Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MSI X-Slim X430 mit AMDs…

1366x768 auf 14 Zoll?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: oni 26.11.09 - 09:33

    Klötzchen olé!

    Also, IMHO ist für 14-15 Zoll 1440x900 oder bei 16:9-Auflösung 1600x900 ideal.

  2. Re: 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: SaTaN0rX 26.11.09 - 09:42

    und auf'm 20" Desktop dann 2560x1600 oder was?

  3. Re: 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: Trollversteher 26.11.09 - 09:48

    >und auf'm 20" Desktop dann 2560x1600 oder was?

    Wer rechnen kann ist klar im Vorteil...
    Wenn 1440 h auf 15 Zoll ideal sind, dann kommt man nach Adam Ries bei 20" in etwa auf 1920x1200, was für einen 20 Zöller nicht wirklich ungewöhnlich ist...

  4. Ja, bitte!

    Autor: oni 26.11.09 - 10:03

    Ich überlege gerade wegen der hohen DPI-Zahl, ob mein nächstes Notebook ein Vaio-P29 anstatt eines 13" MBP wird. 1600h auf 8" *schwärm* Hab es auf der CeBIT getestet, geht echt gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.09 10:03 durch oni.

  5. Re: Ja, bitte!

    Autor: Blork 26.11.09 - 10:22

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich überlege gerade wegen der hohen DPI-Zahl, ob mein nächstes Notebook ein
    > Vaio-P29 anstatt eines 13" MBP wird. 1600h auf 8" *schwärm* Hab es auf der
    > CeBIT getestet, geht echt gut.


    ONIIIIIIIIIIIIIII???????


    Das ist aber kein Apple!

  6. Re: 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: Zollstock 26.11.09 - 10:27

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in etwa auf 1920x1200, was für einen 20 Zöller nicht wirklich ungewöhnlich
    > ist...

    22" - ok, aber es gibt keinen 20" Monitor mit einer Auflösung von 1920x1200 oder 1920x1080.

  7. Re: Ja, bitte!

    Autor: oni 26.11.09 - 10:39

    Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ONIIIIIIIIIIIIIII???????
    >
    > Das ist aber kein Apple!

    Und? Ich nehme immer das, was meine Anforderungen am besten erfüllt. Das ist zwar in vielen Bereichen Apple, aber eben nicht immer. Mein VDR in der Abstellkammer ist auch kein Apple, sondern ein Billig-PC vom Schrauber, 3 Jahre alt ;)

    Ein Notebook muss für mich klein und leicht sein, lange auf Akku laufen und genug Leistung haben für Office, Mail, Internet, Musik hören, Video gucken und ein paar Fotos zeigen. Das geht theoretisch mit nem "gammligen Netbook", aber der Vaio-P hat den ultrabreiten Bildschirm, eine viel bessere Tastatur als viele Netbooks und etwas mehr Leistung, da 1,6er Atom mit Hyperthreading. Unter Ubuntu macht sich das Teil bestimmt super. Auch für den Grafikchip gibt es mittlerweile Linux-Treiber für Jaunty und Karmic.

  8. Re: Ja, bitte!

    Autor: pabu 26.11.09 - 10:40

    Gut das es so Leute wie dich gibt, die diesen überteuerten Scheiss von Sony und Apple kaufen...

  9. Re: 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: Trollversteher 26.11.09 - 10:46

    >22" - ok, aber es gibt keinen 20" Monitor mit einer Auflösung von 1920x1200 oder 1920x1080.

    Schau mal aufs Thema, hier geht es um Notebooks. Und bei Laptops sind 1920x1200/1920x1080 schon bei 17" keine Seltenheit...

  10. Re: Ja, bitte!

    Autor: Blork 26.11.09 - 10:58

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ONIIIIIIIIIIIIIII???????
    > >
    > >
    > > Das ist aber kein Apple!
    >
    > Und? Ich nehme immer das, was meine Anforderungen am besten erfüllt. Das
    > ist zwar in vielen Bereichen Apple, aber eben nicht immer. Mein VDR in der
    > Abstellkammer ist auch kein Apple, sondern ein Billig-PC vom Schrauber, 3
    > Jahre alt ;)
    >
    > Ein Notebook muss für mich klein und leicht sein, lange auf Akku laufen und
    > genug Leistung haben für Office, Mail, Internet, Musik hören, Video gucken
    > und ein paar Fotos zeigen. Das geht theoretisch mit nem "gammligen
    > Netbook", aber der Vaio-P hat den ultrabreiten Bildschirm, eine viel
    > bessere Tastatur als viele Netbooks und etwas mehr Leistung, da 1,6er Atom
    > mit Hyperthreading. Unter Ubuntu macht sich das Teil bestimmt super. Auch
    > für den Grafikchip gibt es mittlerweile Linux-Treiber für Jaunty und
    > Karmic.


    :-)

    Lass einfach Windows 7 drauf.

    Oh mann so ein Sony Laptop hätte ich auch gerne, aber vorher brauche ich noch andere Dinge wie z.B. neue Kamera und größerer Monitor …

  11. Re: 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: SkyBeam 26.11.09 - 11:02

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau mal aufs Thema, hier geht es um Notebooks. Und bei Laptops sind
    > 1920x1200/1920x1080 schon bei 17" keine Seltenheit...

    Hier werkelt ein HP 8510w mit 15.4" Bildschirm und 1920x1200. Sehr angenehm.

  12. Re: Ja, bitte!

    Autor: oni 26.11.09 - 11:09

    pabu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut das es so Leute wie dich gibt, die diesen überteuerten Scheiss von Sony
    > und Apple kaufen...

    Dann zeig mir doch mal ein dem Vaio-P29 ebenbürtiges Sub-Notebook für weniger als 1400. Nur, wenn es sowas gibt, ist es überteuert.

    Anforderungen:

    - Mind. 1,6GHz Atom mit HT (alternativ Core2 Solo ULV ab 1,2GHz)
    - Mindestens 1280x800, notfalls auch 1366x768
    - Maximal 11" Diagonale
    - SSD, mind. 64GB (keine Festplatte)
    - WLAN, UMTS, LAN (ggf. als USB-Module, dann dazu rechnen)
    - darf max. 1kg wiegen
    - muss zusätzlich in einer Umhängetasche/Rucksack verschwinden können (keine Extratasche)
    - 100% Linux-kompatibel oder Win7 vorinstalliert
    - EDIT: Mind. 6h Akkulaufzeit

    Und dann zeig mir ein dem MBP 13" ebenbürtiges Notebook für weniger als 1400. Mindestanforderungen:

    - Mind. 2,5GHz Core2 Duo
    - 4GB RAM
    - max. 13,3" Display, mind. 1280x800 Pixel
    - mind. 250GB HDD
    - WLAN, UMTS, LAN (ggf. als USB-Adapter dazu rechnen)
    - SD-Slot oder USB-Cardreader
    - darf max. 2kg wiegen
    - muss mit Standardakku mind. 6-7h laufen mit aktiviertem WLAN oder UMTS
    - Stoßfestes Gehäuse
    - Magnetstecker (stolpere mal übers Stromkabel)

    Für beide Systeme gilt:
    - out of the box lauffähig
    - Preis versteht sich inkl. MwSt und Versand, ohne Sonderaktionen, ergo das, was Average Joe User summa summarum auf den Tisch legt
    - Laden muss in einem größeren Umkreis als 50km um seinen Firmensitz bekannt und guten Ruf haben

    Bitte beweisen, wenigstens mit Links.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.09 11:14 durch oni.

  13. Re: Ja, bitte!

    Autor: oni 26.11.09 - 11:13

    Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > :-)
    >
    > Lass einfach Windows 7 drauf.
    >

    Überlege ich auch, auf dem Vorgänger P11, den ich auf der CeBIT testen konnte, war aber Vista drauf und das war recht träge und ruckelig. Nein, nicht Blork-ruckelig, sondern wirklich ruckelig. Müsste ich erst sehen, wie sich Win7 auf dem etwas stärkeren Proz (immerhin 1,6 statt 1,33GHz und HT) schlägt. Aero-Oberfläche ist Pflicht.

    Vielleicht läuft sogar "Hackintosh" drauf. Das könnte aber am Grafiktreiber scheitern ;)

    > Oh mann so ein Sony Laptop hätte ich auch gerne, aber vorher brauche ich
    > noch andere Dinge wie z.B. neue Kamera und größerer Monitor …

    Da bin ich momentan gut ausgestattet, aber mein iBook sagt langsam aber sicher bye-bye - nachdem es mich 5 1/2 Jahre treu begleitet hat.

  14. Re: 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: EddieXP 26.11.09 - 11:24

    Hier geht es aber um Notebook Panels, nüscht um normale :-)

    und es gibt ne menge billig-17er Schlepptops mit 1920x1200.

  15. Überteuert ist relativ

    Autor: lulula 26.11.09 - 11:25

    Ich habe zwar selbst ein Asus-Notebook, war aber in meiner alten Firma für die Notebooks der Mitarbeiter zuständig, und da gab es einige Vaios und Apples. Beide, aber vorallem die Apples haben erstaunlich wenig Ärger gemacht. Und wenn das Notebook nur einen Tag weniger den Mitarbeiter vom Arbeiten abgehalten hat, dann hat sich "überteuert" schon wieder relativiert.

    Ich persönlich habe als ordentlicher Computerfreak sicher mehrere Wochen in Installation, Konfiguration, Wartung und Reparatur meines Notebooks gesteckt. Mir macht das Spaß, da ist das ok. Erklär das mal jemandem mit einem Tagessatz von 800 EUR, dem das keinen Spaß macht.

  16. Re: Überteuert ist relativ

    Autor: Bigfoo29 26.11.09 - 12:27

    Also ich weiß nicht, was das soll... ich hab noch Notebooks, die auf 14" grad mal 1024x786 darstellen können...
    Wenns ein gutes Display ist, siehst du nichtmal DORT, dass es pixelt.

    Wobei ich ohnehin sagen muss, dass ich den Pixel-Wahnsinn Schwachsinn finde. Mein bestes Notebook bisher war eins mit 15" Diagonale und 1200x1024. Angenehm groß und man konnte - auch ohne Augenkrebs zu bekommen - was drauf erkennen. (Und hat die IGP nicht über das notwendige Maß strapaziert)

    Die Kinder, die jetzt schreien "oh Gott, unter 20kx16k geht doch heute nichts mehr?!" sind genau die Generation, die sich noch nie gefreut hat wie ein Schnitzel, als die erste Playstation oder Dreamcast mit ihrer Grafikpracht auf den Markt kamen... das sind (umgerechnet) 800x600 auf nem 30"-Screen gewesen (bei ner ordentlich großen Röhre)

    Der Witz ist: Das Gehirn rechnet die Pixelecken nach einer Zeit raus, wenn man sich drauf einlässt. Ab einer gewissen Auflösung ist sie dann auch fürs normale Auge nicht mehr wahrnehmbar.

    Es gibt sehr wohl einen Markt für diese Sorte Displays. Wer nix brauchbares zu sagen hat, soll dann doch bitte einfach das Gesicht zumachen und sich ein Gerät suchen, was ihm zusagt. Danke.

    Gruß.

    PS: Man kann sich sehr wohl über Schminkspiegel etc. unterhalten. Man kann sogar anmerken, dass die Auflösung für die gebotene Diagonale niedriger ist, als "üblich". Und dennoch gibt es keinen Grund, das als Schwachsinn abzutun. Danke.

  17. Re: Ja, bitte!

    Autor: äjvüänv 26.11.09 - 18:39

    hehe, dass die leute immer magsafe als vorteil nennen...stolpert ihr wirklich so oft über eure kabel??? seid ihr echt so dumm???
    mir ist das ehrlich gesagt noch nie passiert. auch die leute, die es fertig bringen, flüssigkeit übers keyboard zu schütten...mir auch noch nie passiert, obwohl ich es regelmäßig als unterlage missbrauche.

    btt: den vaio p finde ich zwar nicht so toll (va schafft der doch keine 6h, oder?), aber beim macbook bin ich auf deiner seite. auch wenn es verhältnismäßig teuer ist, alleine so sachen wie die tastaturbeleuchtung findet man sonst kaum, schon garnicht bei 13".

    aber geschmäcker und anforderungen sind nunmal verschieden ;)

  18. Re: 1366x768 auf 14 Zoll?

    Autor: Zollstock 26.11.09 - 19:12

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau mal aufs Thema, hier geht es um Notebooks. Und bei Laptops sind
    > 1920x1200/1920x1080 schon bei 17" keine Seltenheit...

    a. Schau mal auf was du zuerst geantwortest hatst:

    SaTaN0rX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und auf'm 20" Desktop dann 2560x1600 oder was?

