Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nerf Laser Ops Pro im Test…

Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: pandarino 16.11.18 - 11:25

    Man meint, man wäre in den USA



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.18 11:25 durch pandarino.

  2. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: TrollNo1 16.11.18 - 11:28

    Als Kind nie Cowboy gespielt? Damals durften wir sogar noch Pistolen haben. Der moderne Cowboy hat an Fasching ja nix mehr am Gürtel, weil der 8 jährige Bub sonst direkt vom SEK erschossen wird.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: The_Grinder 16.11.18 - 12:01

    Ne, in den USA brauch man so was nicht, die ballern sich mit echten Waffen über den Haufen. Da find ich Schaumstoff und Laser doch viel angenehmer. :D

  4. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: Steggesepp 16.11.18 - 13:04

    In Zukunft gibt es für dich die Nerf-Hearts Version, bei der du Liebe verteilen musst und herzchen verschießt. Es ist ein Spiel und keine Tötungsverherrlichung. Kann man auch wieder über Shooter diskutieren. Nein werden wir hier nicht.

  5. +1

    Autor: McWiesel 16.11.18 - 14:22

    Ich spiele ganz gerne möglichst realistische Shooter am PC. Aber da ist das so weit in einer virtuellen Realität abstrahiert, dass das für mich okay geht.

    In der Realität finde ich es mit Lasertag, Paintball, Softair und alles mögliche aber tatsächlich zu nah am "Krieg spielen". Meine Kinder werden auch ohne Cowboy & Co aufwachsen .. wir leben glücklicherweise nicht mehr in einer Zeit, wo man möglichst früh spielerisch den Umgang mit der Schusswaffe lernen muss.

    Und Nerf-Gun ist für mich eh Kindergarten .... kann dem gar nix abgewinnen.

  6. Re: +1

    Autor: dEEkAy 16.11.18 - 14:33

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele ganz gerne möglichst realistische Shooter am PC. Aber da ist das
    > so weit in einer virtuellen Realität abstrahiert, dass das für mich okay
    > geht.
    >
    > In der Realität finde ich es mit Lasertag, Paintball, Softair und alles
    > mögliche aber tatsächlich zu nah am "Krieg spielen". Meine Kinder werden
    > auch ohne Cowboy & Co aufwachsen .. wir leben glücklicherweise nicht mehr
    > in einer Zeit, wo man möglichst früh spielerisch den Umgang mit der
    > Schusswaffe lernen muss.
    >
    > Und Nerf-Gun ist für mich eh Kindergarten .... kann dem gar nix abgewinnen.


    Hast du denn schon mal Paintball gespielt?
    Ich habe das jetzt 2x in Tschechien gemacht, sowohl drinnen als auch draußen. Es ist einfach Spaß pur. Anstrengend, dreckig, ein wenig schmerzhaft und als Teamsport sehr befriedigend.

    An Krieg habe ich da nicht gedacht.

  7. Re: +1

    Autor: McWiesel 16.11.18 - 14:44

    Ich hab früher mal mit paar von der Schule auf einem Privatgrundstück Softair gespielt. Artete dann in eine echte Schlägerei aus (wo ich zum Glück net beteiligt war), weils dann plötzlich losging mit "unfair", "Campen", "Mogeln", "zu starke Waffe" usw. Den Spaß dabei vermisste ich doch sehr.

    Das selbe wie damals bei CS, nur dass dort die Anstresserei eben virtuell bzw. im TS blieb, statt real. Und das ist dann ne Nummer zu viel und einer der Gründe sowas nicht in der Realität zu machen.

  8. Re: +1

    Autor: JaneDoe 16.11.18 - 15:37

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab früher mal mit paar von der Schule auf einem Privatgrundstück
    > Softair gespielt. Artete dann in eine echte Schlägerei aus (wo ich zum
    > Glück net beteiligt war), weils dann plötzlich losging mit "unfair",
    > "Campen", "Mogeln", "zu starke Waffe" usw. Den Spaß dabei vermisste ich
    > doch sehr.
    >
    > Das selbe wie damals bei CS, nur dass dort die Anstresserei eben virtuell
    > bzw. im TS blieb, statt real. Und das ist dann ne Nummer zu viel und einer
    > der Gründe sowas nicht in der Realität zu machen.

    Macht nicht viel großen Unterschied zu reibereien die ich schon beim Monopoly, "Mensch Ärger dich nicht" oder Munchkin spielen schon gesehen habe. Nicht direkt Schlägerein, aber in jüngeren Jahren kebelt man sich schon mal. Kein Vergleich zu dem was auf dem Bolzplatz (ganz ohne Waffen) so los war. Fußball aufm Dorf ist Krieg.

    (Ganz ehrlich die Schlägerei liegt glaub ich weniger an den Softairs, sondern eher an den Menschen mit denen du da rumhingst)

    Aber glücklicherweise darf ja jeder mögen was er möchte und kann auch sowas simples wie Nerfguns ohne Gewaltverherlichung nutzen.

