1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows RT ist am…

Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Vaporware 04.02.15 - 13:22

    die dank x86 Atoms alle "normalen" Programme ausführen können. Sogar mit USB 3.0 und anderem Schnickschnack ...
    http://winfuture.de/news,85647.html

    ARM brauchte man vor 2,5 Jahren noch, seit nem Jahr sind die neuen Atoms am Markt und die Geräte super günstig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.15 13:23 durch Vaporware.

  2. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: nille02 04.02.15 - 13:34

    Und wo bekommt man nun ein Gerät für etwa 60$? Das Günstigste was ich so findet liegt um 120¤

  3. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Vaporware 04.02.15 - 13:43

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo bekommt man nun ein Gerät für etwa 60$? Das Günstigste was ich so
    > findet liegt um 120¤

    Steht doch in dem Artikel ...
    Gibt auch hierzulande welche die OEM Geräte günstig verkaufen... selber suchen ...

  4. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Neko-chan 04.02.15 - 13:46

    *grusel* Atom Prozessoren.... super Günstig und die Leistung ist auch entsprechend.... günstig....

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  5. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Djinto 04.02.15 - 14:00

    Ich halte die Atomkrücken für Vaporware.

    Lahme Stromfresser, subventioniert vom Monopolkartell no1. Sofortobsoleter Kram der nur über den Preis an den Mann gebracht wird.

    Zu sagen das man ARM nicht mehr braucht, finde ich arm. Arm ist sehr Stromsaprend im Vergleich zu x86, und das Argument bei billig- Atom- Tabs das man alle x86 Apps installieren kann, zählt für mich nicht. Für das gros der Anwendungen ist der CPU zu lahm. Dann lieber ARM, da hält der Akku schön lang und die Tätigkeiten die man in akzeptabler Geschwindigkeit erlegdigen kann, sind die gleichen wie bei nem x86 billigtab.

    Leider konnte ich keine aktuellen Test ausser den Intel Tests finden (auch Golem kaut diese wieder). Der Link ist daher etwas veraltet.

    http://www.notebookcheck.com/SoC-Shootout-x86-vs-ARM.97573.0.html

  6. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: QDOS 04.02.15 - 14:01

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arm ist sehr Stromsaprend im Vergleich zu x86
    Na dafür hätte ich jetzt gerne eine aktuelle(!) Quelle…

  7. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Djinto 04.02.15 - 14:06

    Bitte meine Post lesen. Damit kann ich nicht dienen, da ich nur die von Intel gemachten Tests weidergekaut gefunden habe. Bei Interesse bitte auch mal selber Googeln. Zumindest Mid 2013 waren die Atömchen den Arms um den Faktor 1:3 W/Rechenoperation unterlegen. Aktuell behauptet Intel das der Leerlauf schlechter sein soll wie bei ARM, aber Last um einiges Effizienter. Die Aussage ist ohne unabhängige Tests aber nichts wert.

  8. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: QDOS 04.02.15 - 14:10

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte meine Post lesen.
    Bitte in Zukunft keine Behauptungen, die man nicht untermauern kann, aufstellen - Danke!

  9. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: nille02 04.02.15 - 14:15

    Vaporware schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wo bekommt man nun ein Gerät für etwa 60$? Das Günstigste was ich so
    > > findet liegt um 120¤
    >
    > Steht doch in dem Artikel ...

    Zitiere bitte mal die stelle.

    > Gibt auch hierzulande welche die OEM Geräte günstig verkaufen... selber
    > suchen ...

    Ja, dabei komme ich zu den 120¤ Ergebnissen.

  10. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Djinto 04.02.15 - 14:22

    "Bitte in Zukunft keine Behauptungen, die man nicht untermauern kann,aufstellen - Danke!"

    Die Fakten die ich darstellte sind im angehängten Link ersichtlich. Somit sind diese Untermautert. Rein logisch bist Du an der Reihe eine aktuelle, unabhängige Testreihe zu finden, die Aufzeigt das die Paradigmen von August 2013 nicht mehr gelten.

