1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilbetriebssystem: Weniger…

Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: samy123 06.07.10 - 17:31

    wäre da "mehr als die Häfte der Iphones aktualisiert..." Aber so, muss man das negativ formulieren...

  2. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: zilti 06.07.10 - 17:34

    Also ich finde, im Zusammenhang damit, dass alle Welt über die Plattform-Fragmentierung lästert, ist "Weniger als die Hälfte der Android-Smartphones sind veraltet" positiver als z.B. "56% der Android-Smartphones sind aktuell"

  3. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: knalli 06.07.10 - 19:53

    Man muss es positiv sehen, weil es eine positive Entwicklung ist.

    Schlussendlich ist es immer noch eine negative Bilanz.. aber das positive überwiegt hier doch. Klar, iPhone-User können darüber lachen (da 2.1 auch als aktuell bezeichnet wird, kann man das wohl auch für die letzte 3.1er sagen).

    btw: Kennt jemand eine Statistik über genaue Android und iOS-Versions-Verteilungen? AdMob hat bspw. zwar gut aufgeschlüsselt, wer wie viel Android oder iOS nutzen - aber nicht, wer Android 2.1 oder iOS 3.1.2 hat.

  4. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: iPups 06.07.10 - 22:24

    Da es beim iPhone keine Weltbewegenden Neuerungen in den einzelnen OS-Versionen gibt, ist es auch lächerlich überhaupt von einem Update zu sprechen. Also bitte, hat C&P bekommen, das kann man unter Bugfix verbuchen, aber nicht als Feature, welches einen OS-Sprung rechtfertigt. Würde Linux bei jedem Pups eine neue Nummer haben, hätten wir wahrscheinlich auch schon Linux 10.irgendwas.

  5. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: Trollversteher 06.07.10 - 22:29

    Aha. Was hat es denn bei Android so weltbewegende Neuerungen gegeben, die nicht unter die Kategorie "Bugfix" fallen?

  6. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: iPups 06.07.10 - 22:45

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha. Was hat es denn bei Android so weltbewegende Neuerungen gegeben, die
    > nicht unter die Kategorie "Bugfix" fallen?

    Da hat es eigentlich genügend Neuerungen gegeben, die einen Versionssprung rechtfertigen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Android_%28Betriebssystem%29#Versionsverlauf

  7. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: Trollversteher 06.07.10 - 22:49

    >Da hat es eigentlich genügend Neuerungen gegeben, die einen Versionssprung rechtfertigen.

    Äh, ja, da sehe ich 7 Versionssprünge und drei Hauptversionsnummern...

    Und wo sind dort die revolutionären Neuerungen, die sieben Versionen rechtfertigen. Wie war's mit dem hier, von der neusten Version:

    "benutzerfreundlichere Oberfläche"

    Wow. Schau mal einer an, das hatte das iPhone von der ersten Version an, da war gar kein "Bugfix" nötig.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.10 22:53 durch Trollversteher.

  8. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: iPups 06.07.10 - 23:06

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh, ja, da sehe ich 7 Versionssprünge und drei Hauptversionsnummern...
    Eigentlich sind es ja nur 2 Hauptversionsnummern, die 3 ist ja nur für die Zukunft gelistet.
    Das iPhone hat übrigens ganze 22 Versionssprünge.

    > Und wo sind dort die revolutionären Neuerungen, die sieben Versionen rechtfertigen.
    2 Versionen! Einmal der Release und nach vielen bedeutenden Änderungen wie verbesserter Kernel, neue Features für Webkit, Exchange, OpenGL, Flash, diverse andere Optimierungen. Android hat einen laufenden Fortschrittsprozess, irgendwann sollte man da auch mal die Nummer erhöhen. Sonst schreien die Apple-Jünger wir sind besser, weil wir sind schon bei 4.

    > "benutzerfreundlichere Oberfläche"
    Oder mit dem "Das beste iPhone aller Zeiten". Jedes Jahr aufs neue, lustigerweise kaufen die Leute auch jedes Modell. Obwohl sie immer beteuern, dass dies unnötig wäre.

    > Wow. Schau mal einer an, das hatte das iPhone von der ersten Version an, da war gar kein "Bugfix" nötig.
    Glaubst du! Dann lies dir mal die Bugfix-Liste durch. Das ist so viel, das lohnt sich gar nicht eine Auswahl zu bringen.

    http://en.wikipedia.org/wiki/IOS_version_history

  9. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: Trollversteher 06.07.10 - 23:28

    >2 Versionen! Einmal der Release und nach vielen bedeutenden Änderungen wie verbesserter Kernel, neue Features für Webkit, Exchange, OpenGL, Flash, diverse andere Optimierungen.

    Also bis auf die (miese) Flash-Unterstützung alles "Bugfixes" nach deiner Definition... Und 7 Releases bleiben 7 Releases, welche Stelle man dabei nun wie weit in der Versionsnummer hochzählt, ist unerheblich. Dazu kommen noch die unzähligen GUI-Auswüchse bei Android mit ihren eigenen Versionen...

    > Sonst schreien die Apple-Jünger wir sind besser, weil wir sind schon bei 4.

    Keine Sorge, diese Fixierung auf höhere Zahlenwerte im Datenblatt gibt's nur bei Androiden.

    >lustigerweise kaufen die Leute auch jedes Modell. Obwohl sie immer beteuern, dass dies unnötig wäre.

    Komisch, unter den unzähligen iPhone-Besitzern die ich kenne ist kein einziger, der sich außerhalb des 2 Jahres-Vertragszyklus ein neues gekauft hat...

    >Glaubst du! Dann lies dir mal die Bugfix-Liste durch. Das ist so viel, das lohnt sich gar nicht eine Auswahl zu bringen.

    Nunja, wir wollen doch Apple jetzt nicht vorwerfen, dass sie regelmäßig Updates und bugfixes fürs iPhone veröffentlichen, oder? Während der Android Besitzer, besonders wenn er das Pech hatte von seinem Hersteller oder (sic!) seinem Mobilfunkprovider eine speziell angepasste GUI aufgedrückt bekommen hat, monatelang unter den alten Macken leiden darf...

  10. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: iPups 07.07.10 - 00:13

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bis auf die Flash-Unterstützung alles "Bugfixes" nach deiner Definition...
    Nein, OpenGL und Exchange-Anbindung ist definitiv ein neues Feature. Copy&Paste was endlich funktioniert, ist kein neues Feature, auch wenn man es vorsorglich ganz deaktiviert.

    > Und 7 Releases bleiben 7 Releases, welche Stelle man dabei
    > nun wie weit in der Versionsnummer hochzählt, ist unerheblich.
    Was dann ja nur die Bescheidenheit von Android bestätigen würde.

    > Dazu kommen noch die unzähligen GUI-Auswüchse bei Android mit ihren eigenen Versionen...
    Welchen eigenen Versionen? Mit den GUI-Auswüchsen hat Android selber auch gar nichts zu tun. Sonst könntest du gleich behaupten es gibt unendlich viele, wie bei den Linux-Distributionen.

    > Keine Sorge, diese Fixierung auf höhere Zahlenwerte im Datenblatt gibt's nur bei Androiden.
    Warum macht dann Apple sowas und nicht Android? Ist aber bei Apple-Produkten allgemein der Fall, das man gerne die Nummer erhöht, zum Beispiel beim Safari. Ausnahme bildet hier MacOS da scheint man sich auf die heilige 10 zu fixieren. Vielleicht will man damit auch Vollkommenheit signalisieren. Was definitiv nicht der Fall ist, wenn man sich die Changelogs ansieht. Das erste OSX ist mit dem heutigen nicht mehr vergleichbar.

    > Komisch, unter den unzähligen iPhone-Besitzern die ich kenne ist kein einziger, der sich außerhalb des 2 Jahres-Vertragszyklus ein neues gekauft hat...
    Und weil dieser Bedarf nicht besteht, bietet T-mobile auch nicht exklusiv für das iPhone eine frühere Vertragsablösung an? Man kann sich viel schön reden, aber die Fakten sprechen eine andere Sprache und es haben sich schon genügend Leute zu Wort gemeldet, die diese Praktik führen.

