1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola: "Alle Smartwatches…

Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: skyynet 15.05.14 - 19:27

    Ziemlich großkotzig, über andere herzuziehen, wenn die eigenen Uhr nicht mal auf dem Markt ist. Bisher haben es fast alle Hersteller nicht geschafft, eine gelungene Mischung aus Größe, Design und Laufzeit zu erzielen.

    Ich trage seit der Kickstarter Kampagne eine Pebble Smartwatch und bin sehr zufrieden. Sie war bezahlbar, läuft wirklich eine Woche lang, ist wasserdicht und hat sinnvolle Apps.

    Natürlich hätte ich gerne eine Smartwatch, die so gut aussieht, wie die Renderings von Motorola. Nur dürfte sie nie im Leben so klobig dick sein. Das stört aber vermutlich viele nicht. In erster Linie ist eine Smartwatch aber nicht smart, sondern WATCH. Und eine Uhr möchte man eben nicht täglich aufladen. Auch möchte man keine Knöpfe drücken, wenn man mal eben auf die Zeit gucken will. Bisher hat es keiner geschafft, eine besser designte Smartwatch auf den Markt zu bringen, wie die Pebble und dennoch die Laufzeit zu erzielen.

    Viel Erfolg Motorola. An der Einstellung, Hauptsache hübsch sind die Konkurrenten bisher gescheitert. Die Leute da draußen sind nämlich nicht doof. Ein Smartphone haben sie schon und die Uhr muss einen Mehrwert bieten.

    MEINE Meinung nach ein paar Jahren Beobachten des Smartwatch Marktes.

  2. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: Arkatrex 15.05.14 - 19:46

    Naja, er hat doch aber Recht.
    Ich habe meine erste "Smartwatch" von Sony ein paar Monate lang getragen, danach keine Lust mehr auf diesen klobigen Quadratkasten gehabt.

    Und ob Rendering oder nicht. Das Design ist echt Massentauglich. Das haben andere Smartwatches bisher nicht geschafft.

    Zumal das Hauptproblem (wie es bei den neuen ist weiss ich nicht) bei meiner Smartwatch gewesen ist, das ich das Handy nichtmal 7m entfernt liegen haben durfte, dann nämlich hat nichtmal mehr die Uhrzeit funktioniert.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  3. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.14 - 21:57

    MMn zeigen gerade die gerenderten Bilder warum eine Smartwatch nur Mist werden kann. Eine auf analog getrimmte Uhr mit zig Sensoren und Funkmodulen kann mMn den Alltag nicht vereinfachen.
    Es wird ihn nur ein Stück mehr verkomplizieren und das ist einfach nicht wirklich smart.

  4. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: gollumm 15.05.14 - 22:18

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Viel Erfolg Motorola. An der Einstellung, Hauptsache hübsch sind die
    > Konkurrenten bisher gescheitert.

    Welche Smartwatch hatte bisher diesen Anspruch?

  5. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: Jonnie 16.05.14 - 07:59

    Arkatrex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, er hat doch aber Recht.
    > Ich habe meine erste "Smartwatch" von Sony ein paar Monate lang getragen,
    > danach keine Lust mehr auf diesen klobigen Quadratkasten gehabt.

    Das stimmt, die Sony Smatzwatch ist durchaus etwas klobig, außerdem nicht wasserdicht, wäre bei mir schon nach spätestens 1 Monat kaputt gewesen...

    > Und ob Rendering oder nicht. Das Design ist echt Massentauglich. Das haben
    > andere Smartwatches bisher nicht geschafft.

    Naja, eine Smartwatch ist eine Digitaluhr. Diese im Analogdesign auszuführen ist keine gute Idee und sehr schwer (brauchbar) umzusetzen... man muss ja auch kurze Nachrichten darauf lesen können. Ein Rundes Display macht das fast unmöglich...

    > Zumal das Hauptproblem (wie es bei den neuen ist weiss ich nicht) bei
    > meiner Smartwatch gewesen ist, das ich das Handy nichtmal 7m entfernt
    > liegen haben durfte, dann nämlich hat nichtmal mehr die Uhrzeit
    > funktioniert.

    Naja, das mag bei deiner so gewesen sein, bei der Pebble aber z.b. nicht, die funktioniert auch komplett Standalone, auch die Apps funktionieren (Wenn sie kein Internet benötigen) Standalone. Lediglich für Nachrichten (SMS & Co.) und eben Internet bei Apps muss das Handy in Reichweite sein ;)

  6. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: Jolla 16.05.14 - 08:48

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >In erster Linie ist eine Smartwatch aber nicht smart, sondern WATCH.

    Genau da liegt meiner Meinung nach der Fehler von allen, die Smartwatches albern finden. Eine Smartwatch ist in erster Linie eben keine Uhr. Sonst gäbe es sie nämlich nicht. Genau so verhält es sich mit Smartphones. Das sind in erster Linie auch keine Phones. Genau genommen sind das Smart Mobiles und auf manchen von ihnen gibts ne App mit der du telefonieren kannst - wie praktisch.

