1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neptune Duo: Die Smartwatch…

Haben die einen Wunderakku?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben die einen Wunderakku?

    Autor: GrimReaper1908 18.02.15 - 18:27

    Wenn schon bei einer herkömmlichen Smartwatch der Akku grade so über den Tag kommt, wie soll denn dann dieses Gerät einen vollen Tag durchhalten?

    Allein die permanente GSM Verbindung düfte den Akku über den Tag verteilt leeren, stellt euch dann mal vor wie lange das Teil mit Display, Sync, Hintergrundprozessen etc. halten dürfte. So eine HD Bildübertragung zu dem größeren Display stelle ich mir auch nicht gerade Stromsparend vor.

    Kann es sein, dass es sich bei dem Gerät um eine Vision eines Designers handelt, der von Technik genau keine Ahnung hat?

  2. Re: Haben die einen Wunderakku?

    Autor: Sebbi 18.02.15 - 18:43

    GrimReaper1908 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn schon bei einer herkömmlichen Smartwatch der Akku grade so über den
    > Tag kommt, wie soll denn dann dieses Gerät einen vollen Tag durchhalten?

    Diese Uhr scheint doch wesentlich größer zu sein.

    >
    > Allein die permanente GSM Verbindung düfte den Akku über den Tag verteilt
    > leeren, stellt euch dann mal vor wie lange das Teil mit Display, Sync,
    > Hintergrundprozessen etc. halten dürfte. So eine HD Bildübertragung zu dem
    > größeren Display stelle ich mir auch nicht gerade Stromsparend vor.

    Es wäre nicht die erste Uhr am Handgelenk, die ein volles OS und SIM-Kartenslot hat. Auch diese Uhren halten lange genug durch;-)

    >
    > Kann es sein, dass es sich bei dem Gerät um eine Vision eines Designers
    > handelt, der von Technik genau keine Ahnung hat?

    Warum muss man immer alles aus seiner eigenen, beschränkten Weltsicht sehen und alles vermeintlich besser wissen? Ob das Produkt etwas taugt wird man sehen, wenn es auf den Markt geworfen wird. Davor ist alles Spekulation ...

  3. Re: Haben die einen Wunderakku?

    Autor: plutoniumsulfat 18.02.15 - 19:25

    Da steht doch gar nicht, wie groß die Uhr ist.

  4. Re: Haben die einen Wunderakku?

    Autor: JensM 18.02.15 - 19:45

    GrimReaper1908 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die permanente GSM Verbindung düfte den Akku über den Tag verteilt
    > leeren

    Vielleicht kommt die SIM-Karte ja in die Pocket, in welcher auch die Antennentechnik ist. Audio könnte ja von der Watch zur Pocket gehen und diese dann ins Telefonnetz. Wenn man ein Bluetoothheadset nutzt, verbindet das vielleicht direkt zur Pocket beim Telefonieren.

  5. Re: Haben die einen Wunderakku?

    Autor: ingo321 18.02.15 - 21:10

    JensM schrieb:

    > Vielleicht kommt die SIM-Karte ja in die Pocket, in welcher auch die
    > Antennentechnik ist......

    Im Text steht:
    "relevante Technik, wie Prozessor, LTE-Modul, WLAN-Funktion und Ähnliches sollen komplett in der Smartwatch stecken."

  6. Re: Haben die einen Wunderakku?

    Autor: max030 19.02.15 - 01:33

    GrimReaper1908 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn schon bei einer herkömmlichen Smartwatch der Akku grade so über den
    > Tag kommt, wie soll denn dann dieses Gerät einen vollen Tag durchhalten?

    Häh.. im Text steht doch "Das Pocket soll auch dazu dienen, den Smartwatch-Akku zu laden."

    Ist doch ne gute Idee..

  7. Re: Haben die einen Wunderakku?

    Autor: Dwalinn 19.02.15 - 11:15

    Naja wenn ich schon ein externes Akku rumschleppe dann doch lieber ein Anker mit viel kapazität und ohne eigenen Akkuverbrauch

  8. Re: Haben die einen Wunderakku?

    Autor: Bouncy 19.02.15 - 12:39

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja wenn ich schon ein externes Akku rumschleppe dann doch lieber ein
    > Anker mit viel kapazität und ohne eigenen Akkuverbrauch
    Wozu? Das hat weder Display noch sonst einen zusätzlichen Nutzen, dagegen hätte das Gerät hier tatsächlich mehrere Nutzen, das ist eine super Idee, da kann kein externer Akku mithalten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pöschl Tabak GmbH & Co. KG, Geisenhausen bei Landshut
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Münster
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 14,49€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom