1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues iPad Pro im Test: Von…

Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

    Autor: weezor 22.06.17 - 22:15

    Einerseits ja, es ist natürlich kein vollwertiger Laptop Ersatz in allen Situationen - Apple sagt ja auch, ihnen liegt der Mac am Herzen. Auch der Pro Bereich. Beide Welten ergänzen sich.

    Trotzdem stelle ich für mich persönlich fest, ich benutze das iPad immer regelmäßiger und an vielen Tagen häufiger als meinen Laptop, abgesehen von einem 8 Stunden Alltag am Desktop (mit Mac Book am Monitor). In meiner privaten (durchaus Pro-Tools interessierten Frei-) Zeit nutze ich es einfach den gesamten Tag über zum Browsen, Golem lesen, Twitch schauen, auf Amazon bestellen und eben viel zum Zeichnen, nur so zum Spaß. Ohne Verdienste dahinter, aber mit Pro Tools wie ProCreate (super App für iOS, da will man kein PhotoShop mehr auf dem Gerät) und trotzdem auch mit Adobe Produkten auf dem Desktop, in Verbindung mit dem iPad Pro für die Stifteingabe (Die app Astropad als wacom Ersatz). Es macht einfach spaß. Oft irgendwelche technischen Skizzen und Zusammenhänge, so ein Stift ist von Vorteil, grade wenn er softwareseitig gut integriert ist.

    Und seien wir ehrlich, auch die "Pros" unter uns verwenden Technik, das Internet und Messanger genauso wie alle anderen 80% ihres gesamten Alltages über, hauptsächlich fürs Browsen, Youtube und alles andere was noch so auf einem iPad bequem erledigt ist. Der eigentliche "Pro" Anwendungsfall, mit der CNC-Machinen-Anwendung, die nur auf Windows 2000 läuft, wird zur Ausnahme.

  2. Re: Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

    Autor: t3st3rst3st 22.06.17 - 22:53

    Auf iOS läuft kein C1, kein PS, kein Premiere, kein Cinema 4d/Maya und auch kein Compiler. Da läuft auch kein Zerene Stacker, kein RawDigger und nicht mal Excel mit voller Funktionalität. Und das nur als Mini Auswahl. Nicht mal Final Cut kriegst du da. ProCreate ist eine App zum Malen.

    Das andere Zeugs wie Internet, kurz ne Mail, Messis, Amazon und was man sonst so tut mache ich persönlich lieber auf dem Handy, ich bin damit schneller als mit einem Tablet.

    Nettes Ding aber halt immer noch iOS und abgespeckte Hardware.

  3. Re: Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

    Autor: Iomega 23.06.17 - 04:09

    t3st3rst3st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf iOS läuft kein C1, kein PS, kein Premiere, kein Cinema 4d/Maya und auch
    > kein Compiler. Da läuft auch kein Zerene Stacker, kein RawDigger und nicht
    > mal Excel mit voller Funktionalität. Und das nur als Mini Auswahl. Nicht
    > mal Final Cut kriegst du da. ProCreate ist eine App zum Malen.

    Das muss da auch gar nicht laufen. Das ist Microsofts Ansatz, dass alles überall laufen muss. Gute Software für das iPad ist auch für das iPad ausgelegt und hat dadurch Stärken. Nicht alles was anders ist als anderswo ist gleich schlecht.

  4. Re: Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

    Autor: Tigerf 23.06.17 - 07:15

    Iomega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss da auch gar nicht laufen.

    Doch. Wenn meine beruflich erforderliche Software nicht darauf läuft kann ich nicht professionell damit arbeiten.

    Für mich ist iOS ein Couchsurfing-OS, mehr nicht.

  5. Re: Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

    Autor: Berner Rösti 23.06.17 - 07:57

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iomega schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das muss da auch gar nicht laufen.
    >
    > Doch. Wenn meine beruflich erforderliche Software nicht darauf läuft kann
    > ich nicht professionell damit arbeiten.
    >
    > Für mich ist iOS ein Couchsurfing-OS, mehr nicht.

    Ich hatte mir mal ein Android-Tablet gekauft, das vom Funktionsumfang ja ähnlich ist. Irgendwann lag das nur noch in der Ecke und ich hab selbst zum Couchsurfing das Notebook genommen, da man ab und zu ja auch mal mehr als "Hallo" schreiben möchte... ;)

  6. Re: Ich besitze das 9,7" iPad Pro und muss zustimmen

    Autor: matzenordwind 23.06.17 - 09:48

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iomega schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das muss da auch gar nicht laufen.
    >
    > Doch. Wenn meine beruflich erforderliche Software nicht darauf läuft kann
    > ich nicht professionell damit arbeiten.
    >
    > Für mich ist iOS ein Couchsurfing-OS, mehr nicht.
    Ganz genauso ist es mit iOS und wird sich wohl auch auf absehbare Zeit nicht ändern. Selbst wenn Apple jetzt mit so mini Tippelschritte und ner Art Dateimanager App versucht das OS bisschen mehr zu öffnen und aufzubohren.
    Neben dem App Thema wird das glaube ich auf ewig lange ein Hauptproblem von iOS bleiben. Das ich keine einfache und zentrale lokale Dateiablage habe, auf die ich ohne Umwege von jeder App aus zugreifen kann. Und nicht jede App seine Dateien in sich selbst / im eigenen gekapselten Speicher ablegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe e. V., Paderborn
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31