  9. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.18 - 16:39

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man meint, man wäre in den USA

  10. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.18 - 16:41

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man meint, man wäre in den USA

    Also in meiner Kindheit haben wir immer bösewicht gegen superheld gespielt und uns erschossen. Und oh wunder ich bin weder ein schießwütiger Verbrecher noch superheld geworden. Irgendwas hab ich wohl falsch gemacht. :(

  11. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: NuTSkuL 16.11.18 - 17:02

    Ich möchte zumindest erwähnen, dass beim paintball als ernsthaften Sport, das Tragen von militärischen Sachen und Waffennachbildungen, soweit ich weiß, verboten sind.
    Und egal ob man sich ein Leben ohne Gedanken an Krieg, ein Leben ohne Fleisch oder was auch immer wünscht. Der Mensch bleibt ein Mensch. Er wird sich ändern, aber nicht von einer auf die andere Generation, weshalb ich es tatsächlich übertrieben finde gerade seine Kinder in (Realitätsferne und) unnatürliche Schranken zu weisen.

  12. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: elsadso 17.11.18 - 00:47

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man meint, man wäre in den USA


    Haben Sie Zahlen in Bezug auf die bisher durch Nerf-Geschosse zu Tode gekommenen Personen?

    Darüber hinaus würde mich interessieren, nach welcher Definition Nerf-Geräte tatsächlich einer Waffe entsprechen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.18 00:52 durch elsadso.

  13. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: GeXX 19.11.18 - 13:59

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Kind nie Cowboy gespielt? Damals durften wir sogar noch Pistolen haben.
    > Der moderne Cowboy hat an Fasching ja nix mehr am Gürtel, weil der 8
    > jährige Bub sonst direkt vom SEK erschossen wird.


    Das war eine andere Zeit. Heutzutage ist sowas gar nicht mehr spaßig. Den Kindern sollte man heute andere Werte beibringen und mit anderen Dingen Spaß haben

  14. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: GeXX 19.11.18 - 14:00

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man meint, man wäre in den USA

    Sehe ich genauso!

  15. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: shokked 19.11.18 - 15:25

    GeXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Kind nie Cowboy gespielt? Damals durften wir sogar noch Pistolen
    > haben.
    > > Der moderne Cowboy hat an Fasching ja nix mehr am Gürtel, weil der 8
    > > jährige Bub sonst direkt vom SEK erschossen wird.
    >
    > Das war eine andere Zeit. Heutzutage ist sowas gar nicht mehr spaßig. Den
    > Kindern sollte man heute andere Werte beibringen und mit anderen Dingen
    > Spaß haben

    Das sehe ich anders. Ich denke solange man dem Kind von anfang an beibringt worin der Unterschied zwischen Räuber und Gendarm/Cowboy und Indianer und dem echten Krieg liegt, wird das wohl kaum zu gestörten Persönlichkeiten führen.
    Ich bin mit Super Soakern, Bogen, Holzgewehren und Zinnsoldaten aufgewachsen. Ich habe sogar mit 12 Jahren heimlich Egoshooter gespielt. Mein Gott, ist man dadurch verkorkst? Ich sehe das anders.

  16. Re: Diese Waffen- und Tötungsverherrlichung macht mich traurig

    Autor: burzum 20.11.18 - 00:33

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man meint, man wäre in den USA

    Ja, denke ich mir bei solchen Posts auch immer, dieses Gejammer, genau wie dort.

    Das Problem ist komplexer als "Da töten sich Leute!!!!111" und es ist relativ schwer eine Statistik zu finden die alle Faktoren beinhaltet und auch aufschlüsselt. So werden zum Beispiel Selbstmorde mit in einer Statistik aufgeführt und in der nächsten wieder nicht. Unfälle passieren auch sehr häufig, man erinnere sich an die Meldungen der Art "Kleinkind erschießt Mutter / Oma", wo stehen die in der Statistik? Wie viele der Toten sind durch illegalen Waffenbesitz verursacht worden? [1] [2] Auch interessant: Wie viele Straftaten sind durch legalen Waffenbesitz verhindert worden? In Chicago gingen Mord und Raub auf ein 56 Jahrestief als man das verdeckte Tragen von Waffen (dafür braucht man eine Lizenz) erlaubte. [3]

    Die USA haben ein Problem mit Schusswaffen, ja, es ist aber ein gesellschaftliches Problem und kein Problem der Waffen als solche. Es sollte dringend besser geschaut werden wer eine Waffe erwirbt und vorher eine ausreichende Schulung durchlaufen haben. Waffen sind keine Spielzeuge, wer die offen und am besten geladen rumliegen läßt handelt fahrlässig und sollte dafür auch verknackt werden.

    Wir liegen zum Beispiel beim Waffenbesitz auf dem vierten Platz, hinter Finland, und hier passiert, trotz all der Waffen, weit weniger Scheiße als in den USA. [4]

    [1] https://www.politifact.com/new-york/statements/2018/mar/12/john-faso/do-illegal-gun-owners-commit-most-gun-crime-rep-fa/
    [2] https://www.investors.com/politics/columnists/how-many-lives-are-saved-by-guns-and-why-dont-gun-controllers-care/
    [3] https://townhall.com/tipsheet/mattvespa/2014/08/25/untitled-n1883001
    [4] https://www.thelocal.de/20160616/five-things-to-know-about-guns-in-germany-us-gun-control-laws

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.18 00:37 durch burzum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07