    > Nunja, wir wollen doch Apple jetzt nicht vorwerfen, dass sie regelmäßig Updates und bugfixes fürs iPhone veröffentlichen, oder?
    Nein, wir wollen aber auch nicht behaupten, dass diese Updates nicht die Oberfläche betreffen. Immerhin ist diese Ordnergeschichte als große Neuerung gefeiert worden. Was kommt als Nächstes? Ordner mit noch mehr Symbolen?

    > Während der Android Besitzer, besonders wenn er das Pech hatte von seinem Hersteller oder
    > (sic!) seinem Mobilfunkprovider eine speziell angepasste GUI aufgedrückt
    > bekommen hat, monatelang unter den alten Macken leiden darf...
    Die Frage ist ja, ob Google auch so eine Bananen-Entwicklung wie Apple führt. Ansonsten weiß ich ich kaufe ein Android 1.6 Gerät und welche Funktionen dies hat. Das man Forderungen nach neuen Funktionen stellt ist so etwas ganz neues. Selbst bei PCs tauscht man das Betriebssystem nicht aus.

  11. Re: Wenn es eine News über das Iphone gewesen wäre...

    Autor: Trollversteher 07.07.10 - 09:55

    >>Nein, OpenGL und Exchange-Anbindung ist definitiv ein neues Feature. Copy&Paste was endlich funktioniert, ist kein neues Feature, auch wenn man es vorsorglich ganz deaktiviert.

    OpenGL war beim iPhone von Anfang an integeriert, Copy&Paste wurde nachgeliefert - Beim iPhone sind nachträglich integrierte Standards also "Bugfixes", bei Android dagegen neue Features?

    >Was dann ja nur die Bescheidenheit von Android bestätigen würde.
    Oder eine langsame Reaktionszeit...

    >Welchen eigenen Versionen? Mit den GUI-Auswüchsen hat Android selber auch gar nichts zu tun. Sonst könntest du gleich behaupten es gibt unendlich viele, wie bei den Linux-Distributionen.

    Natürlich hat es das, indem es diesen Wildwuchs zuläßt. Bei WinMob 7 z.B. wird soetwas von Anfang an verhindert, weil man diesen Wildwuchs vermeiden möchte. Und selbst wenn: Es ist mir doch egal, wer das Schlamassel verursacht hat, wenn ich als Nutzer drunter leiden muss...

    >Warum macht dann Apple sowas und nicht Android?
    Ich meinte damit die Fixierung der Android-Fanboys auf technische Daten...

    >Das erste OSX ist mit dem heutigen nicht mehr vergleichbar.
    Wen interessiert denn OSX?

    >Und weil dieser Bedarf nicht besteht, bietet T-mobile auch nicht exklusiv für das iPhone eine frühere Vertragsablösung an? Man kann sich viel schön reden, aber die Fakten sprechen eine andere Sprache und es haben sich schon genügend Leute zu Wort gemeldet, die diese Praktik führen.

    Ach, und Du meinst diese Leute gibt es bei Android-Telefonen nicht? Gadget-Fans die immer das Neuste haben müssen, gibt es überall, das ist keine representative Gruppe unter den "typischen iPhone-Nutzern". Ich kenne auch einige, die sich sofort das HTC Desire oder das Motorola Milestone ausserhalb ihrer Vertragslaufzeit geholt haben, weil sie das Teil unbedingt zu Release in den Händen halten wollten.

    >Die Frage ist ja, ob Google auch so eine Bananen-Entwicklung wie Apple führt. Ansonsten weiß ich ich kaufe ein Android 1.6 Gerät und welche Funktionen dies hat.

    Tun sie ja scheinbar, wenn sie essentielle Features wie OpneGL-Unterstützung per update nachreichen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  2. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  2. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 38,05€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne