne Software ist auch Linux nicht brauchbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TKI Automotive GmbH, Kösching
  2. Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremen, Hamburg
  3. nexnet GmbH, Flensburg, Berlin, Bonn, Hamburg, Mainz
  4. über Kienbaum Schweiz AG, Region Ostschweiz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hyundai Nexo: Wasserdampf im Rückspiegel
    Hyundai Nexo
    Wasserdampf im Rückspiegel

    Der Hyundai Nexo ist eines der wenigen Serienautos mit Brennstoffzelle - und er fährt sich toll. Dennoch haben Pkw, die mit Wasserstoff fahren, hierzulande keine Zukunft.

  2. Cyberkriminalität: Langeweile statt Untergrund-Romantik
    Cyberkriminalität
    Langeweile statt Untergrund-Romantik

    Forscher haben sich das Geschäft mit der Cyberkriminalität angeschaut. Anstelle aufregender Hacker-Abenteuer fanden sie eher langweilige Bürojobs.

  3. Apple: Broadcom deutet Verzögerung des neuen iPhones an
    Apple
    Broadcom deutet Verzögerung des neuen iPhones an

    Der CEO des Chipherstellers Broadcom hat unmissverständliche Hinweise darauf gegeben, dass Apples kommendes iPhone wohl erst im vierten Quartal erscheint.


  1. 12:01

  2. 11:32

  3. 11:16

  4. 11:01

  5. 10:30

  6. 10:16

  7. 10:01

  8. 09:46