Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola-Klage: Apple…

apple muss es noch lernen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. apple muss es noch lernen

    Autor: SaSi 25.02.12 - 11:58

    würden sie lizenzzahlungen an motorola zahlen und sich meinetwegen weiter streiten, eigentlich müsste nun apple von den konsumenten nun in einer sammelklage angeklagt werden, da diese leistungen angeboten haben die sie jetzt nicht mehr leisten können, mit diesen aber apple geworben und zu einer kaufentscheidung beigetragen hat!

    ich spreche hier nicht von fanboys, sondern von unternehmen, die ihre gesamte belegschaft mit apple hardware ausgerüstet haben!

  2. Re: apple muss es noch lernen

    Autor: AndyGER 25.02.12 - 13:03

    Sammelklagen gibt es als solche in Deutschland nicht. Das Problem mit den Lizenzen ist ja, dass Motorola im Vergleich zu anderen Lizenzen wohl deutlich zu viel von Apple haben möchte. Ich kann das natürlich nicht beurteilen, aber sollte dem so sein, wäre Apples Reaktion zumindest nachvollziehbar. Auch eine Firma Apple würde stets den vernünftigeren Weg gehen und Lizenzen zahlen, wenn es denn angebracht ist. Davon gehe ich einmal aus. Man wird abwarten müssen, wie lange das Problem überhaupt besteht und ob Apple nicht mit einem der nächsten iOS-Updates Moto's Lizenz nicht schlicht umgehen kann ... ;-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Volksbank Halle/Westf. eG, Halle
  4. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18