Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Kindle Oasis im Hands…

Viel zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel zu teuer

    Autor: Jad 11.10.17 - 17:34

    Ich nutze meinen Paperwhite schon lange auch in der Badewanne und sollte er mir mal reinfallen, dann kann ich mir einen neuen Paperwhite kaufen - und bin immer noch unter dem Preis für einen neuen Oasis. Das Display ist genauso gut - und Audible? Wer hat bitte kein Smartphone, mit dem er Audible nutzen kann, kauft aber einen E-Reader? Ich habe viel von Amazon, Kindle, Echo(s) und bin Audible-Kunde, aber der Oasis ist vollkommen überflüssig.

  2. Re: Viel zu teuer

    Autor: DAUVersteher 11.10.17 - 18:02

    Einfache Lösung: Nicht kaufen!

    Mir ist beispielsweise der Rand zum greifen beim Voyage etwas schmal, da wäre der Oasis besser. Nicht, dass ich den Voyage nun sofort ersetzen würde aber wenn er mal kaputt geht bzw. meine Eltern einen neuen brauchen da ihnen ihrer kaputt gegangen ist, würde ich eher zum Oasis statt zum Voyage greifen. Der Paperwhite ist einfach eine ganz andere Qualitätsstufe mit seiner Plastikhülle und das Display hat zwar ebenfalls 300 PPI aber das Display des Voyages ist nochmal ne ganze Ecke "weißer" (wir haben beide in der Familie, konnte sie also nebeneinander halten.
    Zudem ist das Umblättern am eh ständig fegehaltenem Rand angenehmer als erst aufs Display touchen zu müssen.

    Ernstgemeinte Frage, postetst du eigentlich auch bei jeder Autodiskusion, dass der Veyron zu teuer ist oder der Enzo??? Wenn einem etwas zu teuer ist kauft man es einfach nicht, heult aber nicht in Foren rum ...

  3. Re: Viel zu teuer

    Autor: divStar 11.10.17 - 23:16

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernstgemeinte Frage, postetst du eigentlich auch bei jeder Autodiskusion,
    > dass der Veyron zu teuer ist oder der Enzo??? Wenn einem etwas zu teuer ist
    > kauft man es einfach nicht, heult aber nicht in Foren rum ...

    Nicht angegriffen fühlen - er hat eine Meinung und du musst nicht darauf antworten (zwingt dich ja keiner - genau so wie ihn keiner zwingt zu kommentieren).
    Aber zum Vergleich: ein Bugatti Veyron ist ein Statussymbol - da kann man sagen was man will. Ein E-Book-Reader wird niemals ein Statussymbol sein (unabhängig davon, ob der eine andere Daseinsberechtigung hat oder nicht). Ergo hinkt der Vergleich sehr.

    Im Forum darf jeder "rumheulen" - auch du.

  4. Re: Viel zu teuer

    Autor: DAUVersteher 11.10.17 - 23:31

    Ich lasse jedem seine Meinung, ich kanns nur die Meckergesellschaft nicht leiden. Sich wegen JEDEM scheiß äußern, dass Firma/Produkt X scheiße ist muss doch echt nicht sein.

    Und ja, ich mecker auch gerade, allerdings in meinen Augen nicht gegen eine bestimmte Person oder Meinung. Eher gegen das ständige ausgekotze in der heutigen Gesellschaft.


    Eine Firma wird es schon merken wenn ein Produkt nicht ankommt weils keiner kauft. Die werden das Produkt mit Sicherheit nicht einstampfen weil 2 Leute im Internet schreiben, das das Produkt doof/zu teuer ist ...

  5. Re: Viel zu teuer

    Autor: Jad 12.10.17 - 17:56

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lasse jedem seine Meinung, ich kanns nur die Meckergesellschaft nicht
    > leiden. Sich wegen JEDEM scheiß äußern...
    > Und ja, ich mecker auch gerade... Eher gegen das ständige ausgekotze in der
    > heutigen Gesellschaft.
    >

    Ich glaube, ich brauche dazu nichts sagen :)

  6. Re: Viel zu teuer

    Autor: Orius 12.10.17 - 21:25

    @Jad
    Ja, da ist echt nichts mehr zu sagen...

    Gibt einen interessanten Spruch, "wenn jemand mit den Finger auf einen anderen zeigt, zeigen gleichzeitig 3 eigene zu einem selbst".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Meierhofer AG, Berlin
  4. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 4,99€ statt 19,99€
  2. (-13%) 34,99€
  3. 41,49€ (5€ Zusatzrabatt bei Zahlung mit Amazon Pay)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
    Age of Empires Definitive Edition Test
    Trotz neuem Look zu rückständig

    Am liebsten würde Microsoft PC-Spieler einfach mit einem beherzten "Wololo" dazu bekehren, die Definitive Edition von Age of Empires zu kaufen. Am Ende versuchen sie es aber auch mit neuer Grafik. Wir finden aber, das reicht nicht. Selbst Nostalgiker sollten sich den Kauf gut überlegen.

  2. Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
    Axel Voss
    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

    Der CDU-Politiker Axel Voss ist Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Reform des Urheberrechts. Im Interview mit Golem.de verteidigt er die Pläne für ein europäisches Leistungsschutzrecht, obwohl er selbst einräumt, dass es nicht die beste Idee sei. Eine Zwangsabgabe für Google schließt er nicht aus.

  3. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.


  1. 09:01

  2. 07:05

  3. 06:36

  4. 06:24

  5. 21:36

  6. 16:50

  7. 14:55

  8. 11:55