Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola-Klage: Apple…

Verbraucher sind die Lackierten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbraucher sind die Lackierten

    Autor: doubleyoup 27.02.12 - 10:42

    Der Klage- und Abmahnwahn nervt gewaltig !

    Die Firmen sollten sich im klaren sein, dass vor allem die Verbraucher/Nutzer geschädigt werden, da deswegen Dienste abgeschaltet und Produkte kompromitiert werden. Am Ende kommen dann teure Produkte mit schlechterer Leistung auf den Markt, den Kunden wirds freuen...

    Danke dafür, neben Sony steht bei mir nun auch Motorola auf der Boykot Firmenliste, die sich offenbar nur noch mit Klagen anstatt guten Ideen über Wasser halten können.

  2. Re: Verbraucher sind die Lackierten

    Autor: harrycaine 27.02.12 - 12:02

    doubleyoup schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Klage- und Abmahnwahn nervt gewaltig !
    >
    > Die Firmen sollten sich im klaren sein, dass vor allem die
    > Verbraucher/Nutzer geschädigt werden, da deswegen Dienste abgeschaltet und
    > Produkte kompromitiert werden. Am Ende kommen dann teure Produkte mit
    > schlechterer Leistung auf den Markt, den Kunden wirds freuen...
    >
    > Danke dafür, neben Sony steht bei mir nun auch Motorola auf der Boykot
    > Firmenliste, die sich offenbar nur noch mit Klagen anstatt guten Ideen über
    > Wasser halten können.

    Schon richtig, das nervt inzwischen richtig. Hier geht ja inzwischen weniger um Innovationsschutz sondern darum, Wettbewerber vom Markt zu drängen. Das macht nur grundätzlich die Geräte teuerer und hält neue Player vom Markt.
    Ist ja auch schon irgendwie krank, das Microsoft z.B. durch Patenteinnahmen weitaus mehr Einnahmen hat als deren restliche Mobilsparte.
    Hoffe mal, das Du in deiner Firmenliste auch Apple aufgenommen hast, gibt ja inzwischen fast keine Unternehmen in der Branche mehr, die keine Klage von Apple am Hals haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. ME Mobil - Elektronik GmbH, Langenbrettach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektromobilität Laden von Elektroautos ist nicht kundenfreundlich
  2. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  3. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten
  2. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  3. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben

  1. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
    Micro-LED
    Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

    Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.

  2. Amazon Deutschland: Lagerarbeiter erhalten über 5.000 Euro bei Kündigung
    Amazon Deutschland
    Lagerarbeiter erhalten über 5.000 Euro bei Kündigung

    Auch in Deutschland können Beschäftigte das Programm nutzen, das in den USA 5.000 US-Dollar bei Kündigung bietet. Amazon berichtet intern von einem Programmierer, der vier Jahre lang Lagerarbeiter bei dem Unternehmen war und dann das Angebot The Offer für einen Neuanfang nutzte.

  3. Active Shooter: Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
    Active Shooter
    Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam

    Unter dem Titel Active Shooter soll im Juni 2018 auf Steam ein Actionspiel erscheinen, in dem man einen Swat-Polizisten steuern kann - oder den Amokläufer, der an einer Schule tötet. Die Community reagiert entsetzt.


  1. 16:50

  2. 16:30

  3. 16:00

  4. 15:10

  5. 14:50

  6. 14:35

  7. 14:27

  8. 14:15