Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 on ARM…

Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.18 - 23:03

    x86-Code emulieren ... Microsoft lässt auch gar nix aus.

    Anstatt hier gnadenlos rum zu frimeln
    sollte Microsoft lieber für einen Android-Layer sorgen
    inkl. voller Unterstützung der Peripherie.

  2. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Autor: DarkWildcard 18.02.18 - 10:05

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x86-Code emulieren ... Microsoft lässt auch gar nix aus.
    >
    > Anstatt hier gnadenlos rum zu frimeln
    > sollte Microsoft lieber für einen Android-Layer sorgen
    > inkl. voller Unterstützung der Peripherie.

    Nur um das eine halbe Prozent an guten Android Apps zu unterstützen?
    Standardperipherie sollte eh unterstützt werden, Microsoft ist ja nicht Apple.

  3. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Autor: Tuxgamer12 18.02.18 - 11:16

    > eine halbe Prozent an guten Android Apps

    0,5% von 3,5 Millionen Apps in Google Play macht 17.500 (nach deiner Aussage) gute Apps - das ist wohl einiges.

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.18 - 11:31

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x86-Code emulieren ... Microsoft lässt auch gar nix aus.
    >
    > Anstatt hier gnadenlos rum zu frimeln
    > sollte Microsoft lieber für einen Android-Layer sorgen
    > inkl. voller Unterstützung der Peripherie.


    +1


    Wenn Windows 10 Mobile eine Android Layer hätte dann hätten es heute mehr Leute genutzt.

  5. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Autor: Eheran 18.02.18 - 14:16

    Entsprechend sind es also vermutlich weniger als 0,5%... und trotzdem genug!

  6. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Autor: DAGEGEN 19.02.18 - 02:55

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Windows 10 Mobile eine Android Layer hätte dann hätten es heute mehr
    > Leute genutzt.

    Wer Android Apps will/wollte, nimmt/nahm halt ein Android Gerät.
    Wozu das Gefrickel mit Layern?
    Android Apps unter Windows hätten bestimmt auch optisch prima ausgesehen.
    Vermutlich genauso prickelnd wie KDE Apps unter Gnome und umgekehrt..
    Nee, das braucht kein Mensch.

    Diesen Ansatz mit Arm hingegen, finde ich interessant

  7. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Autor: nille02 19.02.18 - 12:50

    DAGEGEN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Android Apps will/wollte, nimmt/nahm halt ein Android Gerät.
    > Wozu das Gefrickel mit Layern?

    Weil die Hersteller die Pflege der Systemsoftware einfach nicht wollen. Windows ist auf der anderen Seite dafür bekannt, die Software direkt zu pflegen und das auch viele Jahre lang.

    Das war für mich einer der Gründe mir mal ein Windows Tablett anzuschauen mit einer Android VM. Das hat auch sehr gut funktioniert, nur das mit dem Speicherzugriff haben die ganzen VM Lösungen einfach vermasselt und die Gier mit Werbung und erzwungenen App Installationen haben den Weg leider verschlossen.

    Android x86 ist leider auch nie aus dem Bastelstadium herausgekommen. Sich ein eigenes Image zu bauen ist auch erst mal einfacher gesagt als getan.

    > Android Apps unter Windows hätten bestimmt auch optisch prima ausgesehen.
    > Vermutlich genauso prickelnd wie KDE Apps unter Gnome und umgekehrt..

    Das ist ja für den User erst mal zweitrangig, er will aber erst mal eine funktionierende App.

    > Nee, das braucht kein Mensch.

    Die ganzen User die sich auf die Android VM stürzen sicher. Ich würde mich auch über eine richtige Android Unterstützung freuen. Microsoft hat ja mit dem Linuxsubsystem für Windows den weg bereit dafür gemacht um so etwas wie Anbox laufen zu lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Bosch Gruppe, Ludwigsburg
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 915€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    1. Deep Speech 0.2: Mozillas Spracherkennung wird kleiner und kann Echtzeit
      Deep Speech 0.2
      Mozillas Spracherkennung wird kleiner und kann Echtzeit

      Mit Deep Speech will Mozilla ein freies System zur Spracherkennung bereitstellen. Die aktuelle Version 0.2 ist nun deutlich kleiner und ermöglicht Echtzeitanwendungen für die Spracherkennung, wie das automatische Erstellen von Untertiteln.

    2. Portégé X20W-D-145: Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
      Portégé X20W-D-145
      Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor

      Skylake-CPU und DDR3-RAM? Mit recht alter Hardware ist Toshibas neues Convertible Portégé X20W-D-145 bestückt. Allerdings stehen dieser eine lange Akkulaufzeit, ein matter 12,5-Zoll-Touchscreen und genügend Anschlüsse entgegen - zu einem für Toshiba recht wettbewerbsfähigen Preis.

    3. Google: Chrome OS verteilt Linux-App-Unterstützung
      Google
      Chrome OS verteilt Linux-App-Unterstützung

      Die aktuelle Version 69 von Chrome OS bietet nun auch ganz offiziell Unterstützung für übliche Linux-Anwendungen, die in einem Container laufen. Noch ist die Liste an unterstützten Geräten aber recht kurz.


    1. 13:05

    2. 12:50

    3. 12:20

    4. 12:03

    5. 11:47

    6. 10:56

    7. 10:21

    8. 09:42