1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modifizierte NFC-URL: Airtags…

Ich kann's noch schneller…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann's noch schneller…

    Autor: peterbruells 10.05.21 - 09:34

    Airtag nehmen.

    Deckel auf.

    Batterie raus.

    NFC Tag rein.

    Deckel drauf.

    Aber mal ernsthaft: Schöne Arbeit. Habe am Wochenende auf Twitter „Berichte“ von Bastlern gelesen, die die Dinge aufmachen und sich mit den Prozessoren und Modulen beschäftigen. Hardware ist nicht so mein Ding, aber es ist doch immer wieder schön zu sehen wie andere geduldig löten und probieren, bis sie sowas hinkriegen.,

  2. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: Myxin 10.05.21 - 10:05

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Airtag nehmen.
    >
    > Deckel auf.
    >
    > Batterie raus.
    >
    > NFC Tag rein.
    >
    > Deckel drauf.
    >
    > Aber mal ernsthaft: Schöne Arbeit. Habe am Wochenende auf Twitter
    > „Berichte“ von Bastlern gelesen, die die Dinge aufmachen und
    > sich mit den Prozessoren und Modulen beschäftigen. Hardware ist nicht so
    > mein Ding, aber es ist doch immer wieder schön zu sehen wie andere geduldig
    > löten und probieren, bis sie sowas hinkriegen.,

    Finde es auch immer schön, ist wohl so eine Art Hobby. Nur der Angriffssektor erscheint mir zu aufwändig um nur einen, evtl zwei Nutzer hinters Licht zu führen. Trotzdem, tolle Arbeit.

  3. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: nachgefragt 10.05.21 - 11:58

    Warum aufwändig? Dir ist klar dass das AirTag nur irgendwo rumliegen muss und alle iDevices die dran vorbei kommen, würden die kompromitierte URL aufrufen. Das hört sich eher nach einem Kinderspiel an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.21 11:59 durch nachgefragt.

  4. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: peterbruells 10.05.21 - 12:26

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum aufwändig? Dir ist klar dass das AirTag nur irgendwo rumliegen muss
    > und alle iDevices die dran vorbei kommen, würden die kompromitierte URL
    > aufrufen.

    Nein, würden sie nicht. NFC funktioniert auf die Entfernung nicht.

    Das Funkfeuer ist BTLE und im Idealfall erkennt ein vorbeikommendes iDevice, dass ein als verloren markiertes AirTag in der Nähe ist. Man muss immer noch in die Nähe um dann per NFC die Informationen auslesen, wobei iPhones durch die Find-My-App die Kontaktdaten geliefert bekommen, Android werden auf eine entsprechende Seite geleitet, die dann die Kontaktdaten, die der Eigentümer bei der Verlustmeldung angegeben hat, preisgibt.

    Solange die Dinger nicht als verloren markiert sind, geht es eben zur „So schaltet man das ab“-Seite.

  5. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: nachgefragt 10.05.21 - 12:34

    > Solange die Dinger nicht als verloren markiert sind, geht es eben zur
    > „So schaltet man das ab“-Seite.

    Das sind sie aber, sobald sie 2 Stunden an einem Fleck liegen und der "Besitzer" nicht in der Nähe ist. Ich gebe Dir übrigends völlig recht, dass deine NFC-Methode quatsch ist. Ich weiß auch gar nicht wie das hier in das Thema gelangt ist. Da kamst du ja scheinbar drauf weil du dich da irgendwie mit auskennst. Das werde ich hier aber nicht mit dir ausdiskutieren, solange Du Dich nicht darüber schlau gemacht hast wie die AirTags überhaupt funktionieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.21 12:35 durch nachgefragt.

  6. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: peterbruells 10.05.21 - 12:42

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Solange die Dinger nicht als verloren markiert sind, geht es eben zur
    > > „So schaltet man das ab“-Seite.
    >
    > Das sind sie aber, sobald sie 2 Stunden an einem Fleck liegen und der
    > "Besitzer" nicht in der Nähe ist.

    Nein, werden sie nicht. Dann hätte es gestern bei meiner Frau ständig gepiept, weil der AirTag „Tasche“ zu Hause bliebt, genau wie sie, und ständig als „liegt da noch“ markiert wurde, als ich aus 25 km Entfernung nachsah.

    Ich kann auch gerne nachher mal mit dem iPhone 11 eines Kollegen zu meinem Fahrrad gehen, dessen Airtag seit knapp 4 Stunden keinen Kontakt mehr zu meinen iDevices hat.

  7. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: nachgefragt 10.05.21 - 12:46

    > Ich kann auch gerne nachher mal mit dem iPhone 11 eines Kollegen zu meinem
    > Fahrrad gehen, dessen Airtag seit knapp 4 Stunden keinen Kontakt mehr zu
    > meinen iDevices hat.
    Ja mach das mal aber diesmal richtig. Anleitung lesen.
    Der AirTag deiner Frau wurde nach deiner Beschreibung nicht bewegt. Nix Piepen.
    Schönen Tag noch.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.21 12:51 durch nachgefragt.

  8. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: peterbruells 10.05.21 - 14:29

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich kann auch gerne nachher mal mit dem iPhone 11 eines Kollegen zu
    > meinem
    > > Fahrrad gehen, dessen Airtag seit knapp 4 Stunden keinen Kontakt mehr
    > zu
    > > meinen iDevices hat.

    > Ja mach das mal aber diesmal richtig. Anleitung lesen.


    Wir waren gerade unten. Ohne meine Geräte natürlich.

    Das iPhone 11 meines Kollegen hat nichts gemeldet.

    Der Kollege mit Android hat es mal ausgelesen, es meldete die ganz normale lost-Adresse, die bei Aufruf die Seriennummer preisgab und die Anleitung zur Deaktivierung, aber keine weiteren Hinweis, da ja nicht von mir als Verloren Markiert.



    > Der AirTag deiner Frau wurde nach deiner Beschreibung nicht bewegt. Nix
    > Piepen.

    Welcher AirTag meiner Frau? *Mein* AirTag, der zu Hause blieb.

    Wir sind doch jetzt nicht beim Verfolgen-Szenario, bei dem iPhones mit 14.5 waren können, wenn ihnen einen ein AirTag folgt,

    Sondern beim Verloren-Szenario, wo man einen scheinbaren Finder dazu bringen möchte, eine unterschobene URL zu öffnen.

  9. Re: Ich kann's noch schneller…

    Autor: nachgefragt 11.05.21 - 15:17

    So wie du es nutzt funktioniert es halt nicht. Die Freundin meinem Kumpel hat in seinem Auto ein Airtag auf der Rückbank liegen lassen. Am nächsten Morgen hat Sie eine Nachricht bekommen und er einen Alarm als er losgefahren ist. Er hat sich nicht auf NFC reichweite genähert. Offensichtlich hat sein Handy einen webservice aufgerufen (found.apple.com) und den Standort des Airtags an Apple übermittelt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.21 15:18 durch nachgefragt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Product Manager (m/w/d) Website
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. Mitarbeiter/in IT-Abteilung - Helpdesk
    PLUTA Rechtsanwalts GmbH, Ulm
  4. Textanalystin / Textanalyst (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€
  3. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de