    LG

  11. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Vaporware 04.02.15 - 14:31

    nille02 schrieb:
    > Zitiere bitte mal die stelle.

    Ähhhhh... sry wie wärs wenn einfach mal dort nach 59$ suchst ... oder den Text liest?
    http://www.microcenter.com/product/439773/TW700_Tablet_-_Black
    zwar hier nur USB2.0 aber da gehts schon mal los

    Das mit 32GB Speicher und 2GB RAM mit Fullsize USB 3.0
    http://www.microcenter.com/product/437499/TW801_Tablet_-_Black

    > > Gibt auch hierzulande welche die OEM Geräte günstig verkaufen... selber
    > > suchen ...
    >
    > Ja, dabei komme ich zu den 120¤ Ergebnissen.

    Gibt hier sogar schon im Markengeräte ab 99¤
    http://www.microsoftstore.com/store/msde/de_DE/pdp/HP-Stream-7-Signature-Edition-Tablet/productID.308686200
    oder das hier ab 88¤
    http://www.notebooksbilliger.de/tablets/windows+tablet+kracher/ionik+8+windows+pad+white+edition

    Suchen scheint nicht Deine Stärke zu sein ... Rest ergoogelst Dir mal selber ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.15 14:33 durch Vaporware.

  12. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: paris 04.02.15 - 14:46

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *grusel* Atom Prozessoren.... super Günstig und die Leistung ist auch
    > entsprechend.... günstig....

    Unsinn. Die heutigen baytrail atoms sind richtig flink, locker auf dem level von dem 2011/12er core i5 ulv:

    http://www.umpcportal.com/2014/03/dell-venue-pro-11-with-baytrail-beats-2-5-year-old-core-i5-tablet-in-cpu-test/

  13. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: paris 04.02.15 - 14:49

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte die Atomkrücken für Vaporware.
    Unsinn, die sind richtig gut & schnell. Schrieb ich auch deinem Vorposter: die sind heute bequem auf dem level eines 2011/12er core i5. Hier mal benchmarks
    http://www.umpcportal.com/2014/03/dell-venue-pro-11-with-baytrail-beats-2-5-year-old-core-i5-tablet-in-cpu-test/
    >
    > Lahme Stromfresser, subventioniert vom Monopolkartell no1. Sofortobsoleter
    > Kram der nur über den Preis an den Mann gebracht wird.
    Du bist echt nicht mehr auf dem Laufenden:
    2Watt SDP ist ALLES andere als stromfressend, die sind hypereffizient.
    Ich hab seit ich eines von denen hab mein ipad nur noch am verstauben.

    >
    > Leider konnte ich keine aktuellen Test ausser den Intel Tests finden (auch
    > Golem kaut diese wieder). Der Link ist daher etwas veraltet.
    Die Atom baytrails laufen ganz bequem auf level core i5 ulv 2011/12, sprich mehr als flott genug für das meiste; und im gegensatz zu den arm-tabs (egal ob ios oder android oder win rt) gibts top software.

  14. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: nille02 04.02.15 - 14:53

    Vaporware schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > > Zitiere bitte mal die stelle.
    >
    > Ähhhhh... sry wie wärs wenn einfach mal dort nach 59$ suchst ... oder den
    > Text liest?

    Im Artikel steht nichts zu 59$

    https://www.golem.de/news/microsoft-windows-rt-ist-am-ende-1502-112143.html

  15. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Der schwarze Ritter 04.02.15 - 15:13

    Mitte 2013 ist jetzt aber schon eine ganze Ecke her und seitdem hat Intel einiges getan, um das Manko auszubügeln...

  16. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: gaym0r 04.02.15 - 18:00

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaporware schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nille02 schrieb:
    > > > Zitiere bitte mal die stelle.
    > >
    > > Ähhhhh... sry wie wärs wenn einfach mal dort nach 59$ suchst ... oder
    > den
    > > Text liest?
    >
    > Im Artikel steht nichts zu 59$
    >
    > www.golem.de

    Jetzt stellst du dich wirklich an. Lies den Eingangspost mal genau.

  17. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: nille02 04.02.15 - 18:26

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt stellst du dich wirklich an. Lies den Eingangspost mal genau.

    Jup tue ich. Ich muss zugeben, ich habe erst Nach dem Post auf seinen Link geschaut, aber wenn man hier von Artikel redet, geht man nun mal erst von Golem aus.

    Wegen der preise. Ich hatte bei Geizhalz geschaut. Dort werden diese Geräte, auch was für einem Grund auch immer, nicht gelistet (Auf der deutschen Seite noch eins für 99¤).

    http://geizhals.de/?cat=nbtabl&xf=2187_Windows+8.1~2187_Windows+8.1+Pro~2187_Windows+8+Pro~2187_Windows+8&sort=p

  18. Re: Kein Wunder gibt ab 59$ schon genug Windows Tablets

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.15 - 04:48

    Vaporware schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > > Zitiere bitte mal die stelle.
    >
    > Ähhhhh... sry wie wärs wenn einfach mal dort nach 59$ suchst ... oder den
    > Text liest?
    > www.microcenter.com
    > zwar hier nur USB2.0 aber da gehts schon mal los
    >
    > Das mit 32GB Speicher und 2GB RAM mit Fullsize USB 3.0
    > www.microcenter.com
    >
    > > > Gibt auch hierzulande welche die OEM Geräte günstig verkaufen...
    > selber
    > > > suchen ...
    > >
    > > Ja, dabei komme ich zu den 120¤ Ergebnissen.
    >
    > Gibt hier sogar schon im Markengeräte ab 99¤
    > www.microsoftstore.com
    > oder das hier ab 88¤
    > www.notebooksbilliger.de
    >
    > Suchen scheint nicht Deine Stärke zu sein ... Rest ergoogelst Dir mal
    > selber ...


    Ich würde für kein einziges von den genannten Geräten mehr als 50 Euro ausgeben wollen.
    Glaubt denn hier irgendjemand tatsächlich,dass man hier auch nur irgendeinen Vorteil gegenüber einem Surface2 haben wird? Hat hier mal jemand Office 365 im direkten Vergleich zu Office 2013 RT gesehen? Kann mir mal jemand sagen wie man einen 8 oder sogar 7 Zoll Windows-Desktop (am besten noch im Hochformat) überhaupt benutzen kann? Man landet bei diesen Geräten doch grundsätzlich im WindowsStore. Es ist völlig schnuppe,bzw sind die Geräte mit RT wenigstens qualitativ hochwertig.

    Ein vollwertiges Windows bekommt man mit 800p auf 7 Zoll kein Stück.Das dass hier tatsächlich einige erwarten ist ja echt der absolute Hammer. ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Augsburg
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  4. Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Dresden, Niederwiesa

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 37,49€
  3. 15,00€
  4. (-40%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Halbleiterfertigung: ASML will 2020 gleich 35 EUV-Systeme ausliefern
    Halbleiterfertigung
    ASML will 2020 gleich 35 EUV-Systeme ausliefern

    Der Einsatz von extrem ultravioletter Belichtung zur Fertigung von Chips für PC-Hardware und Smartphones nimmt rasant zu: Ausrüster ASML plant mit 35 Systemen - in den Jahren zuvor waren es nur 26 sowie 18 der extrem teuren Maschinen. Die Hälfte des Umsatzes stammt von ihnen.

  2. Code-Hoster: Github will Einstieg in Open-Source-Projekt vereinfachen
    Code-Hoster
    Github will Einstieg in Open-Source-Projekt vereinfachen

    Mit Hilfe von Machine Learning will Github seinen Nutzern künftig einfache erste Beitragsmöglichkeiten zu Open-Source-Projekten vorschlagen. Das ist das erste Deep-Learning-Produkt von Github.

  3. Datenleck: Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
    Datenleck
    Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz

    Rund einen Monat konnte auf eine Datenbank des Microsoft-Supports über das Internet zugegriffen werden. Die Fälle reichen bis in das Jahr 2005 zurück.


  1. 11:11

  2. 10:52

  3. 10:37

  4. 10:32

  5. 10:18

  6. 09:54

  7. 09:41

  8. 07:48