1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Google-Router: Google…

Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: Lyve 05.10.16 - 00:01

    Habe einen AC Pro und war erstaunt, dass das Ding alleine 3 Stockwerke versorgen kann. Bei Bedarf kann ich ohne Probleme mit mehreren APs erweitern. Und günstiger ists auch noch.

  2. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: Tragen 05.10.16 - 03:00

    Ich überlege auch mir einen zu holen. Wie läuft das mit dem Controller?
    Muss der ständig aktiv sein oder reicht einmal einrichten?

  3. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: perryflynn 05.10.16 - 07:41

    Habe den neuen UAP AC PRO.
    Es reicht eine einmalige Einrichtung.

    Ich habe den Controller als VM laufen. Man benötigt ihn nur zum Einrichten der WiFi Netze, danach kümmert sich der Controller nur noch um Logging und das Roaming.

    Hat man nur einen UAP, benötigt man den Controller nicht, sofern man auf das Logging verzichten kann. Auch einen Neustart überlebt der UAP ohne Controller.

    Sofern ein VLAN fähiger Switch vorhanden ist, kann man die WiFi Netze auch in eigene VLANs stecken. Die Kommunikation zwischen Controller und UAP findet dann ungetaggt statt.

  4. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: ConiKost 05.10.16 - 08:21

    Kann der UAP AC Pro inzwischen auch DFS?

  5. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: Enter the Nexus 05.10.16 - 08:26

    Tragen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich überlege auch mir einen zu holen. Wie läuft das mit dem Controller?
    > Muss der ständig aktiv sein oder reicht einmal einrichten?

    Der muss immer laufen, da er den Wechsel der Clients zwischen den APs organisiert.

  6. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: Enter the Nexus 05.10.16 - 08:29

    Lyve schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe einen AC Pro und war erstaunt, dass das Ding alleine 3 Stockwerke
    > versorgen kann.

    Du hast also momentan einen AP. Das kann man dann ja auch mit jedem stinknormalen Router machen.

    > Bei Bedarf kann ich ohne Probleme mit mehreren APs
    > erweitern. Und günstiger ists auch noch.

    Und dann brauchst du den einen laufenden Controller. Das ist nicht so wirklich mit dem System hier zu vergleichen.

  7. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: keböb 05.10.16 - 11:22

    Nein das ist Quatsch! Der Controller muss NICHT laufen. Das machen die UniFi APs selber.

    Und ja ich hab sehr viel Erfahrung mit UniFi Systemen (selber im Einsatz und verkaufen wir).

    Den Controller braucht's nur konstant wenn man z.B. ein Hotspot Portal konfiguriert hat. Und jegliche Konfigurationen laufen über den Controller, die APs haben kein Web UI.

    ABER es bietet enorme Vorteile, wenn man den UniFi Controller ständig laufen lässt - einfach den Cloud Key kaufen, der braucht kaum Strom und dort läuft der Controller eigenständig drauf (ist völlig lokal) und zusätzlich kann man ein Cloud Login einrichten, dann kann man (OPTIONAL) von der ganzen Welt sein WiFi konfigurieren - oder die seiner Kunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.16 11:30 durch keböb.

  8. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: keböb 05.10.16 - 11:28

    DFS geht schon lange... funktioniert gut. Im Zweifelsfalle den Controller und dann die Fw auf die neuste Version updaten.

    Kann es sein dass du eine USA Version importiert hast? DFS is in USA nicht "approved" von der FCC und daher hat die US Version dies nicht. Die normale World Version der UAPs, welche üblicherweise in Europa von allen verkauft wird, kann DFS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.16 11:29 durch keböb.

  9. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: keböb 05.10.16 - 11:35

    Kann man doch gar nicht vergleichen... UniFi ist ein professionelles WLAN System für Firmen/Schulen/etc. - auch wenn es dank des tiefen Preises problemlos zuhause eingesetzt werden kann.

    Amplifi von Ubiquiti und dieses Google Ding sind quasi stark abgespeckte Minimalversionen von UniFi. Aber macht für den Endkundenmarkt sinn, die würden von UniFi erschlagen werden, auch wenn's eigentlich einfach ist.

    Aber sehr schön dass sich solche Technologie auch im Endkundenmarkt langsam verbreitet. Weil nur immer mehr Speed bringt überhaupt nix... 1200 Mbps reicht praktisch immer und kaum ein Mobilgerät kann diese Bandbreiten ausnutzen. Wichtig ist die Stabilität und die Verwaltung von mehreren APs.

  10. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: Tragen 05.10.16 - 12:22

    Wenn ihr Ubnt verkauft, kannst du mir vielleicht eine Frage beantworten.
    Ich mag von den ES die CLI und mache nichts über die Oberfläche.
    Ich wollte fürs Büro jetzt entweder die ES-48-500W oder US-48-500W kaufen + die Access Points AC Pro.
    Jeder rät mir etwas anders und bisher konnte mir niemand sagen was denn der Vorteil der US Switches sind. Habe ich die selben Möglichkeiten in der CLI ohne Controller?
    Ich hab gehört der Controller überschreibt meine Änderungen die ich per CLI gemacht habe immer wieder. Kann ich CLI Änderungen im Controller eingeben und die werden Verteilt?

    Vielen Dank für deine Info.

  11. Re: Was macht das Ding besser als Ubiquiti UniFi?

    Autor: keböb 07.10.16 - 19:07

    Wenn du ein CLI Fan bist, ist der ES vermutlich die bessere Wahl für dich.

    Das schöne an UniFi ist, dass du alles zentral über den Controller verwalten kannst. Über eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche. Access Points, Switch, Gateway, etc. Egal ob 1, 10 oder 100 Geräte. Ein Klick und es ist auf allen Geräten. Und dann gibt's auch schöne Statistiken etc. Sowie ein Cloud Login und eine iOS/Android App dafür. Äusserst praktisch und komfortabel.

    Aber ja die CLI Konfig wird überschrieben, daher weiss ich nicht ob du mit den US glücklich wirst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemotechnik Abstatt GmbH, Abstatt
  2. MVV Energie AG, Mannheim
  3. WBS GRUPPE, Berlin (Home-Office)
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)
  2. (u. a. 24-Stunden-Deals (u. a. Sony KD-77AG9 77 Zoll OLED für 2.477€ inkl. Direktabzug), Sandisk...
  3. 939€ (Bestpreis)
  4. 159€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme