Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Multimedia-Notebooks mit USB…

1.366 x 768

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1.366 x 768

    Autor: VielSpassDamit 24.03.10 - 20:46

    Die armen Irren kaufen das auch noch alle brav. :D

  2. Re: 1.366 x 768

    Autor: HabIchDanke 24.03.10 - 20:52

    Mobile Grafikchips sind eben nicht so super leistungsfähig und da Auflösung runterschrauben bei Flachbild verpixelt ist hier weniger eben mehr. Dafür kann man dann die Grafikdetails auf Hoch stehen lassen und hat, swoeit es die Auflösung eben hergibt, eine gute Qualität.

    Was das arbeiten betrifft ist es ohnehin Geschmackssache, 16 Zoll sind eben nicht sooo viel, mehr Auflösung würde zu Augenkrebs führen... so what?

  3. Re: 1.366 x 768

    Autor: VielSpassDamit 24.03.10 - 21:20

    Such nur nach Ausreden, warum du dir freiwillig so einen Dreck gekauft hast. Schon Schmerzen vom Scrollen? :D

  4. Re: 1.366 x 768

    Autor: renegade334 24.03.10 - 21:27

    Mich würde hier eigentlich nur das Seitenverhältnis stören. Ich hätte 1280x800 mehr gerne. Sonst ist das Breitbild schon sowieso überbreit genug. Finde ich fast schon nicht mehr normal. Ich kann mir ein 16:9 auch beim Spielen nicht so gut vorstellen. Nur weil paar blöde Leute keine schwarze kleine Balken beim Filmegucken wollen.

  5. Re: 1.366 x 768

    Autor: HabIchDanke 24.03.10 - 21:30

    Gekauft habe ich mir noch garnix, die Modelle kommen ja erst im April raus, wie der aufmerksame Leser weiss, aber es kommt auf jeden Fall in die engere Wahl.

    Mach doch mal ein paar alternative Vorschläge, bin für alles offen.

  6. Re: 1.366 x 768

    Autor: 7 Jahre Fortschritt 25.03.10 - 00:04

    Mein alter 15 Zoller Fujitsu-Siemens E4010 aus dem Jahr 2003 hatte Auflösung von 1400 x 1050, matt. Und nein, ich hab nach wie vor kein Augenkrebs.

  7. Re: 1.366 x 768

    Autor: Neusprech 25.03.10 - 00:24

    Ich arbeite heute noch mit so einem Display (1400*1050) in meinem alten Asus M6862 NEUP. Erfreut sich übrigends nach 6 Jahren noch bester Gesundheit...
    Ich werde versuchen, bis zum Sommer ein neues NB mit MATTEM 16:10 Display (1680*1050) zu bekommen.

    -------------------------------------------------------------------
    arbeite!
    KAUFE!!!
    sterbe!

  8. Re: 1.366 x 768

    Autor: P35 25.03.10 - 13:46

    Mein uralter Samsung P35 (mindestens 5 Jahre alt), der nichtmal besonders teuer war, hatte schon 1400*1050 - dass einem heute in der 1000-Euro-Klasse derartige Klötzchengrafik vorgesetzt wird, ist eine Frechheit. Und hat nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, dass es keine Grafikchips gäbe, die das nicht ansteuern können.

  9. Re: 1.366 x 768

    Autor: antares 25.03.10 - 15:30

    P35 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein uralter Samsung P35 (mindestens 5 Jahre alt), der nichtmal besonders
    > teuer war, hatte schon 1400*1050 - dass einem heute in der 1000-Euro-Klasse
    > derartige Klötzchengrafik vorgesetzt wird, ist eine Frechheit. Und hat
    > nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, dass es keine Grafikchips gäbe,
    > die das nicht ansteuern können.


    mmh, mein LG Z1 bietet immerhin 1280x800, allerdings ist das ein Subnotebook, mit einer gesamtdiagonale von 12". die miese auflösung der ASUS-Geräte die hier vorgestellt werden wäre für mich persönlich ein No-Go. Ich kann es so oder so nicht verstehen, dass man 4:3 fast nicht mehr kriegt... gut die Bildfläche ist bei 16:9 bei gleicher diagonale kleiner, und damit günstiger herzustellen, aber ein 4:3 Gerät wäre mir dennoch um meilen lieber.

  10. Re: 1.366 x 768

    Autor: zozg 25.03.10 - 15:42

    der vaio meiner freundin hat auch 1400x1050, allerdings auf 14". sehr schöne auflösung und keinesfalls zu fein.

    die hersteller würden aber am liebsten bei 17" noch auf wxga setzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51