Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigation: Tomtom für…

Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Ovaron 05.12.12 - 20:39

    Ich meine nicht Radarwarnung, sondern rein eine Warnung wenn man die für den Abschnitt zulässige Geschwindigkeit überschreitet.

    Das hat sich für mich bewährt, leider bietet das mein eingebautes Navi nicht.

  2. Re: Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Raumzeitkrümmer 05.12.12 - 20:48

    Dazu müsste jedes Temposchild einen kleinen Sender haben, der dem Naiv mitteilt: ab hier Tempo 80 auf 5 km...

    Aber dann kann man leider nicht mehr ablocken, deshalb gibt es so etwas nicht. Man möchte aber nicht das korrekte Verhalten haben, sondern nur das Geld, leider...

    Ich hab auch schon ein mobiles Parkverbotsschild erfunden, man stellt es immer dort hin, wo grad ein Auto parkt... Ich werde es mal den Behörden anbieten.

  3. Re: Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Jeddix 05.12.12 - 21:38

    Ja, TomTom kann dich optional auch akustisch warnen wenn du eine gewisse Schwelle überschreitest. Bei zulässigen 50 km/h wird dann z.B. ab 54 km/h gewarnt (kann auch eine andere Zahl sein, ich hab sie nicht genau im Kopf ;-)).

  4. Re: Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Ovaron 06.12.12 - 07:38

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Dazu müsste jedes Temposchild einen kleinen
    > Sender haben, der dem Naiv mitteilt: ab hier
    > Tempo 80 auf 5 km...

    Wo wohnst Du denn? Und noch viel wichtiger: Habt ihr bei euch extra Fahrbahnen für die Nachts umherwandernden Verkehrsschilder oder benutzen die die normalen Fahrbahnen?

    Ich frage nur deshalb so naiv weil bei uns in der Gegend die Verkehrschilder einmal montiert am Ort bleiben. Da wo vor einem Monat Tempo 50 galt gilt es auch heute noch, da wo vor einem Jahr eine 70er Zone war ist sie heute noch.

    > Aber dann kann man leider nicht mehr ablocken,
    > deshalb gibt es so etwas nicht.

    Mein TomTom hatte so etwas. Die Geschwindigkeitsbeschränkungen werden ebenso wie Fahrtrichtungsbeschränkungen regelmäßig erfasst und kontrolliert.

    Natürlich ist das nichts worauf man sich verlassen kann. Aber entgangener Vorteil ist kein Nachteil, diese Warnung war für mich immer nur Backup für den Fall das ich mal unaufmerksam war. Und dafür hat es sich hervorragend bewährt.

    Genug geblödelt, ich muss mich mal als google-Verweigerer outen. Wenn ich mir TomTom für mein S2 holen möchte - wie funktioniert das mit dem Bezahlen? Muss ich dazu google meine Bankdaten geben? Können die die nicht einfach aus ihrer Datenbank holen oder beim FBI/BKA/Mossad abgreifen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.12 07:41 durch Ovaron.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über Nash Direct GmbH, München/Ismaning
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 355,81€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. 65,89€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Studio Wildcard Server-Neustart bei Ark Survival Evolved abgesagt
  2. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  3. Android für PCs Jide stellt Remix OS ein

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Schulden: Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren
    Schulden
    Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren

    Eine Insolvenz von Toshiba wäre eine der größten in der japanischen Geschichte. Jetzt könnte es doch noch dazu kommen.

  2. Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!
    Sysadmin Day 2017
    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

    "Na endlich!" heißt es, wenn etwas klappt und wenn nicht, dann geht es dem Systemadministrator an den Kragen. Ich habe den Job total unterschätzt - und musste aufgeben, wo andere zu IT-Superhelden werden.

  3. Ipod Touch günstiger: iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt
    Ipod Touch günstiger
    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt

    Apple hat den Verkauf der Musikplayer iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt. Im Onlineshop werden die Geräte nicht mehr gelistet, andernorts gibt es noch Restbestände. Der iPod Touch wird günstiger verkauft.


  1. 10:41

  2. 09:04

  3. 07:23

  4. 07:13

  5. 22:47

  6. 18:56

  7. 17:35

  8. 16:44