  7. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: ichbinsmalwieder 16.05.14 - 08:48

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MEINE Meinung nach ein paar Jahren Beobachten des Smartwatch Marktes.

    MEINE derzeitige Beobachtung:
    Keine Sau kauft Smartwatches.
    Warum?
    a) die sind alle häßlich. Das wichtigste Attribut einer Armbanduhr ist die Optik!!! Jedenfalls, wenn man viele davon verkaufen will.
    b) Die Akkulaufzeit. Kein Mensch will seine Armbanduhr ständig aufladen. Auch nicht wöchentlich, täglich schon gar nicht.

  8. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: x-beliebig 16.05.14 - 09:13

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ziemlich großkotzig, über andere herzuziehen, wenn die eigenen Uhr nicht
    > mal auf dem Markt ist.
    Sehr richtig!

  9. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: bazoom 16.05.14 - 09:35

    Naja, das macht die Aussage das der ganze Käse der bisher erschienen ist nix taugt auch nicht unwahr ^^

  10. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: Jolla 16.05.14 - 10:01

    x-beliebig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > skyynet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ziemlich großkotzig, über andere herzuziehen, wenn die eigenen Uhr nicht
    > > mal auf dem Markt ist.
    > Sehr richtig!

    Ist es auch großkotzig zu sagen "Der Film ist scheiße" obwohl man selbst noch keinen gemacht hat?

  11. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: skyynet 16.05.14 - 10:07

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x-beliebig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > skyynet schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ziemlich großkotzig, über andere herzuziehen, wenn die eigenen Uhr
    > nicht
    > > > mal auf dem Markt ist.
    > > Sehr richtig!
    >
    > Ist es auch großkotzig zu sagen "Der Film ist scheiße" obwohl man selbst
    > noch keinen gemacht hat?

    Nur wenn man gerade einen produziert!

  12. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: skyynet 16.05.14 - 10:16

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > skyynet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >In erster Linie ist eine Smartwatch aber nicht smart, sondern WATCH.
    >
    > Genau da liegt meiner Meinung nach der Fehler von allen, die Smartwatches
    > albern finden. Eine Smartwatch ist in erster Linie eben keine Uhr. Sonst
    > gäbe es sie nämlich nicht. Genau so verhält es sich mit Smartphones. Das
    > sind in erster Linie auch keine Phones. Genau genommen sind das Smart
    > Mobiles und auf manchen von ihnen gibts ne App mit der du telefonieren
    > kannst - wie praktisch.

    Da sind wir beide anderer Ansicht. Ein Smartphone haben wir doch schon in der Tasche. Wenn wir smart functions wollen, haben wir diese. Die Smartwatch kommt hinzu und ersetzt zunächst mal die Armbanduhr, die man vorher getragen hat. Somit muss sie deren Funktionen erfüllen. Für mich sind dies:

    -Gutes Design
    -Relativ lange Laufzeit
    -Wasserdicht
    -Kratzfestes Display
    -Permanente Anzeige der Uhrzeit

    Was die SmartWatch dann smart macht, ist die Verbindung zum SmartPhone. Hier sind für mich folgende Funktionen wichtig:

    -Verbindung zwischen den Geräten funktioniert problemlos
    -Anzeige des "Ziffernblatts" in verschiedenen Designs möglich
    -Zuverlässige Benachrichtigung über Anrufe und (konfigurierbare) Nachrichten per Vibration
    -Reichhaltiges App Angebot in einfach zugänglichem AppStore

    Bis auf das kratzfeste Display erfüllt dies bisher einzig und allein die Pebble annähernd. Über Design kann man streiten und ich find's auch nicht den Hammer, aber letztendlich entscheidet die Funktionalität im Alltag. Diese opfern bisher alle Konkurrenten zugunsten toller Farbdisplays.

    Ich bin gespannt, womit Apple auf den Markt kommt. Wer so lange den Markt sondiert und diese enorme Design- und Technikmacht hat, MUSS eigentlich mit einem Game Changer auf den Markt kommen. Mal sehen, ob das ohne Steve möglich ist, oder ein Produkt mit faulen Kompromissen auf den Markt kommt.

  13. Re: Die Motorola Smartwatch ist ziemlicher Mist

    Autor: Jolla 16.05.14 - 12:04

    skyynet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > skyynet schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >In erster Linie ist eine Smartwatch aber nicht smart, sondern WATCH.
    > >
    > > Genau da liegt meiner Meinung nach der Fehler von allen, die
    > Smartwatches
    > > albern finden. Eine Smartwatch ist in erster Linie eben keine Uhr. Sonst
    > > gäbe es sie nämlich nicht. Genau so verhält es sich mit Smartphones. Das
    > > sind in erster Linie auch keine Phones. Genau genommen sind das Smart
    > > Mobiles und auf manchen von ihnen gibts ne App mit der du telefonieren
    > > kannst - wie praktisch.
    >
    > Da sind wir beide anderer Ansicht. Ein Smartphone haben wir doch schon in
    > der Tasche. Wenn wir smart functions wollen, haben wir diese. Die
    > Smartwatch kommt hinzu und ersetzt zunächst mal die Armbanduhr, die man
    > vorher getragen hat. Somit muss sie deren Funktionen erfüllen. Für mich
    > sind dies:
    >
    > -Gutes Design
    > -Relativ lange Laufzeit
    > -Wasserdicht
    > -Kratzfestes Display
    > -Permanente Anzeige der Uhrzeit

    Das sehe ich, wie du schon erkannt hast, anders. Diese ganze Thematik hatten wir doch schon bei den Smartphones. Im Vergleich zu meinem alten Nokia schnitt ein damaliges Smartphone in den eigentlichen Funktionen, und dazu zähle ich nicht so Sachen wie Design, deutlich schlechter ab:
    - der Akku hielt nicht annähernd so lange
    - meine Freisprecheinrichtung funktionierte nicht mehr
    - ich hatte kein haptisches Feedback der Tastatur
    Aber ich konnte telefonieren und die Leute haben Smartphones gekauft. Heute ist die Telefonfunktion der Smartphones nichts weiter als eine App unter vielen. So sehe ich das eben auch bei den Smartwatches. Die Anzeige der Uhrzeit ist zwar wichtig, aber die anderen Vorteile, eben das, was eine Smartwatch smart macht, werden irgendwann überwiegen. Und dazu gehört für mich schon, dass ich bei einer eingehenden Nachricht nicht den großen Computer aus der Tasche kramen muss. Aber ja, ein paar andere Dinge wie Laufzeit, Wasserdicht usw. sollten schon in gewissem Maße vorhanden sein damit das Ding alltags tauglich wird.

    Apropos: Viele Leute sagen auch: Ich brauche keine Uhr. Mein Handy kennt die Uhrzeit...

    >
    > Was die SmartWatch dann smart macht, ist die Verbindung zum SmartPhone.
    > Hier sind für mich folgende Funktionen wichtig:
    >
    > -Verbindung zwischen den Geräten funktioniert problemlos
    > -Anzeige des "Ziffernblatts" in verschiedenen Designs möglich
    > -Zuverlässige Benachrichtigung über Anrufe und (konfigurierbare)
    > Nachrichten per Vibration
    > -Reichhaltiges App Angebot in einfach zugänglichem AppStore

    Jupp.

    >
    > Bis auf das kratzfeste Display erfüllt dies bisher einzig und allein die
    > Pebble annähernd. Über Design kann man streiten und ich find's auch nicht
    > den Hammer, aber letztendlich entscheidet die Funktionalität im Alltag.
    > Diese opfern bisher alle Konkurrenten zugunsten toller Farbdisplays.
    >
    > Ich bin gespannt, womit Apple auf den Markt kommt. Wer so lange den Markt
    > sondiert und diese enorme Design- und Technikmacht hat, MUSS eigentlich mit
    > einem Game Changer auf den Markt kommen. Mal sehen, ob das ohne Steve
    > möglich ist, oder ein Produkt mit faulen Kompromissen auf den Markt kommt.

    Da bin ich auch gespannt drauf. Ein gutes Gesamtpaket fehlt mir auch noch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  2. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  3. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  4. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  2. 139,99€
  3. 119,90€
  4. (aktuell u. a. Philips 70 Zoll TV für 699,00€, Sandisk Extreme 400 GB microSDXC für 74,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. HMD Global: Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro
    HMD Global
    Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro

    Beim neuen Nokia 2.3 hat HMD Global eine Dualkamera verbaut, die während der Aufnahme mehrere Bilder macht und dem Nutzer das beste Foto vorschlägt. Der Akku soll zwei Tage lang durchhalten, Abstriche müssen Käufer beim Speicher machen.

  2. Deepmind Co-Gründer: Nach Auszeit geht es direkt zu Google
    Deepmind Co-Gründer
    Nach Auszeit geht es direkt zu Google

    Mustafa Suleyman hatte sich einige Monate lang eine Auszeit von Deepmind genommen. Jetzt kehrt der Co-Gründer und KI-Forscher zurück und geht direkt zum Mutterkonzern Google. Er soll dort wohl an neuen KI-Richtlinien und Regeln arbeiten.

  3. Mozilla: Deep Speech wird klein und schnell
    Mozilla
    Deep Speech wird klein und schnell

    Die freie Spracherkennung Deep Speech von Mozilla läuft in der aktuellen Version 0.6 auch auf wenig leistungsfähigen Chips in Echtzeit. Darüber hinaus hat das Team das Modell weiter deutlich verkleinert.


  1. 10:58

  2. 10:41

  3. 10:24

  4. 09:23

  5. 07:31

  6. 07:20

  7. 07:12

  8. 01:12