    Da war die Rede von Desktop.

    b. Auch auf Notebooks bezogen funktionierte deine Aussage nicht:

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn 1440 h auf 15 Zoll ideal sind, dann kommt man nach Adam Ries bei 20"
    > in etwa auf 1920x1200, was für einen 20 Zöller nicht wirklich ungewöhnlich
    > ist...

    Aktuell gibt es keine "Notebooks" mit 20" Display. Das HP Pavilion HDX Dragon, Acer 9802 WKMI und Dell XPS M2010 werden nicht mehr hergestellt und hatten auch nur eine Auflösung von 1680x1050.

  19. Re: Ja, bitte!

    Autor: oni 27.11.09 - 08:17

    äjvüänv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hehe, dass die leute immer magsafe als vorteil nennen...stolpert ihr
    > wirklich so oft über eure kabel??? seid ihr echt so dumm???

    Wir nicht, aber in meiner Studienzeit ist mir das schonmal passiert, dass ein anderer drüber gestolpert ist. Glücklicherweise konnte ich das Notebook festhalten. Brauchte nur ein neues Netzteil.

    > mir ist das ehrlich gesagt noch nie passiert. auch die leute, die es fertig
    > bringen, flüssigkeit übers keyboard zu schütten...mir auch noch nie
    > passiert, obwohl ich es regelmäßig als unterlage missbrauche.
    >

    Dann schätze dich glücklich. Mir schon passiert. Zum Glück nur einmal bisher, aber immerhin...

    > btt: den vaio p finde ich zwar nicht so toll (va schafft der doch keine 6h,
    > oder?)

    Bei dem P29 bzw. seit kurzem draußen P39 (2GHz Atom) wird der große Akku zusätzlich mitgeliefert. Mit beiden Akkus soll der bis 9 1/2 h schaffen.

    > , aber beim macbook bin ich auf deiner seite. auch wenn es
    > verhältnismäßig teuer ist, alleine so sachen wie die tastaturbeleuchtung
    > findet man sonst kaum, schon garnicht bei 13".
    >

    Er ist zwar nicht billig, aber er ist verhältnismäßig OK vom Preis. Wenn du dir Vaios und Thinkpads in dieser Geräteklasse ansiehst, kosten die auch nicht viel weniger. Mit Medion-Gurken kannst du die Macbooks eher weniger vergleichen.

    > aber geschmäcker und anforderungen sind nunmal verschieden ;)

    Das ist richtig. Danke, dass man hier auch mal sowas liest.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.09 08:17 durch oni.

  20. Re: Ja, bitte!

    Autor: pabu 27.11.09 - 09:17

    Das Problem ist jetzt, dass du die Spezifikationen so gedreht hast, dass ich da kein anderes Notebook finden kann. 11 bzw. 13 Zoll sind ebenhalt kein Standard. Ich werds trotzdem versuchen:


    Asus Eee PC 1101HA vs. Vaio P29:

    11,6 Zoll
    1.366 x 768 Pixel
    Win7
    9,5 Stunden Akku!
    392€ bei Amazon

    ok, keine SSD, aber die kann man gegen die Festplatte tauschen und kommt dann immer noch vieeel billiger weg.


    HP ProBook 5310m vs. MBP 13

    C2D 2 x 2,16 GHZ
    13,3 Zoll
    1,7 Kilo
    Win7 Prof.
    2GB Ram + 2GB Riegel Ram bei Bestellung aufrüstbar
    7 Stunden Akku

    mit 4 GB Ram 949€ bei notebooksbilliger.


    Noch Fragen?

    Klar muss man sich als Mac oder Vaio Käufer irgendwo dran aufgeilen. Aber ob der Rechner jetzt 1,1kg oder 1kg wiegt ist sowas von egal! Ebenso fallen dir 2,5 vs. 2,16 GHZ in der Praxis nur auf, wenn du Photoshop etc. machst, aber wer macht das an einem Notebook!? Wenn du für nen Magnetstecker 400€ mehr ausgeben willst, tu dir keinen Zwang an. Denke selbst mit Dell und dem Vorortservice kommt man billiger und kompfortabler weg, habe jetzt nur keine Lust das zu prüfen. Fakt ist: Es gibt absolut vergleichbare Leistung mit gleicher Qualität (ja, Asus und HP sind top) für vieel weniger Geld.

    Gruß
    pabu

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

  1. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.

  2. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  3. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.


  1. 11:20

  2. 14:43

  3. 13:45

  4. 12:49

  5. 11:35

  6. 18:18

  7. 18:00

  8. 17:26