1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows RT ist am…

Halb so schlimm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halb so schlimm

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.15 - 13:05

    Ich finde dass es halb so schlimm ist da zum Beispiel die Surface Pro Modellreihe zeigt dass man ein "ganzes" Windows haben kann und keine Kompromisse eingehen muss.

    Ich hoffe ja dass man irgendwann ein "Handy" hat dass man in die Dockingstation steckt und dort sein volles Windows weiter nutzt ;)

    Dass nicht kommuniziert wurde würde ich aber nicht unbedingt als DEN Grund für den fehlenden Absatz nennen von RT, viel eher die Medien die sich im negativen auf Windows 8 und RT geschmissen haben.

  2. Re: Halb so schlimm

    Autor: RobertZingelmann 04.02.15 - 13:15

    Das sehe ich nicht so.
    Ich würde mir gerne ein Surface Pro 3 zulegen, aber der Preis ist mir einfach zu hoch, wenn man entsprechend Leistung haben will.

    Da waren die Surface RT und Surface 2 geräte deutlich besser augestellt. Leider hat MS versäumt wichtige Features für RT eizubauen... kompletter Java Support, und Silverlight wären ein Muss gewesen.
    Die Möglichkeit andere Browser zu verwenden hätte RT auch geholfen.

    Ich bin der meinung ein Tablet muss keine Desktopanwendungen beherrschen können.

  3. Re: Halb so schlimm

    Autor: Neko-chan 04.02.15 - 13:54

    Also...theoretisch würde auch ein andere Browser auf RT laufen. Diese müssten nur um app-Store von den Entwicklern bereit gestellt werden. Das hat nur niemand getan...

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  4. Re: Halb so schlimm

    Autor: nille02 04.02.15 - 13:57

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also...theoretisch würde auch ein andere Browser auf RT laufen. Diese
    > müssten nur um app-Store von den Entwicklern bereit gestellt werden. Das
    > hat nur niemand getan...

    Hatte Mozilla sich nicht beklagt, dass es nicht möglich sei weil die APIs dafür MS-Only sind.

  5. Re: Halb so schlimm

    Autor: Neko-chan 04.02.15 - 13:59

    Du meinst die Firma die ihr Modern UI Browser 2 Monate nach dem Marktstart von Windows 8 wieder eingestellt hat, weil es niemand benutzt hat?

    Keine Ahnung ob die sich beklagt haben und noch weniger obs stimmt oder nicht.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  6. Re: Halb so schlimm

    Autor: QDOS 04.02.15 - 14:03

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte Mozilla sich nicht beklagt, dass es nicht möglich sei weil die APIs
    > dafür MS-Only sind.
    Hmm… mir fällt da auf die schnelle ein anderes Tablet-OS ein, welches nur die interne WebKit Engine erlaubt und alle anderen verbietet…

  7. Re: Halb so schlimm

    Autor: nille02 04.02.15 - 14:22

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hatte Mozilla sich nicht beklagt, dass es nicht möglich sei weil die
    > APIs
    > > dafür MS-Only sind.
    > Hmm… mir fällt da auf die schnelle ein anderes Tablet-OS ein, welches
    > nur die interne WebKit Engine erlaubt und alle anderen verbietet…

    Langsam bin ich es Leid mich zu wiederholen. Ich finde Appels Regelung zu iOS auch nicht akzeptable. Apple hat aber was die Kundenbasis angeht einen gewaltigen Vorsprung. Auch sind sie anscheint bereit mehr mit sich machen zu lassen.

  8. Re: Halb so schlimm

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.15 - 16:06

    RobertZingelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehe ich nicht so.
    > Ich würde mir gerne ein Surface Pro 3 zulegen, aber der Preis ist mir
    > einfach zu hoch, wenn man entsprechend Leistung haben will....
    >

    Das stimmt allerdings, ich denke dennoch dass es sich eben durch andere Hersteller und auch mit Win 10 noch positiv entwickeln kann.

    Wenn das OS automatisch eben bei einem entsprechendem Gerät einfach den Tabletmodus laufen lässt ist auch nicht zwingen ein Monstrum a la Surface nötig um zu funktionieren.
    So könnte das Sortiment dann auch größer sein ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main
  2. ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G, Oberursel
  3. Hays AG, Feldkirchen
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Netgear GS305P 5 Port Gigabit Ethernet Switch für 47,49€, Vention CAT7-Ethernet-Kabel...
  2. ab 49,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC) für 34,99€, Fallout 76 für 10,99€, FIFA 21 (PC) für 40...
  4. 479€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

  1. A8 Leonberger Kreuz: EnBW zeigt Ladepark der Zukunft
    A8 Leonberger Kreuz
    EnBW zeigt Ladepark der Zukunft

    Wie die Lademöglichkeiten für Elektroautos entlang von Verkehrsachsen aussehen könnten, zeigt EnBW an der A8 auf Höhe des Leonberger Kreuzes.

  2. Keine E-Fuels: VW fordert von der Regierung Bekenntnis zu E-Autos
    Keine E-Fuels
    VW fordert von der Regierung Bekenntnis zu E-Autos

    Volkswagen bezeichnet Wasserstoff-Autos als Unsinn und E-Fuels als ineffizient - und will gesetzliche Vorgaben zur E-Mobilität.

  3. Auslieferungsrekord: Tesla bleibt im Gewinnbereich
    Auslieferungsrekord
    Tesla bleibt im Gewinnbereich

    Tesla hat im dritten Quartal 2020 so viele Autos ausgeliefert wie nie. Gewinn hat das Unternehmen aber durch den Verkauf von Emissionsrechten gemacht.


  1. 07:59

  2. 07:39

  3. 07:17

  4. 18:44

  5. 17:30

  6. 17:13

  7. 17:00

  8. 16:28