Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 on ARM…

ARMutszeugnis für Microsoft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ARMutszeugnis für Microsoft

    Autor: Sinnfrei 17.02.18 - 19:47

    Mal wieder. Entweder 100% kompatibel machen, oder einfach vergessen. Wenn man selbst Linux-Programme nativ unter Windows zum laufen bekommt mittlerweile, kann das doch kein Hexenwerk sein da irgendeinen Kompatibilitätslayer zu basteln.

    __________________
    ...

  2. Re: ARMutszeugnis für Microsoft

    Autor: schap23 17.02.18 - 20:01

    Ist schon etwas spät heute, oder?

    Linux unter Windows laufen zu lassen, ist ein völlig anderes Problem, wie Windows auf einer komplett anderen Prozessorarchitektur laufen zu lassen. Windows und Linux sind sich nicht so unähnlich, so daß sich Betreibssystemsaufrufe umbiegen lassen. Das tut Wine, um Windows auf Unix-artigen Betriebssystemen laufen zu lassen, das macht umgekehrt auch neuerdings Windows.

    Wenn man aber Features des Prozessors emulieren will, dann hat das seine Grenzen. Hyper-V setzt auf die Unterstützung von Intel-Prozessoren auf, ohne die es einfach nicht laufen kann. Andere Dinge könnte man vielleicht emulieren, aber mit unakzeptabler Performance des Systems.

  3. Re: ARMutszeugnis für Microsoft

    Autor: RaZZE 17.02.18 - 20:42

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon etwas spät heute, oder?
    >
    > Linux unter Windows laufen zu lassen, ist ein völlig anderes Problem, wie
    > Windows auf einer komplett anderen Prozessorarchitektur laufen zu lassen.
    > Windows und Linux sind sich nicht so unähnlich, so daß sich
    > Betreibssystemsaufrufe umbiegen lassen. Das tut Wine, um Windows auf
    > Unix-artigen Betriebssystemen laufen zu lassen, das macht umgekehrt auch
    > neuerdings Windows.
    >
    > Wenn man aber Features des Prozessors emulieren will, dann hat das seine
    > Grenzen. Hyper-V setzt auf die Unterstützung von Intel-Prozessoren auf,
    > ohne die es einfach nicht laufen kann. Andere Dinge könnte man vielleicht
    > emulieren, aber mit unakzeptabler Performance des Systems.

    Lass ihn reden. Er wird es nicht verstehen

  4. Re: ARMutszeugnis für Microsoft

    Autor: Apfelbrot 17.02.18 - 20:43

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal wieder. Entweder 100% kompatibel machen, oder einfach vergessen. Wenn
    > man selbst Linux-Programme nativ unter Windows zum laufen bekommt
    > mittlerweile, kann das doch kein Hexenwerk sein da irgendeinen
    > Kompatibilitätslayer zu basteln.

    Kompatibilitätslayer != Emulation

    Also erst mal selbst das Zaubern lernen bevor man über Hexenwerk urteilt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

  1. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  2. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

  3. Bitkom: Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel
    Bitkom
    Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel

    Drei von vier Unternehmen meinen, Bewerber für IT-Jobs forderten zu viel Gehalt. Vier von zehn bemängeln fehlende fachliche Qualifikation.


  1. 00:24

  2. 18:00

  3. 17:16

  4. 16:10

  5. 15:40

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:30