Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MTCast für Android: Mediathek…

Es ist die beste App für ARD und Co. und überhaupt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist die beste App für ARD und Co. und überhaupt

    Autor: Wimmmmmmmmy 11.03.15 - 20:10

    Es ist die beste App für ARD und Co. und überhaupt.

    Alles in einer App. Und nicht zu gross.

    Und volle Cast Unterstützung.

    Kein wunder also das ARD/ZDF sicher dagegen vor gegangen sind. Wäre ja absolut gegen alles für das das Öffentlich Rechtliche steht.

  2. Re: Es ist die beste App für ARD und Co. und überhaupt

    Autor: UP87 11.03.15 - 20:28

    *hust*

    "Dazu erkundigte sich Fricke bei den fraglichen Fernsehsendern, die sich alle sehr kooperativ gezeigt hätten. Sie versicherten, dass sie mit der Sperrung nichts zu tun hätten. Zudem sagten die Sender dem Entwickler zu, dass sie die App tolerieren würden. Allerdings könnten sie ihm keine offizielle Autorisierung dafür erteilen, dass er die Mediatheken-Inhalte über seine App wiedergeben dürfe."

  3. Re: Es ist die beste App für ARD und Co. und überhaupt

    Autor: Wimmmmmmmmy 11.03.15 - 21:00

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *hust*
    >
    > ....
    > offizielle Autorisierung dafür erteilen, dass er die Mediatheken-Inhalte
    > über seine App wiedergeben dürfe."

    Tja und genau dafür müssen die Sorgen.

    Nur der NDR macht das überhaupt, mit seiner OpenSource-Artigen gut frei zugänglichen Mediathek.

    ZDF und ARD geben die Links sehr unsichtbar im Quelltext weiter, wo MT wohl ansetzt.

  4. Re: Es ist die beste App für ARD und Co. und überhaupt

    Autor: widardd 11.03.15 - 22:21

    Was ist der Vorteil gegenüber Kodi mit Mediatheken-Addon?

  5. Re: Es ist die beste App für ARD und Co. und überhaupt

    Autor: BK_01 11.03.15 - 22:37

    Habs gerade mal gestestet und finde es um einiges übersichtlicher als das Addon in Kodi und man kann die Streams dann an Kodi weiterleiten

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. mateco GmbH, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. text2net GmbH, Bonn
  4. mps public solutions gmbh, Koblenz, Oberessendorf bei Biberach oder Bissendorf bei Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19% MwSt zurück bekommen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Trotz Protesten: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern
    Trotz Protesten
    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

    Trotz Kritik von Bürgerrechtlern und IT-Branche hat die große Koalition im Eilverfahren den Einsatz von Staatstrojanern beschlossen. Nur wenige Abgeordnete der SPD stimmten dagegen.

  2. Zahlungsabwickler: Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

    Stripe will als Zahlungsabwickler in Deutschland besser sein als andere. Betreibern einer Plattform oder eines Marktplatzes wird auch Datenanalyse und Beratung angeboten. Ins Endkundengeschäft will Stripe nicht einsteigen.

  3. Kaspersky: Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde
    Kaspersky
    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

    Kaspersky wirft Microsoft vor, den eigenen Virenscanner zu bevorzugen. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück, man würde eng mit den Herstellern zusammenarbeiten.


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40